Abschied von Absolventen und von der Werkrealschule
Schönbornschule wird zur Grundschule

In einer bewegenden Abschlussfeier nahmen Schule, Eltern, Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler und die Gemeinde dieser Tage nicht nur Abschied als und von der Abschlussklasse, sondern auch von einem viele Jahre lang allseits anerkannten, bewährten und erfolgreichen Schulzweig: Der Werkrealschule.
Denn mit deren Ende aufgrund der seit Jahren unzureichender Übergangszahlen wird es bis auf Weiteres nun keine Schulentlassung von höheren Klassen in den Karlsdorf-Neutharder Schulen mehr geben. Seit Jahren ist auch die Sebastianschule Neuthard „nur“ noch eine Grundschule. Nun endet auch auch und gerade in der Schönbornschule – zuletzt Werkrealschule Karlsdorf-Neuthard - ein bedeutendes und sehr erfolgreiches Kapitel Schulgeschichte.
Von jeher war die Schönbornschule ein allseits anerkannter Vorreiter für fortschrittliche und an die aktuellen gesellschaftlichen und berufsbezogene Anforderungen hervorragend angepasste Bildungskonzepte. Innerhalb eines kompetenten und äußerst engagierten Kollegiums haben dazu zuvorderst die langjährigen Schulleiter der Schönbornschule entscheidend beigetragen. Die ihnen anvertrauten Schülerinnen und Schüler für ihr späteres Berufsleben fit zu machen, ihnen dafür Schlüsselkompetenzen zu vermitteln, war und ist das eine; über die reine Wissensvermittlung hinaus die Persönlichkeit, soziale Kompetenz und ganzheitliche Entwicklung "ihrer" Kinder zu fördern und zu stärken, das andere, was die Bildungseinrichtung jeher in ganz besonderer Verantwortung wahrnimmt.
Das Selbstverständnis und Profil als "Schule mitten im Ort", eingebunden in das gemeindliche Leben, war den Verantwortlichen stets ein wichtiges Anliegen, was sich unter anderem in erfolgreichen Kooperationen mit örtlichen Unternehmen, öffentlichen Einrichtungen wie dem Jugend- und Familienzentrum, der Bibliothek oder Vereinen wiederspiegelt.
Dass die früher so erfolgreiche Werkrealschule zuletzt immer weniger Zulauf hatte und deswegen nun deren gesetzlich vorgegebene Aufgabe unausweichlich war, liegt in erster Linie an den politischen Rahmenbedingungen und dem allgemeinen Trend hin zu "höheren" Schulabschlüssen, der in den letzten Jahren zu einem regelrechten Run auf die Gymnasien führte.
Stets das Beste für die ihr anvertrauten Kinder geben, diese Maxime wird in der Schönbornschule mit Sicherheit weiterhin für die Grundschule gelten.
Der bemerkenswerte Erfolgsweg der Schule kam auch bei der Schulentlassung des Abschlussjahrgangs 2018/2019 nochmals in Erinnerung, "Ein großer Teil der Schullandschaft in Karlsdorf-Neuthard wird nun fehlen", war unisono großes Bedauern zu hören.

Autor:

Thomas Huber, Pressestelle, Gemeindeverwaltung Karlsdorf-Neuthard aus Karlsdorf-Neuthard

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.