Verbandsgemeinderat Kandel informierte sich über die Polizeistatistik
Mehr Verkehrsunfälle, weniger Kriminalität

Der Verbandsgemeinderat Kandel informierte sich in seiner jüngsten Sitzung über die Kriminalitäts- und Unfallentwicklung.
  • Der Verbandsgemeinderat Kandel informierte sich in seiner jüngsten Sitzung über die Kriminalitäts- und Unfallentwicklung.
  • Foto: hb
  • hochgeladen von Stefan Endlich

Kandel. In seiner Sitzung am 24. September in der Bienwaldhalle informierte sich der Verbandsgemeinderat Kandel unter Tagesordnungspunkt 1 über die Kriminalitäts- und Unfallentwicklung 2019. Vorgestellt wurden die Zahlen von Kommissaren der Polizeiinspektion (PI) Wörth.
Die Zahl der Verkehrsunfälle im Zuständigkeitsbereich der PI Wörth (Verbandsgemeinden Jockgrim, Kandel, Hagenbach und Stadt Wörth) ) hat 2019 um 10 % auf 2.312 zugenommen, insbesondere durch die Baustellensituation an der Rheinbrücke. Dadurch erklärt sich auch der starke Anstieg von Unfällen mit Lkw-Beteiligung um 41 %.
Zweistellig zugenommen haben auch Wildunfälle (+32,5 % auf 338) und Unfälle unter Beteiligung von Senioren (+21 % auf 451). Es gab einen tödlichen Verkehrsunfall (2018 keinen) und 231 Unfälle mit Verletzten (+7 %). Die Zahl der schwer verletzten Personen ging auf 43 (50) zurück.
Bei der Kriminalität gab es im südlichen Kreis Germersheim 2019 eine erfreuliche Abnahme um 12 % auf 2.830 Delikte und damit auf den tiefsten Stand der letzten fünf Jahre. Die Aufklärungsquote betrug 60 (61,8) %.
Straftaten gegen das Leben gab es keine. Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung nahmen auf 43 (32) Fälle zu, darunter waren 7 (3) Vergewaltigungen und 16 (8) Verstöße gegen die Verbreitung pornografischer Schriften. Rohheitsdelikte (Nötigung, Bedrohung, Körperverletzung, Raub) gingen um 13,5 % auf 558 Fälle zurück. Gewalt in engen sozialen Beziehungen (Ehe, Familie, Partnerschaft) entlud sich in 138 (108) Fällen. Um die Ursachen solcher Taten zu bekämpfen bzw. Wiederholungen zu verhindern, arbeitet die Polizei verstärkt mit Interventionsstellen, Staatsanwaltschaft und Justiz zusammen.
Diebstähle ohne erschwerende Umstände wurden 374 (426), Ladendiebstähle 63 (68) registriert. Diebstähle unter erschwerenden Umständen, bei denen in der Regel Sicherungseinrichtungen aufgebrochen oder überwunden werden, nahmen auf 351 (316) Fälle zu. Dieser Anstieg ist insbesondere auf vermehrte Automaten- und Autoaufbrüche zurückzuführen. Die Zahl der Wohnungseinbrüche hat weiter auf 41 (48) abgenommen und einen Fünfjahrestiefstand erreicht. Fahrraddiebstähle wurden 143 (122) gemeldet. Tatorte waren hier vor allem Bahnhöfe und Haltestellen.
In der Verbandsgemeinde Kandel ging die Gesamtzahl der Delikte auf 750 (856) zurück. Ein Anstieg wurde hier im Bereich der schweren Diebstähle (+29 Fälle, +38,6%) und der Rohheitsdelikte (+13 Fälle, +9,7%) verzeichnet. Des Weiteren wurden gehäuft Vereinsheime und Gewerbebetriebe mit dem Ziel der Entwendung von Werkzeug und Elektrogeräten aufgesucht. (24 Fälle). hb

Autor:

Stefan Endlich aus Wörth am Rhein

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Ausgehen & GenießenAnzeige
Sonnenaufgang auf der Burg Landeck im Bad Bergzaberner Land

Bergzaberner Land hat für alle passende Herausforderungen
Wandern, biken und genießen

Bad Bergzaberner Land. Die faszinierende Landschaft des Bergzaberner Landes mit schattigem Wald und sonnigen Rebenhängen sowie den viel Burgen, die von der Vergangenheit zeugen, kombiniert mit dem milden Klima machen die Region zu einem Paradies für Wanderer wie Mountainbiker gleichermaßen. Zahlreiche Wanderwege und zwei Strecken des Mountainbikeparks Pfälzerwald bieten für alle eine passende Herausforderung. Die zahllosen Burgen im Bergzaberner Land sind mächtigen Zeugen vergangener Zeiten und...

Wirtschaft & Handel
Durchblickpreis: Die SÜWE, Herausgeberin der Wochenblätter in Pfalz und Nordbaden, gewinnt den Journalistenpreis "Durchblick" 2021 des Bundesverbands Deutscher Anzeigenblätter (BVDA) in der Kategorie "Innovation - beste Idee des Jahres" mit dem Thema "Digital PR 4.0 - neue Reichweiten für PR-Texte
Video

Durchblick-Preis: Innovative Werbemöglichkeit gewinnt Journalistenpreis „Durchblick“ des BVDA
Die „Innovation des Jahres“ kommt von der SÜWE

BVDA Durchblickpreis. Die SÜWE, Herausgeberin der Wochenblätter, Stadtanzeiger und des Trifelskuriers in der Pfalz und Nordbaden, gewinnt 2021 gleich zwei Journalistenpreise des Bundesverbandes Deutscher Anzeigenblätter (BVDA). Gerade der erste Platz in der Kategorie Innovation beinhaltet große Mehrwerte für Anzeigenkunden im Digitalsektor. Berlin. Gleich in vier von fünf Kategorien landeten die Bewerbungen der SÜWE Vertriebs- und Dienstleistungsgesellschaft mbH & Co. KG nach einer Vorauswahl...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Terrasse am Teich
2 Bilder

Fastenwandern und Yogafasten in Landau
Fit in den Sommer

Landau. Der Frühling ist die beste Zeit für einen Neustart, ein Reset für Körper, Geist und Seele. Ballast abwerfen, auch ein paar Pfunde dürfen es sein. Energie tanken und Kräfte bündeln, um gestärkt und fit in den Sommer zu starten. Dafür greifen immer mehr Menschen auf eine Jahrtausende alte Heilkunst zurück: das Fasten, die Energiequelle schlechthin, die dem Menschen als Ganzem dient - Körper, Geist und Seele. Fastenbegleitung im Fastenlandhaus Herrenberg über das ganze Jahr  Das...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Spargel zu stechen, will gelernt sein
3 Bilder

Quartier Christ steht für regionale Qualität
Pfälzer Spargel sprießt

Pfälzer Spargel. Neugierig schauen die Köpfe des Spargels aus der Erde der aufgeschütteten Dämme. Man braucht ein geübtes Auge, um zu erkennen, wo der Spargel wächst. Die Arbeiter, die seit Jahren für das Quartier Christ in der Saison den Spargel stechen, haben ein gutes Auge, legen die Spargelstangen mit der Hand etwa frei, um dann mit dem Spargelmesser in die Erde zu fahren und sauber die etwa 30 Zentimeter lange Stange abzuschneiden. Hier kann man viel verkehrt machen. Die Wurzel darf...

Online-Prospekte aus Wörth und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen