Nächster Halt: Pfalzderby
Dansenberger Serie soll auch in Haßloch halten

Auf ihn ist Verlass: Sebastian Bösing im Tiefflug.
  • Auf ihn ist Verlass: Sebastian Bösing im Tiefflug.
  • Foto: TuS 04 KL-Dansenberg
  • hochgeladen von Michael Holstein

Nach dem überzeugenden Start ins Handballjahr 2019 fährt der TuS 04 Kaiserslautern-Dansenberg mit breiter Brust zum Pfalzderby nach Haßloch. Beim 27:22-Heimsieg gegen den letztjährigen Vizemeister Horkheim zeigte das Team von TuS-Trainer Marco Sliwa insbesondere in der Abwehr eine tadellose Leistung. Erfreulich auch, dass Robin Egelhof bei seinem Comeback ordentlich Selbstvertrauen tanken konnte und schon fast wieder „der Alte“ ist.

Mit einer ähnlich konzentrierten Leistung will der TuS auch bei der TSG punkten, am liebsten doppelt. Mit dem sechsten Sieg in Folge würde der zweite Tabellenplatz weiter in Dansenberger Hand bleiben. Doch was auf dem Papier nach einer klaren Sache aussieht, wird in der Praxis ein hartes Stück Arbeit werden. Herzblut und Leidenschaft sind gefragt. Tugenden, für die der TuS bekannt ist.

Doch auch die TSG ist ein Team, das über den Kampf zum Spiel findet. Zwar sind die „Bären“ desaströs in die Saison gestartet, die ersten fünf Spiele gingen allesamt verloren, doch mittlerweile hat sich das Team von TSG-Trainer Tobias Job ein dickes Polster auf die Abstiegsplätze verschafft. Mit 15:21 Punkten rangiert die TSG auf dem 11. Tabellenplatz. Die Tendenz zeigt eindeutig nach oben. Daran ändert auch die klare Niederlage gegen die Junglöwen vom vergangenen Wochenende nichts. Offensichtlich ein gebrauchter Tag, an dem lediglich Jugendnationalspieler Nils Röller mit sieben Toren bei 100%iger Trefferquote ein positives Ausrufezeichen setzten konnte.

Spielbeginn im Haßlocher Sportzentrum am Samstagabend ist um 19.30 Uhr. Die Zuschauer dürfen sich auf ein rassiges Derby freuen. Wer im TuS-Bus mitfahren will, sollte sich den Abfahrtstermin notieren: Samstag 17.00 Uhr Dorfplatz Dansenberg, Mitfahrerpreis: 5 Euro.

Autor:

Michael Holstein aus Kaiserslautern-Süd

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Obwohl die Bundesregierung die hohe Einspeisevergütung seit 2012 schrittweise zurückgefahren hat, lohnt sich eine Photovoltaikanlage auch heute noch

Experten für Solaranlagen: Organic Energy aus Kaiserslautern
Strom vom eigenen Dach

Organic Energy. Photovoltaikanlagen sind nach wie vor gefragt. Obwohl die Bundesregierung die hohe Einspeisevergütung seit 2012 schrittweise zurückgefahren hat, lohnt sich die Erzeugung von Solarstrom auch heute noch. "Entscheidend ist der Eigenverbauch an Strom", erklärt Thomas Nagel, Geschäftsführer von Organic Energy in Kaiserslautern. "Denn wer von dem selbst erzeugten Strom möglichst viel selbst nutzt, kann seine Stromrechnung deutlich senken. Somit ist eine Photovoltaikanlage eine...

Online-Prospekte aus Kaiserslautern und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen