Angesichts Herausforderungen durch Pandemie
Pflegeeinrichtung Heilsbach ist vorbereitet

Kreishaus Südwestpfalz (Pirmasens)
2Bilder
  • Kreishaus Südwestpfalz (Pirmasens)
  • Foto: Kreisverwaltung
  • hochgeladen von Werner G. Stähle

Südwestpfalz. Um in der Südwestpfalz im Fall einer Ausweitung von Erkrankungen durch das Coronavirus den spezifischen Herausforderungen gewachsen zu sein, wurde von der Kreisverwaltung die Bildungsstätte Heilsbach zur Aufnahme von Pflegebedürftigen vorbereitet. Seit heute (Montag 30. März 2020) sind dort Räume zur Aufnahme von bis zu 50 Personen ausgestattet. In der Einrichtung bestünden Möglichkeiten, auch mehr Pflegebedürftige aufzunehmen, teilt die Kreisverwaltung mit.

Die „Bildungs- und Freizeitstätte Heilsbach“ (Schönau, Verbandsgemeinde Dahner Felsenland) sei nun bereit, provisorische Einrichtung für Pflegebedürftige zu werden, die nicht mehr zuhause versorgt werden können, weil beispielsweise Angehörige mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infiziert sind. Die fachliche Betreuung würden 40 Helfer des ASB Pirmasens übernehmen, erklärte Landrätin Dr. Susanne Ganster beim Pressegespräch in der Heilsbach. Konkret gehe es um Patienten mit den Pflegegraden I bis III, die nicht mit dem Coronavirus infiziert sind. „Damit wollen wir auch Pflegedienste entlasten, die sich auf Schwerstpflegefälle konzentrieren sollen, wenn sie nicht mehr alle Patienten betreuen können“, führte Peter Spitzer aus, erster Kreisbeigeordneter und zuständig für Soziales. „Dadurch sollen die Pflegedienste in die Lage versetzt werden, sich vor allem um Personen in den Pflegegraden IV und V zu kümmern“. 28 Dienste in den zwei kreisfreien Städten und im Landkreis seien angeschrieben und um Rückmeldung gebeten worden, so Peter Spitzer weiter. Auch Privatpersonen könnten sich beim Kreis melden, wenn beispielsweise für Angehörige nicht mehr auf ausländische Pflegekräfte zurückgegriffen werden kann.

Helfer gesucht
„ASB und Kreis suchen vorsorglich bereits weitere ehrenamtliche Helfer“, lässt die Kreisverwaltung wissen. „Interessenten können sich an E-Mail helfen@lksuedwestpfalz.de wenden oder an Telefon 06331/809-154. Auch Helfer ohne medizinische Kenntnisse sind willkommen und können mit mobilen Bewohnern beispielsweise spazieren gehen oder spielen. Notwendige Hygieneschulungen und Versicherungsschutz gewährt der Landkreis.“

Information

Wer Angehörige unterbringen möchte, erreicht die zuständige Ansprechpartnerin beim Sozialamt der Kreisverwaltung per E-Mail an D.Waltemathe@lksuedwestpfalz.de oder über Telefon 06331/809-467. Der Arbeiter- und Samariterbund (ASB) Pirmasens übernimmt gegebenenfalls den Transport der Pflegebedürftigen zur Einrichtung und betreut sie vor Ort. Häusliche Pflege-Utensilien vom Rollstuhl bis zur Verordnung oder Medikamenten müssen selbst mitgebracht werden.
   Auf der speziellen Internetseite www.lkswp.de/corona-info finden Interessierte aktuelle Informationen des Landkreises, sowie bei weiteren Fragen zum Thema Coronavirus unter „Hotline“ 06331/809-700.

Kreishaus Südwestpfalz (Pirmasens)
Bildungs- und Freizeitstätte Heilsbach (Schönau/Pfalz, Verbandsgemeinde Dahner Felsenland)
Autor:

Werner G. Stähle aus Hauenstein

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

RatgeberAnzeige
Bundestagsabgeordneter Dr. Thomas Gebhart testet die Beratung via VR-SISy beim Startschuss für die Kooperation zwischen VR Bank Südpfalz und AOK Rheinland-Pfalz/Saarland in Ottersheim bei Landau in der Pfalz.
3 Bilder

AOK Rheinland-Pfalz Saarland und VR Bank Südpfalz kooperieren
Persönliche Gesundheitsberatung in Bankfiliale

Ottersheim. Persönliche Beratung in Echtzeit, ohne dass man sich trifft? Nicht nur in Pandemiezeiten ein nachgefragter Service. Die VR Bank Südpfalz hat mit ihrem Angebot VR-SISy (VR-Service-Interaktiv-System) vier Jahre Erfahrung gesammelt. Mit der AOK Rheinland-Pfalz/Saarland hat sie jetzt einen neuen Kooperationspartner mit an Bord. Die AOK bietet künftig in den mit VR-SISy ausgestatteten Bankfilialen persönliche Beratung in Echtzeit per Video an.  In insgesamt 38 Filialen der VR Bank...

Online-Prospekte aus Annweiler und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen