Corona-Pandemie
Infektionsfälle an Schulen derzeit unter Kontrolle

Kreishaus in Pirmasens. Hier ist auch das Gesundheitsamt untergebracht.
  • Kreishaus in Pirmasens. Hier ist auch das Gesundheitsamt untergebracht.
  • Foto: Kreisverwaltung
  • hochgeladen von Werner G. Stähle

Südwestpfalz. Ende letzter Woche waren an zwei Schulen im Landkreis Südwestpfalz Fälle von Infektionen mit dem Corona-Virus Sars-CoV-2 bekannt geworden. Im Rahmen der Kontakt-Nachverfolgung wurden mittlerweile die „Kontaktpersonen Ersten Grades“ ermittelt, teilt die Landkreisverwaltung heute (31. August 2020) mit. An der Realschule plus Kirchberg betrifft dies zwei Lehrkräfte und 15 Schülerinnen oder Schüler. Von der BBS Pirmasens befinden sich derzeit acht Lehrkräfte und 28 Schülerinnen oder Schüler in Quarantäne weil sie als Kontaktperson Ersten Grades gelten. Ihre Tests werden morgen komplett durchgeführt sein. Für alle übrigen Schülerinnen und Schüler an den beiden Schulen läuft der Unterricht regulär weiter, da alle notwendigen Hygienevorkehrungen getroffen sind, lässt die Kreisverwaltung wissen.

Bei Fragen können sich Schülerinnen und Schüler oder Eltern per E-Mail an das Gesundheitsamt Südwestpfalz wenden (gesundheitswesen@lksuedwestpfalz.de), wird ergänzend mitgeteilt. Um Angabe einer Telefonnummer wird gebeten.

Zwei zusätzliche Infektions-Fälle im Landkreis
Stand heute haben sich im Zuständigkeitsbereich des Gesundheitsamts aktuell zwei weitere Infektions-Fälle bestätigt, teilt die Landkreisverwaltung ergänzend mit. Betroffen sind ein Reiserückkehrer aus Großbritannien mit Meldeadresse in Zweibrücken sowie ein Reiserückkehrer aus Ägypten, der in Waldfischbach-Burgalben wohnt. Beide befinden sich in häuslicher Isolation. Die Ermittlung der Kontaktpersonen ist in diesen Fällen noch nicht abgeschlossen.

Aktuell gelten im Landkreis Südwestpfalz elf Personen als infiziert, wird weiter bekannt gegeben. Drei davon mit Adresse in Pirmasens, zwei in Zweibrücken, je einer in den Verbandsgemeinden Thaleischweiler-Wallhalben und Waldfischbach-Burgalben sowie vier in der Verbandsgemeinde (VG) Dahner-Felsenland. Ermittelbare Kontaktpersonen werden über die Infektion informiert.

Seit Beginn der Testungen bis heute wurden 231 Personen als Sars-CoV-2-positiv erkannt, heißt es in der Mitteilung weiter. Ein Fall davon liegt außerhalb des Zuständigkeitsbereichs des Gesundheitsamts Südwestpfalz, wird aber mitgeführt.
   Die Gesamtzahl der jemals bestätigten Fälle verteilt sich nach Meldeadresse auf Pirmasens mit 41, Zweibrücken mit 50, die VG Dahner Felsenland mit 43, die VG Hauenstein mit zehn, die VG Pirmasens-Land mit neun, die VG Rodalben mit sieben, die VG Thaleischweiler-Wallhalben mit 35, die VG Waldfischbach-Burgalben mit 15 und die VG Zweibrücken-Land mit 20.
   Nach der Begleitung durch das Gesundheitsamt konnten 573 Betroffene ihre Quarantäne als genesen abschließen, wird außerdem mitgeteilt.

Bislang sind im Bereich des Gesundheitsamtes vier Personen mit Corona-Infektion verstorben, heißt es in der Mitteilung der Kreisverwaltung. Darin enthalten ist eine Person, die laut Aussage des Gesundheitsamtes „definitiv nicht infolge der Virusinfektion“ verstarb. (Wir berichteten.)

Das Gesundheitsamt informiert
Das Gesundheitsamt der Kreisverwaltung Südwestpfalz empfiehlt weiterhin Personen mit Symptomen, sich umgehend mit ihrem Arzt, der „Corona-Hotline“ 06331/809-750 (Montag bis Freitag 9 bis 12 Uhr) oder der landesweiten Telefonnummer 0800/99.00.400 in Verbindung zu setzen.
   Weiter wird darauf verwiesen, dass Reise-Rückkehrerinnen und Rückkehrer aus einem Risikogebiet verpflichtet sind, sich beim Gesundheitsamt zu melden und zwei Wochen in Quarantäne zu gehen. Auf freiwilliger Basis können sich alle die von einer Reise zurückkommen auf Corona testen lassen. Die Termine werden von der Hotline vergeben und finden mittwochs zwischen 14 und 16 Uhr sowie montags, dienstags donnerstags und freitags zwischen 16 und 18 Uhr statt.

Autor:

Werner G. Stähle aus Hauenstein

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

RatgeberAnzeige
Bundestagsabgeordneter Dr. Thomas Gebhart testet die Beratung via VR-SISy beim Startschuss für die Kooperation zwischen VR Bank Südpfalz und AOK Rheinland-Pfalz/Saarland in Ottersheim bei Landau in der Pfalz.
3 Bilder

AOK Rheinland-Pfalz Saarland und VR Bank Südpfalz kooperieren
Persönliche Gesundheitsberatung in Bankfiliale

Ottersheim. Persönliche Beratung in Echtzeit, ohne dass man sich trifft? Nicht nur in Pandemiezeiten ein nachgefragter Service. Die VR Bank Südpfalz hat mit ihrem Angebot VR-SISy (VR-Service-Interaktiv-System) vier Jahre Erfahrung gesammelt. Mit der AOK Rheinland-Pfalz/Saarland hat sie jetzt einen neuen Kooperationspartner mit an Bord. Die AOK bietet künftig in den mit VR-SISy ausgestatteten Bankfilialen persönliche Beratung in Echtzeit per Video an.  In insgesamt 38 Filialen der VR Bank...

Online-Prospekte aus Annweiler und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen