Nach 46 Jahren im Öffentlichen Dienst
Haßlochs Bürgermeister Lothar Lorch offiziell verabschiedet

Bürgermeister Lothar Lorch mit Ehefrau Heike Lorch (Mitte) im Kreis von Landrat Hans-Ulrich-Ihlenfeld sowie den Beigeordneten Tobias Meyer, Joachim Blöhs und Claus Wolfer.
  • Bürgermeister Lothar Lorch mit Ehefrau Heike Lorch (Mitte) im Kreis von Landrat Hans-Ulrich-Ihlenfeld sowie den Beigeordneten Tobias Meyer, Joachim Blöhs und Claus Wolfer.
  • hochgeladen von Gemeindeverwaltung Haßloch

Am 15. August 2020 ist Bürgermeister Lothar Lorch nach 46 Jahren im öffentlichen Dienst in den Ruhestand eingetreten. Unter Berücksichtigung der Corona-Bestimmungen erfolgte nun noch einmal die offizielle Verabschiedung in einem bewusst klein gehaltenen Rahmen mit einigen Weggefährten, Kollegen und Freunden. Er habe inzwischen etwas Zeit gehabt, sich an den Begriff Pensionär zu gewöhnen. „Doch mit der Bezeichnung als Altbürgermeister tue ich mich derzeit noch schwer“, sagte Lorch mit einem Augenzwinkern bei der Feierstunde im Haßlocher Kulturviereck.

Bürgermeister Lothar Lorch hatte im Dezember vergangenen Jahres einen schweren Herzinfarkt erlitten. Sein Körper habe ihm damals ein sehr deutliches Signal gegeben, weshalb er aus gesundheitlichen Gründen die Entscheidung traf, sich nicht mehr den Belastungen des Bürgermeisteramtes auszusetzen. „Ich stelle Ansprüche an das Amt des Bürgermeisters, denen ich gesundheitlich auf Dauer nicht hätte gerecht werden können. Bürgermeister ist man mit Leib und Seele und zu 100 Prozent, reduziert oder gar nur mit halber Kraft kann man dieses Amt nicht ausüben“, so Lorch.

Er trete nach eigener Aussage mit einem guten Gewissen ab und übergebe seinem Nachfolger eine intakte Gemeinde. „Dennoch gilt es, einige Themen anzupacken, die bisher auf der Strecke blieben und neue Aufgaben anzugehen, die uns inhaltlich heute noch gar nicht bekannt sind“, so Lorch weiter. Er bedankte sich bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Verwaltung für die gute und loyale Zusammenarbeit, dankte den Bürgerinnen und Bürgern, die ihm damals ihr Vertrauen bei der Wahl zum Bürgermeister schenkten sowie den vielen ehrenamtlich Tätigen in verschiedenen Organisationen und Vereinen, den Behörden, Einrichtungen und politischen Würdenträgern, die stets dabei mitwirken, Haßloch voranzubringen. Den größten Dank richtete er aber an seine Frau und Tochter für die geduldige Begleitung und ihren Verzicht, denn mit dem Amt des Bürgermeisters komme das Familienleben des Öfteren zu kurz.

Als Vertreter der größten Fraktion im Gemeinderat sprach Hans Grohe im Namen aller Fraktionen dem Bürgermeister a.D. einen großen Dank für seine Arbeit im Rathaus aus. Ob als Leiter der Bauverwaltung, als Erster Beigeordneter oder als Bürgermeister – Lothar Lorch zeichnete sich nach Aussage von Grohe durch seine ziel- und lösungsorientierte Arbeit aus. Gerade im Bereich des Bausektors habe Lorch durch seine Tätigkeit als langjähriger Bauamtsleiter komplexe Bauangelegenheiten, bei denen auch Hindernisse und Widerstände zu überwinden waren, geduldig kommunizieren und dabei auch Kompromisse finden können, um letztlich allen Akteuren gerecht zu werden. Als Beispiel nannte er den jüngst eröffneten Baumarkt, den sich so viele Haßlocher gewünscht hatten.

„Viele Projekte im Ort tragen die Handschrift von Lothar Lorch“, sagte Landrat Hans-Ulrich Ihlenfeld, der als Bürgermeister von Haßloch und Landrat des Landkreises Bad Dürkheim eng mit ihm zusammenarbeitete. Eine Sache hätten aber beide als Bürgermeister von Haßloch in ihren Amtszeiten nicht zu Ende bringen können – eine zukunftsfähige Entscheidung zum mittlerweile jahrelang diskutierten Dauerthema Badepark.

Tobias Meyer kam vor fünf Jahren nach Haßloch und übernahm unter Bürgermeister Lothar Lorch das Amt des Ersten Beigeordneten. „Ich kannte zwar die Arbeit in einer Verwaltung durch meine Tätigkeiten im Schuldienst und des Kultusministeriums, doch jede Verwaltung ist anders“, so Meyer. Er bedankte sich bei Lorch für die gute Einführung, die ihm den Start erleichtert habe. Er lobte seine ausgestrahlte Ruhe und Gelassenheit, die er selbst in schwierigen Situationen wahrte. Dies sei eine Gabe, die man auch im Kollegenkreis sowie in der Bevölkerung zu schätzen wusste.

Lothar Lorch ist am 15.08.1974 in den öffentlichen Dienst bei der Kreisverwaltung Bad Dürkheim, damals noch mit Sitz in Neustadt an der Weinstraße, eingetreten. Am 15.08.2020, also genau 46 Jahre später, begann für ihn der erste Tag im Ruhestand. Die ersten 8 Jahre seiner beruflichen Laufbahn verbrachte Lorch bei der Kreisverwaltung Bad Dürkheim, 1982 wechselte er zur Gemeindeverwaltung Haßloch, für die er weitere 38 Jahre tätig war. In den zurückliegenden 10 Jahren wurde ihm politische Verantwortung in der Funktion als Erster Beigeordneter und als Bürgermeister übertragen. „Aus insgesamt 46 Jahren Berufsleben mit vielen Ereignissen, Gesprächen und Kontakten bleiben mir viele gute Erinnerungen, die ich sicherlich nicht so schnell vergessen werde. Haßloch war mein Auftrag und meine Arbeit, ab heute kann ich sagen, Haßloch gehört zu meinem Leben“, so Lorch abschließend.

Autor:

Gemeindeverwaltung Haßloch aus Haßloch

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Welche Kfz-Versicherung ist günstig und leistungsstark? Diese Frage beschäftigt viele Autohalter jährlich bis zum Stichtag am 30. November. Ob sich ein Wechsel lohnt, hängt vom künftigen Preis und den Leistungen der Police ab.

HUK-Coburg informiert: Jetzt Autoversicherung vergleichen
Versicherungsjahr geht zu Ende

HUK-Coburg. Das Kfz-Versicherungsjahr geht zu Ende. Wird der Vertrag mit dem Versicherer nicht spätestens einen Monat vor Ablauf gekündigt, verlängert er sich automatisch um ein Jahr. Bis wann muss man also seine Kfz-Versicherung kündigen? Wer zum 1. Januar wechseln will, muss seine alte Kfz-Versicherung also bis einschließlich 30. November kündigen. Vor der Entscheidung Fortführung des Vertrags oder Wechsel, stehen zwei Fragen: Stimmt der Preis meiner Auto-Versicherung? Welche Leistungen...

Online-Prospekte aus Haßloch und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen