Wahl anlässlich des Andechser Bierfestes
Bierfestkönigin in Haßloch gesucht

Die beiden Kandidatinnen um das Amt der Andechser Bierfest: Lena Roth und Jasmin Paulus flankiert von der (noch) amtierenden Bierfestkönigin Davina I. und dem 1. Beigeordneten Tobias Meyer.
  • Die beiden Kandidatinnen um das Amt der Andechser Bierfest: Lena Roth und Jasmin Paulus flankiert von der (noch) amtierenden Bierfestkönigin Davina I. und dem 1. Beigeordneten Tobias Meyer.
  • Foto: Pacher
  • hochgeladen von Markus Pacher

Haßloch. Jasmin Paulus und Lena Roth bewerben sich für die neue „Andechser Saison“ um die Krone der Bierfestkönigin 2018. Am 20. September erfolgt im Festzelt die Krönung. Ein Vorentscheid wie im Vorjahr ist in diesem Jahr nicht notwendig gewesen, da es nur zwei Bewerberinen gab, entweder ist eine die neue Bierfestkönigin, dann wird die andere ihre Prinzessin“. Die beiden Bewerberinnen strahlen Charme und Natürlichkeit aus, geben sich bei ihrer Vorstellung locker und stets lächelnd. Beide hübschen jungen Damen sind Haßlocher Mädels, die gerne mit Freunden Feste besuchen, die Geselligkeit lieben. Natürlich gehört das Andechser Bierfest seit Jahren zu ihren Veranstaltungshighlights. Mit ihrer Vorgängerin Davina I. haben sie das Hobby gemeinsam: Sie schwimmen gerne in unserem Badepark. „Wir haben das Glück, hier in Haßloch eine solche Freizeitanlage zu haben, das nutzen wir natürlich, waren sich die drei einig. Jasmin Paulus nennt zu ihren Hobbys auch noch Poledance und Lesen. Sie hat eine Ausbildung zur Zahnmedizinischen Fachangestellten absolviert sowie Wirtschaftsingenieurwesen/Maschinenbau studiert. „Der Krönungsabend mit der absoluten spannenden Stimmung war eigentlich der Anlass, mich für das Amt zu bewerben,“ sagt sie mit einem bezaubernden Lächeln. Beide Kandidatinnen sind sehr heimatverbunden, loben das gute Freizeitangebot insbesondere auch für Kinder und Jugendliche durch den Blaubär und die Ferienspielwochen.
„Für mich wäre es eine neue Herausforderung vor einem so großen Publikum zu stehen. Ich freue mich riesig auf den Krönungsabend, es wäre für mich eine Ehre , Haßloch als Bierfestkönigin repräsentieren zu können,“ strahlt die 20-jährige Lena Roth. Lena absolviert eine Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin und hat auch in ihre Freizeit mit Kindern zu tun, sie trainiert sie im Handball und Schwimmen. Die Anwärterinen auf die Krone sind sehr motiviert und selbstbewusst, werden bei ihren neuen Aufgaben auch von den Familien unterstützt. Der 1. Beigeordnete Tobias Meyer freute sich, dass sich wieder so engagierte und hübsche Haßlocher Mädels für das Amt der Bierfestkönigin und Prinzessin beworben haben. Sein Dank galt Davina I. die nun ihre Krone abgeben muss: „Für mich war dieses Jahr sehr ereignisreich. Ich habe zirka vierzig Veranstaltungen miterleben dürfen. Zu den Höhepunkten gehörte auch die Teilnahme am Winzerfestzug in Neustadt. Ich hatte stets vom Tourist-Info-Team, mit der Leiterin Annika Weiss, vom Organisator Gunther Metz und von der Verwaltung Unterstützung bei meinen Auftritten. Besonders beeindruckt haben mich die Besuche im Kloster Andechs, ein unvergessenes Erlebnis war die Weindegustation auf dem Starnberger See. Die Betreuung durch den Tourist-Manager Werner Schmid im Starnberger Land war optimal. Es war ein tolles Jahr,“ schwärmt Davina I. Tobias Meyer ließ die Geschichte des seit sieben Jahren stattfindenden Bierfestes kurz Revue passieren. Der Fachjury, die am Donnerstag die Wahl entscheiden wird, gehören an: Peter Ruffer (Vertreter der Bürgerschaft), Peter Bouché als Medienvertreter (Bezirksleiter bei der Rheinpfalz) und Dorothea Zeiher (Goldschmiedin). Letztere hat die Krone entworfen mit Hopfenblüte und Hopfenblätter sowie den Wappen von Andechs und Haßloch, Werner Schmid als Vertreter der Region Starnberg Ammersee und Tobias Meyer als Vertreter der Gemeinde Haßloch. Um 20 Uhr beginnt die Wahl, bei der unter anderem Wissen um das Andechser Bier sowie Geschicklichkeit gefragt sind. Durch den Abend wird wieder versiert und charmant der Moderator von RPR1, Ralf Schwoll führen . Für die musikalische Umrahmung sorgt wie im vergangenen Jahr die Partyband „Krachleder“. jm


Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen