TSG startet beim Bergturnfest in Eisenberg
Leichtathleten zeigen ihre Schokoladenseite

Weitspringerin Hanna Sandmann ist eine der Top-Athletinnen der Grünstadter TSG.
  • Weitspringerin Hanna Sandmann ist eine der Top-Athletinnen der Grünstadter TSG.
  • Foto: TSG
  • hochgeladen von Jürgen Link

Grünstadt. Neun Dreikampf-Siege, drei Vereinsrekorde, über 50 persönliche Bestleistungen – eine überzeugende Bilanz der 26 gestarteten Leichtathleten der TSG Grünstadt beim Bergturnfest in Eisenberg. Die gute Anlage, das ideale Wetter und vor allem die riesige Wettkampffreude führten zu diesem schönen Ergebnis.
Erwartungsgemäß stellten die beiden TOP-Athleten der Sommersaison in der Klasse U-18 neue Dreikampf-Rekorde auf. Hanna Sandmann erzielte 1565 Punkte, Julian Schlepütz 1717 Punkte. Einen Uralt-Rekord von Hans Heinrich Weyer aus dem Jahre 1993 verbesserte Paul Krönemeyer, der 9jährige sprang starke 3,90 m weit.
Dreikampf-Sieger wurden Johannes Leuck bei den Männern (u.a. 10,44 m beim Kugelstoßen), Max Rompf , M-14 und bei ihrem ersten Wettkampf Lucie Sperling, W-10.
Anna Wagner gewann bei den W-14, verbesserte dabei ihre erst eine Woche alte Kugelstoßbestleistung um über einen halben Meter auf 9,79 m. Dritte bei den W-14 wurde Merle Brammert-Schröder, 5. Pia Denzer.
Hanna Sandmann legte mit 5,26 m beim Weitsprung den Grundstein zu ihrem Sieg, verbesserte sich mit der Kugel auf 9,65 m. Nach 7 Monaten Schonung (Verletzung) lief Julian Schlepütz erstmals wieder zum Weitsprung an, erzielte mit 6,32 m gleich eine neue Bestleistung. Nach 11,2 sek über 100 m war ihm der Dreikampfsieg nicht zu nehmen.
Milan Wörz, M-13, schleuderte den 200 g auf starke 46 m, sprintete ebenso wie die gleichaltrige Sarah Jalloh 10,3 sek über 75 m. Sarah freute sich riesig über ihren weiten Satz von 4,82 m (Bestleistung), gewann ebenso wie Milan den Dreikampf. Dabei musste sich Sarah wie in der Vorwoche mit einer Konkurrentin den Sieg teilen, da waren es die 75 m (wir berichteten).
Neben dem Weitsprungrekord überzeugte Paul Krönemeyer, M-9, auch über 50 m in 8,2 sek, gewann überlegen den Dreikampf.
Gute zweite Plätze erzielten Leandra Beenke, Lukas Krämer, M-8, - vor Lukas Garbe und Torben Grönert -, Paul Rompf, Arne und Simon Schlepütz, während Jakob Garbe bei den M-11 Dritter wurde.
Ein Beispiel gelebter (Leichtathletik-) Sportfreundschaft zeigten die Betreuer vom TSG und TSV Freinsheim. Aufgrund der großen Meldezahlen der beiden Vereine wurden die Kinder gemeinschaftlich von den Betreuern der beiden Vereine gecoacht. So konnten sich 6 Betreuer um insgesamt 40 Athleten kümmern.
Nicht unerwartet kam der Sieg von Josefine Klett beim Diskuswerfen der U-18, schließlich beherrscht sie seit Jahren in der Pfalz und auch Rheinland-Pfalz diese Disziplin. Leicht verletzt warf sie nur aus dem Stand und kam auf 29,34 m.
Zweite Plätze erzielten beim Weitsprung Johannes Leuck (Männer), Paul Rompf (W-12) und Hanna Sandmann. Sandmann freute sich auch beim Hochsprung über die Vizemeisterschaft mit guten 1,43 m, ebenso Max Rompf beim Kugelstoßen und Sarah Jalloh mit Bestzeit von guten 10,91 sek über 60 m-Hürden.
Erfreulich, dass Merle-Brammert Schröder nach 15 monatiger Verletzungspause, (Überforderung beim Schulsport), erstmals wieder beim Sprint und Sprung an den Start gehen konnte. 4,57 m beim Weitsprung (4. Platz) und eine schnelle Vorstellung in der Staffel lassen für die nächsten Wettkämpfe hoffen.

Autor:

Jürgen Link aus Lauterecken-Wolfstein

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Wir sind in unserer Werkstatt weiterhin mit Fachwissen und individueller Beratung für Sie da: Das Team des Radsportladens Drahtesel in Grünstadt.

Werkstatt des Radsportladens Drahtesel in Grünstadt geöffnet
Wir reparieren Ihr Fahrrad auch während der Corona-Krise

Grünstadt an der Weinstraße. Die Corona-Krise hat uns alle fest im Griff. Bei dem schönen Wetter der letzten Tage und der frühlingshaften Temperaturen, denken viele an nur eines: Ab an die frische Luft. Natürlich unter Berücksichtigung der geltenden Kontaktbeschränkungen, um die Ausbreitung des Coronavirus weiter zu verlangsamen. Aber was tun, wenn das Fahrrad nicht mehr rund läuft oder ein Reifen kaputt ist und repariert werden muss? Wir, das Team des Radsportladens Drahtesel in Grünstadt rund...

Online-Prospekte aus Grünstadt und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen