Rieus Maastricht-Konzert und Benjamin Blümchen
Walzer und Elefanten auf der Leinwand

Am 27. und 28. Juli zeigt die Filmwelt eine Aufzeichnung von André Rieus Maastricht-Konzert.
2Bilder
  • Am 27. und 28. Juli zeigt die Filmwelt eine Aufzeichnung von André Rieus Maastricht-Konzert.
  • Foto: Verleih
  • hochgeladen von Jürgen Link

Neues im Kino. Millionen kennen ihn als den „Walzerkönig“: André Rieu ist einer der beliebtesten Stehgeiger der Welt. Sein jährliches Konzert in Maastricht ist für die meisten seiner Fans, die nicht live dabei sein können, das mit Spannung erwartete Kinoereignis des Jahres. In den vergangenen Jahren brach er mit seinen Kinokonzerten etliche Kassenrekorde für eintägige Musikevents.
Dieses Jahr lautet das Motto „Lasst uns tanzen“. Das kommt nicht von ungefähr, denn dem Wiener Walzer hat Rieu einiges seiner Popularität zu verdanken. Vor der beeindruckenden Kulisse des Stadtplatzes in Rieus Heimatstadt zeigt das spektakuläre Konzert aus Maastricht den Maestro in seinem Element, zusammen mit dem Johann Strauss Orchester mit 60 Musikern, Sopranen, Tenören und besonderen Überraschungsgästen.
Auch dieses Jahr nimmt die Filmwelt Grünstadt an diesem außergewöhnlichen Event teil, wegen der stets großen Nachfrage diesmal sogar an zwei Tagen: Am Samstag, 27. Juli, um 17.30 Uhr, und am Sonntag, 28. Juli, als Matinee um 11 Uhr. Jeweils eine halbe Stunde vor Vorstellungsbeginn können die Gäste sich bei einem sommerlichen Welcome-Drink auf das Konzert einstimmen.

Für die Kleinen gibt es ebenfalls am Sonntag, 28. Juli, im Nachmittagsprogramm eine Vorpremiere von „Benjamin Blümchen“. Im ersten Realspielfilm von Benjamin Blümchen soll die Heimat des sprechenden Elefanten, der Neustadter Zoo, modernisiert werden, doch nicht alle Beteiligten verfolgen damit das gleiche Ziel. - Zoodirektor Herr Tierlieb benötigt dringend Geld für die anstehenden Reparaturarbeiten im Zoo. Eine Tombola soll’s richten! Mitten in die Feierlichkeiten platzt der Bürgermeister von Neustadt dann mit einer Ankündigung: Er hat die gewiefte Zora Zack engagiert, um den Zoo zu modernisieren und zum neuen Prestige-Objekt von Neustadt zu machen. Und die emsige Fachfrau fackelt nicht lange: Erst wickelt sie Benjamin mit seinen geliebten Zuckerstückchen um den Finger – er soll das neue Werbegesicht der Kampagne werden –, dann rollen erste Baukräne an. Doch in Wirklichkeit hat Zora Zack ein ganz anderes Ziel… Ob Otto, Benjamin und die anderen Zoobewohner ihr rechtzeitig auf die Schliche kommen, um ihre Pläne zu verhindern?
In dem rasanten und aufregenden Familienabenteuer unter der Regie von Tim Trachte liefern sich Heike Makatsch als gewiefte Zora Zack mit ihren Assistenten Hans und Franz einen witzigen Schlagabtausch mit Friedrich von Thun als Zoodirektor Herr Tierlieb, Dieter Hallervorden als Ex-Agent Walter Weiß und natürlich mit Benjamin Blümchen und seinem besten Freund Otto, gespielt von Manuel Santos Gelke, die den Zoo vor Zora Zacks Tricks schützen müssen. ps

Am 27. und 28. Juli zeigt die Filmwelt eine Aufzeichnung von André Rieus Maastricht-Konzert.
Am 28. Juni erstmals im Realfilm zu sehen: Benjamin Blümchen.
Autor:

Jürgen Link aus Lauterecken-Wolfstein

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.