Themenwoche mit vielfältigen Angeboten und abschließendem Kurzsymposium
Landnutzung zukunftsfähig gestalten

Der erste Zukunftstag wendet sich der Landnutzung zu.
  • Der erste Zukunftstag wendet sich der Landnutzung zu.
  • Foto: Veranstalter
  • hochgeladen von Wochenblatt Redaktion

Ebertsheim. Am 27. September veranstaltet die Ebertsheimer Bildungsinitiative in Kooperation mit der Heinrich Böll Stiftung RLP von 10 bis 17 Uhr in der Alten Papierfabrik den ersten „Ebertsheimer Zukunftstag“: ein Kurzsymposium unter dem Motto „Landnutzung zukunftsfähig gestalten“. Herzlich dazu eingeladen sind alle an diesem Thema Interessierte: auf dem Programm steht Inspirierendes und Informatives von Experten und erfolgreichen Projekten, Gelegenheit zu lebendigem Austausch und das Ausloten der Umsetzungsmöglichkeiten im jeweils eigenen Umfeld gemeinsam mit den beiden Referenten. Der Teilnahmebeitrag für die Tagesveranstaltung beträgt 25 EUR und beinhaltet ein nachhaltiges Mittagessen.
Wir leben heute in einer Zeit vielschichtiger Krisen, deren Hintergründe und Auswirkungen eng miteinander verwoben sind und bei Vielen ein Gefühl von Hilflosigkeit und Resignation hervorrufen. Was also brauchen wir jetzt für Impulse, Werkzeuge und Handlungsansätze, um aktiv zu werden für eine lebenswerte und enkeltaugliche Zukunft? Genau dieser Frage widmet sich das neue Format der Ebertsheimer Zukunftstage, um essenzielle Zukunftsthemen mit wichtigen Veränderungsimpulsen einer möglichst breiten Teilnehmerschaft zugänglich zu machen, sowie ein Umdenken auch in bereits laufenden Prozessen und Projekten anzuregen.
Dieser erste Zukunftstag wendet sich der Landnutzung zu – und zwar Ansätzen, die genauso wertvoll für uns Menschen wie für die Natur sind, und somit unsere Lebensgrundlage von vielfältigen und produktiven (Öko)Systemen langfristig sichert. Philipp Gerhard, Forstwirt und Vorreiter regenerativer Landwirtschaft aus Brandenburg, präsentiert dafür sein Konzept der Baumfeldwirtschaft sowie den Wert der sogenannten Landschaftskommunikation, einer Herangehensweise, um gerade die häufigen Konflikte in Bezug auf Landnutzung effektiv zu lösen. Bertram Fischer, Mitbegründer der Initiative MikroLandwirtschaft aus dem Mannheimer Raum, stellt weiterhin ein erfolgreiches Projekt vor, bei dem jede/r sich unabhängig von Vorwissen oder eigenem Grundstück zu einer zukunftsfähigen Landnutzung beitragen und sich gleichzeitig an leckerem, selbst-angebauten Gemüse und Gemeinschaft erfreuen kann. Nach der Mittagspause gibt es dann die Gelegenheit in Diskussionsforen das Erfahrene gemeinsam mit den Referenten und übrigen Teilnehmenden zu vertiefen und die Anwendbarkeit im direkten Umfeld zu prüfen.
Die Ebertsheimer Bildungsinitiative ist sehr froh diese lange geplante Veranstaltung, welche ursprünglich für April vorgesehen war, nun endlich im schönen Rahmen des Klangraum 21 anbieten zu können – ein entsprechendes Hygienekonzept liegt vor und wird den Teilnehmenden vorab mitgeteilt. Eingeleitet wird der Zukunftstag Landnutzung von einer Themenwoche mit dem Film „Die Zukunft pflanzen“ inklusive Gartenführung im Rahmen des Böll-Cinemas (22.09.) sowie zwei Fachworkshops „Klimaplastischer Wald(um)bau“ (25.09.) und „Rationelles Waldgarten- und Agroforst-Design“ (26.09.). Anmeldung und weitere Information unter info@ebi-ev.de. ps
Datum / Zeit:
Sonntag 27. September 2020, 10 – ca. 17 Uhr
Ort: Klangraum 21, Alte Papierfabrik, Eduard-Mann-Str. 3, 67280 Ebertsheim
Kosten: 25 EUR inkl. Mittagessen
Max. Teilnehmerzahl: 20
Anmeldung: info@ebi-ev.de oder 06359-9613103

Autor:

Franz Walter Mappes aus Bad Dürkheim

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

26 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

RatgeberAnzeige
Zahnpflegeprodukte aus der Rathausapotheke Neustadt
3 Bilder

Die Rathausapotheke in Neustadt über Zahnpflege
Bezauberndes Lächeln!

Neustadt an der Weinstraße. Wahrscheinlich ist in keinem Bereich Schönheit und Gesundheit so eng verbunden wie bei der Zahnpflege. Was nützt das schönste Lächeln, wenn die Zähne ungepflegt sind oder der Atem verrät, was wir vorher gegessen haben. Oder wenn Zähne im schlimmsten Fall sogar ausgefallen sind oder gezogen werden mussten. Gleichzeitig können Karies und Zahnfleischprobleme nicht nur im Mund Schmerzen und Probleme verursachen, sondern Krankheiten im gesamten Organismus auslösen oder...

LokalesAnzeige
Durch die zunehmende Digitalisierung wird es immer wichtiger, Daten souverän und sicher nutzen und teilen zu können. Das Angebot der vhs Neustadt stärkt die Datenkompetenz einerseits durch Online-Vorträge, andererseits kann man sich durch die eigens programmierte Lern-App auch spielerisch mit dem Thema auseinandersetzen.
2 Bilder

vhs Neustadt: Kostenlose Vorträge über Digitalisierung
Was passiert mit meinen Daten?

Neustadt an der Weinstraße. Das Internet und die weltweite Vernetzung erleichtern an vielen Stellen unseren Alltag. Allerdings bleibt bei vielen dabei ein unsicheres Gefühl: Was passiert mit meinen Daten? Wie kann ich meine Daten schützen? Wo ist Vorsicht angebracht und wo muss ich mir keine Sorgen machen? Was verbirgt sich hinter Begriffen wie Internet der Dinge, künstliche Intelligenz und Big Data? Die Volkshochschule (vhs) in Neustadt an der Weinstraße hat sich mit Fragen wie diesen...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Wasserschaupfad im Pfälzer Mühlenland

Das Pfälzer Mühlenland entdecken
Wasserfälle, Felsen und grandiose Ausblicke

Pfälzer Mühlenland. Vorbei an den Heckrindern, die die Wiesenflächen am Wasserschaupfad freihalten, an verschiedenen Weihern, die vom Odenbach gespeist werden, eröffnet sich der Blick auf den pfälzischen „Mount Rushmore“: auf den etwa gleichhohen Felsen erkennt man Gesichter. Danach tritt man in den Kessel mit Wasserfällen, von Felsen umgeben. Auf einer Aussichtsplattform erwartet einen ein grandioser Blick und eine Waldliege zum Entspannen. Auf der Sonnenseite des Tals geht es zurück zum...

Ausgehen & Genießen
Titelfoto von "Waldemar" - Das Magazin für draußen: Outdoor, Abenteuer, Urlaub

Outdoor, Abenteuer, Urlaub
Wer ist Waldemar?

Magazin Waldemar. Waldemar ist ein nordeuropäischer Vorname, der etwas aus der Mode gekommen ist. Gemeint ist hier allerdings kein Mensch sondern „WALD/E/MAR – das Magazin für draußen“, in dem es um Outdoor, Abenteuer und Urlaub geht. Das Magazin wird in den nächsten Tagen an über 500 Auslagestellen in Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg, im Saarland und in ganz Deutschland ausgeliefert. Und Waldemar erlebt man auch online unter www.wochenblatt-reporter.de/waldemar oder als E-Paper. Denn endlich...

Online-Prospekte aus Grünstadt und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen