Von Kids in Action bis Fußball
DJK Sportfreunde 1924 Eppstein-Flomersheim e. V.

Die DJK Eppstein am Strohhutfest
7Bilder

Frankenthal. Die DJK Sportfreunde 1924 Eppstein-Flomersheim e. V. ist einer der größten Vereine in den Vororten von Frankenthal.
Der Verein bietet allen Sportbegeisterten ein breitgefächertes Angebot, von Fußball, über Fitness, Gymnastik, Escrima, eine philippinische Kampfkunst, bis hin zu einer großartigen Jugendarbeit. Neben dem breitgefächerten Sportprogramm bietet der Verein aber auch viel für die Kameradschaft – so beispielsweise eine Ü30 Party. Aber auch an der gesellschaftlichen Entwicklung ist der Verein immer aktiv beteiligt. 2015, als so viele Flüchtlinge nach Deutschland kamen, hatte der Verein hierfür eigens eine Fußballmannschaft gegründet und die Flüchtlinge mit Trikots und Sportschuhen ausgestattet.
Fast 100 Jahre ist der Verein nun alt, hatte er aber in der Vergangenheit auch mit vielen Schwierigkeiten zu kämpfen. Entstanden sind die DJK-Sportfreunde aus dem früheren katholischen Jünglingsverein Eppstein. Dieser Verein wurde 1920 von der französischen Besatzungsmacht aufgelöst. Erst Jahre später trafen sie sich wieder und gründeten am 16. November 1924 die DJK Eppstein-Flomersheim. Sie bemühten sich schnell um ein adäquates Sportgelände und starteten 1925 bereits mit einer aktiven Fußballmannschaft. Mit dem Zweiten Weltkrieg musste der Verein wieder aufgelöst werden, jegliche sportliche Betätigung wurde verboten. Natürlich ging es aber nach dem Zweiten Weltkrieg wieder weiter – der DJK gründete sich neu!
Und seither wächst der Verein stetig, ob mit der vereinseigenen Gaststätte, die an die Familie Peric verpachtet ist und deutsch-kroatische Küche anbietet, über ein breitgefächertes Angebot für die Mitglieder. Rund 450 Mitglieder sind es zurzeit.
Heute gibt es neben dem Fußballtraining ein großzügiges Angebot im Bereich Fitness, vom Fatburner Workout über Kinderturnen, Wirbelsäulengymnastik, Zumba, Kegeln bis hin zu Escrima, also Kampfsport. In diesem Bereich bietet der Verein auch Ju-Jutsu und Boxen an. „Unser Hallensport zeichnet sich durch ein breites Spektrum an verschieden Kursen für alle Altersklassen aus“, berichtet Peter Maischein, 1. Vorsitzende der DJK. „Für diese unterschiedlichen Angebote haben wir viele Trainingsgeräte wie, Fitnessbänder, Hanteln, Togu Brasils, Redondo Bälle, Gymnastikstäbe, Pezzibälle. Damit Sport auch richtig Spaß macht, gehört eine richtige Soundanlage dazu, diese ist ebenfalls angeschafft worden“. Der Verein besitzt zudem vier Bundeskegelbahnen und hat im Bereich des Kegelsports viel Zulauf. Ein Fitnessstudio, dass Räume gepachtet hat, verspricht zu dem noch weitere Kurse, für Mitglieder des Vereins gibt es hier dann ermäßigte Beiträge. „Außerhalb des Fitnessstudios sind alle Kurse für die Mitglieder kostenfrei, für Interessenten, die noch nicht Mitglied sind, gibt es Schnupperkurse und 10er Karten“, berichtet Peter Maischein weiter. Der Verein lebt von seinen Mitgliedern, umso wichtiger ist es, dass sich auch diese aktiv beteiligen, Ehrenämter übernehmen und eben auch bei Veranstaltungen helfen. Nach der Corona Pandemie ist der Verein froh, wieder vollumfänglich in allen Bereichen tätig zu werden. So waren sie auf dem Strohhutfest mit einem eigenen Festzelt und am Samstag, 25. Juni, wird ab 20 Uhr endlich die „Eppstein goes P(f)alz“ – Party starten. Der Verein wächst weiter, ist aber auf die Hilfe seiner Helfer angewiesen. Alle Informationen sind auf der Internetseite www.djkeppstein.de zu finden. gib

Autor:

Stadtmagazin Frankenthaler aus Frankenthal

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Einstmals führte die berühmte Kettenbrücke über den Neckar.
8 Bilder

Redaktionsserie im Jubiläumsjahr Teil 1 bis 4
200 Jahre Sparkasse Rhein Neckar Nord

Sparkasse Rhein Neckar Nord - So hat alles angefangen (I) Gründungsgeschichte. Am 18. Juli 2022 feiert die Sparkasse Rhein Neckar Nord ihr 200-jähriges Jubiläum. Bis zum genauen Datum sind es noch ein paar Wochen, aber der 200ste Geburtstag wird schon ein wenig vorgefeiert. Mit einer gemeinsamen Serie wollen das Wochenblatt Mannheim und die Sparkasse Rhein Neckar Nord in den folgenden Monaten den Werdegang dieser Institution noch einmal Revue passieren lassen. Angefangen hat alles am 18. Juli...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Der Arbeitsalltag wurde immer digitaler.
2 Bilder

200 Jahre Sparkasse Rhein Neckar Nord – 5. Teil
Digitalisierung des Arbeitsalltags

Mannheim. Zur Gründungszeit der Sparkasse gibt es noch gar keine hauptamtlichen Sparkassenmitarbeiter. Sie sind städtische Beamte, die ihre Tätigkeit bei der Sparkasse nur nebenamtlich ausführen – selbst die Leitung. Zu Beginn ist Carl Mayer (1784-1856) „Erster Cassier“ der Sparkasse Mannheim. Mayer war Handelsmann und städtischer Beamter. Die Spareinlagen der Bürgerinnen und Bürger nimmt er entgegen und verwaltete sie. 1855 scheidet Carl Mayer mit stolzen 71 Jahren aus Altersgründen aus – die...

LokalesAnzeige
3 Bilder

Online-Nachmeldung geöffnet
BAUHAUS Firmenlauf Mannheim

Am Mittwoch, 22. Juni findet der BAUHAUS Firmenlauf Mannheim endlich wieder live statt. Über 2.200 Teilnehmer:innen aus mehr als 160 Firmen haben sich bereits für diese sportliche Betriebsversammlung angemeldet. Dazu zählt auch das aktuell größte Team von Titelsponsor BAUHAUS mit 185 motivierten Firmenläufer:innen, gefolgt von engelhorn sports und dem Team von Accenture auf den aktuellen Plätzen 2 und 3 der größten Läuferteams. All diejenigen, die unbedingt noch dabei sein wollen, können sich...

SportAnzeige
Individuelles Personal and Professional Coaching entlang des Rheins zwischen Mannheim / Ludwigshafen und Karlsruhe: Coach Frank-Ringo Schrader begleitet seine Kunden auf dem Weg zu ihrem sportlichen Ziel.
4 Bilder

Personal Trainer Mannheim: Coach für persönliche Fitness und Physiotherapeut

Mannheim / Karlsruhe. Frank-Ringo Schrader bringt als Physiotherapeut & Personal Trainer Bewegung in das Leben seiner Kunden. "Ich mache Sie wieder fit - mental und körperlich." So beschreibt der Physiotherapeut und Personal Trainer sein Coaching, das er in der Region rechts und links des Rheins zwischen Ludwigshafen / Mannheim und Karlsruhe anbietet. Das pfälzische Harthausen / Dudenhofen / Speyer - nahe Ludwigshafen und Mannheim - ist die Basis des Physio-Sergeants. Von dort startet er zu...

Online-Prospekte aus Frankenthal und Umgebung



add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.