Heizungspumpentausch-Aktion
„Pumpen statt zahlen“ beginnt jetzt

Klimaschutzmanager und -managerinnen der Region sowie Hans-Joachim Kosubek, Bürgermeister der Stadt Worms, bei der heutigen Vorstellung der Aktion in Worms.
  • Klimaschutzmanager und -managerinnen der Region sowie Hans-Joachim Kosubek, Bürgermeister der Stadt Worms, bei der heutigen Vorstellung der Aktion in Worms.
  • Foto: Katharina Reinholz, Stadtverwaltung Worms
  • hochgeladen von Wochenblatt Redaktion

Frankenthal. Hochsommer und die Heizungspumpe im Keller läuft auf Hochtouren? So verrückt das klingt – in vielen Haushalten läuft es genauso. Wer eine alte Heizungspumpe im hauseigenen Heiz- und Warmwassersystem nutzt, verschwendet Jahr für Jahr große Mengen an Strom und damit Geld. Deshalb bieten von September 2018 bis Februar 2019 eine ganze Reihe von Kommunen in den Regionen Vorderpfalz und Rheinhessen-Nahe die Aktion „Pumpen statt zahlen“ an. Neben der Beratung zu energieeffizientem Heizen gibt es auch Gewinnspiele mit attraktiven Preisen. Ende August wurde die Aktion offiziell in Worms vorgestellt. „Auch Frankenthal ist bei der Aktion dabei, weil wir uns dadurch erhoffen, unsere Bürger für das Thema Energiesparen beim Heizen zu sensibilisieren“, so Beigeordneter Bernd Knöppel. Initiator ist das Netzwerk der Klimaschutzmanager in Rheinhessen-Nahe, das vom Regionalbüro der Energieagentur Rheinland-Pfalz organisiert wird. Die Energieagentur unterstützt gemeinsam mit der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz die Aktion für mehr Energieeffizienz in Privathaushalten. „Frankenthaler Haushalte können einen Zuschuss über 100 Euro für den Austausch einer alten Heizungspumpe gewinnen“, macht Frankenthaler Klimaschutzmanagerin Anna-Catharina Eggers auf die Aktion aufmerksam. Als weitere Preise werden Gebäude-Checks der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz verlost.
„In vielen Heizungskellern schlummert ein großes Energiesparpotenzial“, so Carmen Strüh von der Verbraucherzentrale, die beim offiziellen Startschuss in Worms die Aktion vorstellte. „Hausbesitzern ist ihr Einsparpotenzial oft nicht bewusst. Durch den Austausch alter Heizungspumpen lassen sich in vielen Fällen pro Jahr rund 100 Euro Stromkosten sparen“. Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz bietet seit Jahren in zahlreichen Standorten im Land Beratung zu Energiefragen an. Häufig zeigt sich, dass Optimierungen an der Heizungsanlage, wie der Austausch einer ineffizienten Pumpe gegen ein neues Modell, wirtschaftlich sinnvoll sind.
Seit November 2017 setzt Anna-Catharina Eggers sich für die Umsetzung des Klimaschutzkonzepts ein. Für die Tauschaktion legt sie auch Wert auf die Zusammenarbeit mit lokalen Heizungs- und Sanitärbetrieben, die ihre Kunden ebenfalls auf das Gewinnspiel aufmerksam machen wollen. Interessierte können sich über die Aktion zudem unter www.frankenthal.de/klimaschutz/projekte oder bei der Klimaschutzmanagerin Anna-Catharina Eggers informieren. Die Teilnahmebedingungen sowie die auszufüllende Gewinnspielkarte sind dem Flyer zu entnehmen. Eine Teilnahme ist sowohl postalisch als auch online möglich. sis/ps

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen