Mitspieler für Posaune und Tenorhorn gesucht
Jahreshauptversammlung beim Spielmannszug

Unterhaltungsorchester Spielmannszu Eisenberg/Pfalz

Eisenberg. Eine Entscheidung über die Besetzung der vakanten Dirigentenstelle zeichnet sich in nächster Zeit ab, so der Erste Vorsitzende Manfred Giel auf der Jahreshauptversammlung des Eisenberger Spielmannszuges. Gustav Reck war im Dezember 2018 nach vierjähriger Tätigkeit ausgeschiedenen und die Gespräche mit potenziellen Kandidaten brachten bisher keinen Erfolg. Das Unterhaltungsorchester des Spielmannszuges wurde seitdem vom Dirigent des Jugendorchesters Johann Dewald geleitet.
Rückblickend verwies der Erste Vorsitzende auf zwölf Aktivitäten im letzten Jahr, darunter Musikauftritte in Ruppertsecken, Rodenbach und Gehrweiler, sowie drei gemeinsame Auftritte mit der Eisenberger Blaskapelle, die auch in diesem Jahr ihre Fortsetzung finden sollen. Wie schon im Vorjahr verlieh er der Musikerwerbung für das 17-köpfige Unterhaltungsorchester, insbesondere für Tenorhorn und Posaune, große Priorität, denn hier sei man unterbesetzt.
Mehrere Abgänge bei den 106 passiven Vereinsmitgliedern konnten durch Neuzugänge kompensiert werden. Dem Jugendorchester unter der Leitung von Johann Dewald schlossen sich zwei weitere Musikerinnen an, wie Jugendleiterin Anna Hofmann berichtete – somit musizieren hier jetzt zwölf Jungen und Mädchen, wobei die letztjährigen Auftritte beim Kreisjugendkonzert und beim Verbandsgemeindesingen sehr zur Motivation und Werbung beigetragen hätten. Auch hier würden weitere junge Musikerinnen und Musiker für Trompete, Klarinette, Tenorhorn und Posaune gesucht.
Die Jugendleiterin verwies auch auf die geplanten Freizeitaktivitäten im Herbst, die unter anderem in den Holiday-Park führen sollen.
In den Ausbau des Jugendorchesters müsse weiter investiert werden, denn hier liege die Zukunft des Spielmannszuges – so der Erste Vorsitzende übereinstimmend.
Die Kassiererinnen berichteten von einer soliden Vereinskasse – trotz hoher Dirigentenausgaben und Kassenprüfer Dieter Dech bescheinigte eine ordnungsgemäße, übersichtliche Kassenführung. Abschließend informierte der Vorsitzende über den Auftrittsplan des laufenden Jahres und den für 6. Juli geplanten Vereinsausflug zur Bundesgartenschau Heilbronn –, wofür noch Anmeldungen möglich sind.
Wer im Unterhaltungsorchester oder im Jugendorchester mitspielen möchte, wendet sich an den Ersten Vorsitzenden Manfred Giel, Telefon: 06351 2858, an Jugendleiterin Anna Hofmann, oder besucht die wöchentlichen Musikproben: Erwachsenenorchester freitags, ab 19 Uhr, oder Jugendorchester mittwochs, ab 19 Uhr in der IGS Eisenberg, Friedrich-Ebert-Straße.
Gesucht werden Musiker jeden Alters – Anfänger als auch Fortgeschrittene für alle Holz- und Blechblasinstrumente, sowie Percussion.ps
Weitere Informationen:

www.spielmannszug-eisenberg.de.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen