„Marktabholung Express“ startet zunächst in einer Testphase / Karlsruher Unternehmen weiter erfolgreich
„dm“ blickt auf ereignisreiches Geschäftsjahr

„dm“ blickt auf ereignisreiches Geschäftsjahr foto: artis/Uli deck
  • „dm“ blickt auf ereignisreiches Geschäftsjahr foto: artis/Uli deck
  • hochgeladen von Jo Wagner

Unternehmen. „dm“ wächst weiter, erreichte 8,4 Milliarden Umsatz (+3,2%) in Deutschland (11,2 Milliarden Euro Gesamtumsatz in allen europäischen Ländern), hat im vergangenen Geschäftsjahr bundesweit 73 „dm“-Märkte neu- und wiedereröffnet – (bei über 100 Millionen Euro Investitionen in das Filialnetz) und hat nun 1.997 in Deutschland.

Dazu kommt der Betrieb des dritten Verteilzentrums in Wustermark nahe Berlin, der Umzug in den neuen Firmensitz in Durlach, in dem rund 1.800 Mitarbeiter aus den verschiedenen Standorten in Karlsruhe nun zusammengezogen wurden. „Wir blicken bei ’dm’ auf ein ereignisreiches Geschäftsjahr zurück. Viele Millionen Menschen haben in unseren nun 2.000 dm-Märkten in Deutschland eingekauft – und wir haben die Weichen für die Zukunft gestellt“, betonte Christoph Werner, Vorsitzender der Geschäftsführung „dm-drogerie markt“, dessen Vater das Unternehmen gegründet hat – und der im September vom Aufsichtsrat zum Vorsitzenden der Geschäftsführung berufen wurde.

Dazu wurde „dm“ auch im vergangenen Geschäftsjahr wieder mehrfach ausgezeichnet: „Unsere Kunden scheinen die Früchte unserer Bemühungen zu schätzen, denn sie haben uns wieder einmal die Bestnote bei der Frage nach der ’Globalzufriedenheit’ im aktuellen Kundenbarometer gegeben“, so Werner: „Damit uns die Kunden auch künftig als bevorzugte Einkaufsstätte für Drogeriewaren auswählen, werden wir den Weg der konsequenten Kundenorientierung zur Erfüllung künftiger Kundenerwartungen fortsetzen.“ Eine durchaus herausfordernde Aufgabe vor dem Hintergrund der aktuellen Transformationsprozesse im Handel – ob im Online-Bereich („dm.de“ mit täglich rund 400.000 Kunden), dem stationären Geschäft oder im „Omni-Channel-Retailing“, das „dm“ künftig mit „Marktabholung Express“ angehen möchte.

Vernetzung von stationärem und Online-Handel: In einer Testphase wird dies zunächst in 54 „dm-Märkten“ im Raum München angeboten: Kunden können Bestellungen aus dem Onlineshop (gekennzeichnete Produkte) nach vier Stunden dann direkt im „dm-Markt“ abholen. rj

Infos: „dm“ hat aktuell bei Drogeriewaren in Deutschland einen Marktanteil von rund 24,2 Prozent, www.dm.de

Autor:

Jo Wagner

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.