Betreutes Wohnen künftig in der „Paracelsus-Klinik“
Zukunftsmodell in ehemaligem Durlacher Krankenhaus

Blick auf die„Paracelsus-Klinik“ Foto: jow

Planung. Die ehemalige „Paracelsus-Klinik“ in Durlach - ältere Karlsruher kennen das Gebäude noch als "Richt-Krankenhaus" - bekommt neues Leben eingehaucht, wird aber kein Krankenhaus mehr sein.

Vorbei die Zeit, als die Paracelsus-Klinik ein Haus der Grundversorgung war, mit 155 Betten und fünf medizinischen Abteilungen - und einer Notaufnahme, was besonders Bürger im östlichen Teil der Stadt in Sachen Erreichbarkeit und Versorgung sehr schätzten. Das Krankenhaus schloss im Februar diesen Jahres seine Pforten (das "Wochenblatt" berichtete).

Die Stadt Karlsruhe hatte danach betont, dass die beiden großen Kliniken der Stadt, die "ViDia Christlichen Kliniken", der Zusammenschluss aus dem Diakonissenkrankenhaus und den Vincentius-Kliniken, sowie das "Städtische Klinikum" die zusätzlichen Patienten aufnehmen könnten. Das vielleicht schon - aber die Wege aus dem östlichen Teil der Stadt haben sich deutlich verlängert!

Voraussichtlich im Januar 2019 wird nun mit dem Umbau der Räumlichkeiten begonnen, dann soll hier eine „Pflege-Immobilie mit betreutem Wohnen“ entstehen, so Afrim Bajrami. Das Gebäude gehört seit kurzem dem Karlsruher Investor, der es - Berichten zufolge - für rund 6,5 Millionen Euro erworben hat. red

Autor:

Jo Wagner

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

25 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen