Geplantes Bauvorhaben wird nicht umgesetzt / Stadt kauft das Gebäude
„Torwächterhaus“-Geschichte geht weiter

Blick auf einen Teil der Durlacher Geschichte foto: Archiv/GM
  • Blick auf einen Teil der Durlacher Geschichte foto: Archiv/GM
  • hochgeladen von Jo Wagner

Durlach. Das häufig als „Torwächterhaus“ bezeichnete Gebäude in der Durlacher Ochsentorstraße 32 soll durch einen Neubau erhalten und erweitert sowie künftig für gemeinnützige und stadthistorische Zwecke genutzt werden.

Dazu hat der Gemeinderat vergangene Woche einstimmig beschlossen, das Anwesen für 399.000 Euro zu kaufen. Voraussetzung ist, dass die Spenden aus der Bürgerschaft in aktueller Höhe von 118.000 Euro gesichert sind. Mit dem Beschluss wurde die Verwaltung gleichzeitig beauftragt, ein Nutzungskonzept zu entwickeln und die Planung zur Sanierung und Erweiterung auf den Weg zu bringen. red

Infos: Ursprünglich sollte das Anwesen einer Wohngruppe des „Zentrums für individuelle Erziehungshilfen“ weichen. Aufgrund der Stimmungslage in der Öffentlichkeit hatte sich der Eigentümer entschlossen, das geplante Bauvorhaben nicht umzusetzen, sondern das Objekt zu verkaufen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen