Wer macht denn so etwas?
Damwildgehege im Bergwald mutwillig zerstört

Karlsruhe. Wohl aus "falsch verstandener Tierliebe" - eine durchaus nette Formulierung bei einer solchen Sache - haben Unbekannte am Dienstag den Zaun des Damwildgeheges im Bergwald aufgeschnitten.

Elf halbzahme Tiere liefen nun frei im Wald herum, teilt das städtische Forstamt mit und bittet Erholungssuchende, den Gehegebereich weiträumig zu meiden und Hunde an der Leine zu führen. Auch wenn Gehegetiere die Nähe von Menschen gewöhnt seien, hätten sie ein natürliches Fluchtverhalten und könnten bei Störungen auf die Straße laufen. Außerdem kämen sie mit Gefahren, vor allem durch den Verkehr in der Tiefentalstraße, nicht zurecht.

Das Forstamt hofft, dass die Hirsche durch entsprechendes Futterangebot wieder den Weg zurück ins Gehege finden.

Infos: Sachdienliche Hinweise nehmen das Forstamt, Telefon: 0721 133-7353, oder das Polizeirevier Durlach, Telefon: 0721 49070, entgegen.

Autor:

Jo Wagner

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

22 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.