Neueste Technik hilft Fahrern und Umwelt
Acht neue Müllfahrzeuge in Karlsruhe unterwegs

Eine noch sauberere Abfuhr des Mülls sowie mehr Sicherheit im Verkehr ermöglichen die acht neuen Müllfahrzeuge für das Amt für Abfallwirtschaft. Bei der Übergabe (v.l.): Dirk Schmid, Sachgebietsleiter Fuhrparkmanagement, Alexander von Wickede, Sachgebietsleiter Abfallsammlung, Bürgermeister Klaus Stapf, Jürgen Pauli, Leiter Verkauf Lkw und Axel Hagenmeier, Verkauf Sonderfahrzeuge/Kommunalfahrzeuge, beide von der S&G Automobil AG, Michael Ambruch - Zoeller-Kipper GmbH - Auftragnehmer

Foto AfA, Verwendung honorarfrei
  • Eine noch sauberere Abfuhr des Mülls sowie mehr Sicherheit im Verkehr ermöglichen die acht neuen Müllfahrzeuge für das Amt für Abfallwirtschaft. Bei der Übergabe (v.l.): Dirk Schmid, Sachgebietsleiter Fuhrparkmanagement, Alexander von Wickede, Sachgebietsleiter Abfallsammlung, Bürgermeister Klaus Stapf, Jürgen Pauli, Leiter Verkauf Lkw und Axel Hagenmeier, Verkauf Sonderfahrzeuge/Kommunalfahrzeuge, beide von der S&G Automobil AG, Michael Ambruch - Zoeller-Kipper GmbH - Auftragnehmer

    Foto AfA, Verwendung honorarfrei
  • Foto: AfA
  • hochgeladen von Jo Wagner

Karlsruhe. Acht neue Müllfahrzeuge erlauben im Karlsruher Stadtgebiet künftig eine modernere und saubere Müllabfuhr. Die neuen Müllfahrzeuge (Gesamtkosten: 2,1 Millionen Euro) des Amts für Abfallwirtschaft (AfA) ermöglichen im Fahrerhaus eine optimale Rundumsicht und entlasten den Fahrer mit dem automatisierten Getriebe außerdem im Stop-and-go-Verkehr. Hinzu kommt der Abbiegeassistent, der mit einem Totwinkel-Kamera-System dem Fahrer hilft, zum Beispiel Radfahrer im toten Winkel rechtzeitig zu erkennen. Ein Abstandsregeltempomat, ein Spurhalte-Assistent, ein Notbremssystem sowie Front- und Rückfahrkamera ergänzen die Sicherheitsausstattung des Fahrzeugs.

Ergonomisch und mit neuester Sicherheitstechnik
Darüber dürften sich auch Anwohner freuen: Die neuen Fahrzeuge sind deutlich leiser als ihre Vorgänger. Mit einem ergonomischen Niederflurkonzept punkten sie aber auch bei den Müllwerkern: So sind lediglich zwei Stufen beim Ein- und Ausstieg zu benutzen. Bürgermeister Klaus Stapf setzte sich probehalber selber hinter das Steuer. Insbesondere die ergonomische und mit modernster Sicherheitstechnik ausgestattete Fahrerkabine fand seine Anerkennung. "Ein großer Fortschritt für die Sicherheit der Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmer und der AfA-Mitarbeitenden", so Stapf.

Schadstoffbelastungen erheblich reduziert
Durch diese Investition in modernste "Euro6"-Technik können acht alte Müllfahrzeuge mit der Schadstoffnorm "Euro3" und einem Durchschnittsalter von über 16 Jahren ersetzt werden. Dabei wird die Stickstoffdioxidbelastung um über 99 Prozent reduziert. Treibstoffverbrauch und Kohlendioxidausstoß eines der neuen Pressfahrzeuge sind zudem gegenüber den ausgeschiedenen Fahrzeugen um vier bis 17 Prozent reduziert. „Karlsruhe ist die einzige Stadt in Baden-Württemberg, die die Stickstoffoxid-Grenzwerte regelmäßig einhält", freut sich Bürgermeister Stapf: "Wir wollen dafür sorgen, dass es so bleibt. Weniger Emissionen bedeuten weniger Lärm und bessere Luftwerte und damit bessere Bedingungen für Mensch und Umwelt. Das AfA ist ein bedeutendes operatives Amt, das stets gut funktionieren muss. Es erhält dafür die notwendige moderne und umweltgerechte Ausstattung.“ (pia)

Infos: Die insgesamt 34 modernen "Econic-Müllfahrzeuge" des AfA sind gleichermaßen geeignet, Bioabfall, Wertstoff, Papier und Restmüll abzuholen - sie erleichtern durch ihre flexible Einsatzfähigkeit die Tourenplanung erheblich, www.karlsruhe.de/abfall

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen