3 Fragen an Stefan Moch, den Vorsitzenden der Sportkreisjugend Bruchsal
Mini-Olympics in Bruchsal: „Wir freuen uns über neue Sportarten"

Zum dritten Mal sind die Mini-Olympics in Bruchsal. Was dürfen die Besucher erwarten?

Moch: Ein abwechslungsreiches Programm, das am Freitag mit der Eröffnungsfeier startet. Am Samstag und Sonntag stehen die Wettbewerbe im Mittelpunkt. Bereits unter der Woche werden die Sportschießen-Wettkämpfe ausgetragen. Unsere Veranstaltungsfläche erstreckt sich über das gesamte Bruchsaler Sportzentrum. Von der Sporthalle, über das Hockeyfeld bis hin zum Städtischen Stadion.

Welche Sportarten sind neu dabei?

Moch: Wir freuen uns in diesem Jahr über die neu hinzugekommenen Sportarten Basketball, Hockey und Badminton. Diese Sportarten ergänzen unser breites Angebot gut. Außerdem haben wir bei den Mitmachangeboten auch Beachvolleyball dabei. 

Welchen Zweck verfolgen die Mini-Olympics?

Moch: Kurz gesagt: Wir wollen den Sportlern und Besuchern wieder ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Bei den Mini-Olympics handelt es sich um eine der größten Sportveranstaltungen, die ausschließlich von ehrenamtlich tätigen Funktionären organisiert werden. Unsere Idee ist es, Vereine und Verbände sowie Sportarten zu verknüpfen und für den Sport zu begeistern. Deshalb gilt auch das seit 2009 durchgängige Motto „Jugend macht Zukunft".

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen