Die AG Umwelt und Energie trifft sich am 31. Juli
Andreas Czech ist neuer Sprecher

Bruchsal. Am Mittwoch, 17. Juli, traf sich die Arbeitsgemeinschaft (AG) Umwelt und Energie, um sich neu aufzustellen und zukünftige Aktionen zu planen. Hierbei wurde Andreas Czech, Mobilitätsforscher am Karlsruher Institut für Technologie (KIT), zum neuen Sprecher gewählt. Stellvertretender Sprecher ist nun Klemens Weik, der bisher die Funktion des Sprechers innehatte.

Die AG Umwelt und Energie hat sich zum Ziel gesetzt, Bruchsal ökologisch nachhaltiger zu gestalten. Dabei sollen den Bruchsaler Bürgern Handlungswege aufgezeigt werden, wie sie in ihren täglichen Gewohnheiten zum Beispiel energieeffizienter handeln können und somit einen positiven Beitrag zur Umwelt beisteuern. Hierzu wird die AG auch an den Energiewendetagen von Baden- Württemberg am 21. und 22. September mit einem Stand in der Bruchsaler Innenstadt informieren.

Um diesen zu planen und mögliche Themenschwerpunkte zu setzen, trifft sich die AG Umwelt und Energie am Mittwoch, 31. Juli, 18 Uhr im Rathaus am Otto-Oppenheimer-Platz im Raum der Begegnungsstätte. Hierzu sind alle Bürger eingeladen. ps

Weitere Informationen:
Informationen bei Andreas Czech unter: atzeczech@yahoo.de oder beim Agendabüro unter: Agendabuero@Bruchsal.de.

Autor:

Jessica Bader aus Ludwigshafen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.