TSV Iggelheim - Leichtathletik
Emma Schubert erkämpft Bronzemedaille bei Pfalzmeisterschaft

Bronze-Pfalzhallenmeisterin Emma Schubert
5Bilder

Ludwigshafen. Nach den Pfalzmeisterschaftswettbewerben von Selina Reiser war am 15. Januar nun auch die demnächst 12-jährige Emma Schubert bei den Leichtathletik-Hallen-Pfalzmeisterschaften in Ludwigshafen am Start und holte ihre erste Bronzemedaille. Bei ihrer erstmaligen Teilnahme musste die junge TSV-Athletin im 800-Meter--Lauf gegen starke Konkurrenz antreten. Emma zeigte sich in ihrem Lauf aber sehr kämpferisch, überholte in der Schlussrunde noch zwei Läuferinnen und wurde mit per-sönlicher Bestzeit von hervorragenden 2:48,01 Minuten Dritte, wobei sie nur knapp zwei Sekunden hinter der Siegerin das Ziel erreichte. Im Sprint über 60 Meter erzielte Emma mit persönlicher Bestzeit von 9,28 Sekunden zunächst von den rund 30 Starterinnen die achtbeste Zeit, kam aber danach bei insgesamt zwei Zeitendläufen nach einem kleinen Patzer beim Start mit 9,39 Sekunden auf den 11. Platz.

TSV-Nachwuchs mit 4 „Pfalztiteln“

Bei den am selben Tag als „Einlagenwettbewerb“ durchgeführten “Pfalz-Nachwuchsmeisterschaften“ der 10- und 11-Jährigen schnitten die drei teilnehmenden TSV-Athleten hervorragend ab:

Max Schubert (10 Jahre) gewann zunächst seinen 50-Meter-Vorlauf in 7,99 Sekunden und steigerte sich bei seinem Sieg im Endlauf auf 7,88 Sekunden. Auch im Weitsprung nützte der TSV-Nachwuchsathlet seine Schnelligkeit aus und siegte überlegen mit 4,03 Meter, wobei er zum Zweitplatzierten fast einen halben Meter Vorsprung hatte. Max Schubert ist aber nicht nur schnell, er ist auch enorm ausdauernd. So ließ er bei seiner dritten Disziplin, dem 800-Meter-Lauf, seine Konkurrenten in starken 2:59,97 Minuten deutlich hinter sich und sicherte sich damit erneut die höchste Stufe des Siegerpodestes.

Vereinskamerad Fabian Griesbach (11 Jahre) startete verletzungsbedingt nur über die 50-Meter-Sprintstrecke. Im Vorlauf durchlief er bereits mit einer super Zeit von 7,74 Sekunden die Ziellinie und wurde im Endlauf in 7,81 Sekunden mit deutlichem Vorsprung klarer Sieger seiner Altersklasse.

Als Dritte im TSV-Trio nahm die 11-jährige Antonia Krebs beim Weitsprung teil. Von Sprung zu Sprung verbesserte sich dabei die Athletin von Trainer Hans Koob. Mit starken 3,52 Meter musste sich Antonia schließlich mit dem vierten Platz zufrieden-geben, nur 4 cm von der Siegesweite entfernt. Ähnlich knapp ging es beim 50-Meter-Sprint zu. Hier verfehlte das Iggelheimer Nachwuchstalent um 5 Hundertstel den Endlauf und musste sich trotz guter 8,81 Sekunden mit dem 7. Platz begnügen.

Mit den hervorragenden Leistungen und Super-Ergebnissen war nicht nur Trainer Koob sehr zufrieden, auch alle mitgereisten Fans durften sich freuen und die stolzen Athleten zu ihren Erfolgen beglückwünschen.
(Text und Fotos Hans Koob)

Autor:

Brigitte Melder aus Böhl-Iggelheim

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

32 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige

Mit der eigenen Gründungsidee zum Erfolg – Online-Reihe für Gründerinnen ab Juli 2022

bic. Sich beruflich neu zu erfinden und mit den eigenen Ideen Geld zu verdienen, ist vor allem in der jetzigen Zeit eine große Chance. Damit die Chance auch zu einem großen Erfolg wird, unterstützt das Business + Innovation Center Kaiserslautern (bic) auch 2022 wieder gründungsinteressierte Frauen. Auch in diesem Jahr knüpft das bic, gefördert vom Wirtschaftsministerium Rheinland-Pfalz, an die erfolgreiche Tradition an, Frauen der Region bei den ersten Schritten in die Selbstständigkeit zu...

Online-Prospekte aus Haßloch und Umgebung



add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.