Ökumenischer Hungermarsch Böhl-Iggelheim
Projektbesprechung

Die in Peru tätige Organisation „Casayohana“ schützt und hilft behinderten Kindern und Frauen, die Opfer häuslicher Gewalt geworden sind.
  • Die in Peru tätige Organisation „Casayohana“ schützt und hilft behinderten Kindern und Frauen, die Opfer häuslicher Gewalt geworden sind.
  • Foto: ps
  • hochgeladen von Wochenblatt Redaktion

Von Ellen Löwer

Böhl-Iggelheim. Am Donnerstag 5. September, trifft sich der Evangelische Frauenbund um 14.30 Uhr im Diakonissenhaus, Langgasse 109. Ein Mitarbeiter des Vereins „Ökumenischer Hungermarsch Böhl-Iggelheim“ stellt das diesjährige Projekt vor: „Wege zurück ins Leben. Bau eines Zentrums für misshandelte Frauen und behinderte Kinder in Peru.“
Die in Peru tätige Organisation „Casayohana“ schützt und hilft behinderten Kindern und Frauen, die Opfer häuslicher Gewalt geworden sind, und ermöglicht therapeutische Hilfsangebote im Hochland der Anden im Großraum Andahuaylas. Schon jetzt arbeitet das Team eng mit Behörden, Kirchen und einheimischen gemeinnützigen Einrichtungen (NGOs) zusammen, um eine kulturnahe, praktikable und nachhaltige Hilfe zu leisten auf der Grundlage eines christlichen Menschenbildes. Um noch gezielter helfen zu können, braucht die Arbeit ein Zentrum, das nun gebaut werden soll.
Der 44. Hungermarsch findet am Sonntag, 13. Oktober, im Böhl-Iggelheimer Wald statt und steht wie immer unter dem Leitmotiv: „Hilfe zur Selbsthilfe“.
Nach dem Diavortrag gibt es Gelegenheit, bei Kaffee, Tee (aus fair gehandeltem Anbau) und Kuchen sich über das Thema auszutauschen. Wer zuhause abgeholt werden möchte, wendet sich an Ellen Löwer unter 06324 879151. Spenden werden nicht eingesammelt, der Evangelische Frauenbund beteiligt sich mit 200 Euro an diesem Projekt. löw

Autor:

Markus Pacher aus Neustadt/Weinstraße

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

23 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

SportAnzeige
Die "Kirner Dolomiten", wie die Oberhauser Felsen auch genannt werden, bieten ungeübten Kletterern, aber auch Kletterprofis sieben verschiedene Routen an. Dabei werden die Schwierigkeitsgrade 4 bis 7, an der Wand „Mosermandel“ sogar Klettergrad 8, abgedeckt. Diese Klettermöglichkeit in Rheinland-Pfalz liegt zwischen Kirn und Oberhausen im südlichen Hunsrück.
10 Bilder

Klettern in Rheinland-Pfalz: Oberhauser Felsen
Ab in die „Kirner Dolomiten“

Kirn an der Nahe / Hunsrück. Klettern und Bouldern sind nach wie vor Trendsportarten. Auch in Rheinland-Pfalz gibt es wunderschöne Strecken, Klettersteige und Trainingsmöglichkeiten für geübte Kletterer und für Neulinge im Klettersport. Zum Beispiel die Oberhauser Felsen, auch genannt "Kirner Dolomiten", zwischen Kirn und Oberhausen. Man nennt die Felsformation auch „Kirner Dolomiten“ – und tatsächlich sind die Oberhauser Felsen, hoch über dem idyllischen Hahnenbachtal, wohl das...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Urlaub daheim - und das zum Anfassen: Im Edelsteinland können die Besucher zu Schatzjägern werden
7 Bilder

Ausflugstipps im Naheland
Schatzsuche im Edelsteinland bei Idar-Oberstein

Edelsteinland bei Idar-Oberstein. Urlaub daheim ist das Motto der diesjährigen Sommer- und Ferienzeit, denn Reisen ins Ausland sind mit großen Risiken verbunden. Also warum in die Ferne schweifen, wenn es auch in Rheinland-Pfalz familienfreundliche Alternativen gibt? Wir haben unsere besten Ausflugstipps aus dem Naheland für euch zusammengestellt: Ein Pflicht-Ziel ist das Edelsteinland rund um Idar-Oberstein. Perfekt für kleine Forscher und alle, die es noch werden wollen. Neben Wissenswertem...

Online-Prospekte aus Haßloch und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen