Caritasverband Bruchsal übernimmt offene Jugendarbeit in Bad Schönborn
Chilli Out in neuer Trägerschaft

Jetzt unterzeichneten Bürgermeister Klaus Detlev Huge, Sabina Stemann-Fuchs und Rafael Dreher den neuen Betriebsträgervertrag. Eigentlicher Vertragsbeginn ist dabei der 1. Januar 2019, doch starten möchte man nun bereits mit einer übergangsweisen Öffnung des Jugendzentrums.
  • Jetzt unterzeichneten Bürgermeister Klaus Detlev Huge, Sabina Stemann-Fuchs und Rafael Dreher den neuen Betriebsträgervertrag. Eigentlicher Vertragsbeginn ist dabei der 1. Januar 2019, doch starten möchte man nun bereits mit einer übergangsweisen Öffnung des Jugendzentrums.
  • Foto: ps
  • hochgeladen von Cornelia Bauer

Bad Schönborn. Nach nur wenigen Wochen der Schließung startet am Montag, 5. November, das Jugendzentrum Chilli Out in Bad Schönborn Ortsteil Mingolsheim wieder mit einem offenen Treff.

Nur recht kurz war damit die Zeit der Vakanz, die zu überbrücken war. Der bisherige Träger hatte den Vertrag mit der Gemeinde nicht mehr verlängert und so musste der Betrieb der Einrichtung vorübergehend eingestellt werden.

Am vergangenen Freitag unterzeichneten Bürgermeister Klaus Detlev Huge, Sabina Stemann-Fuchs und Rafael Dreher den neuen Betriebsträgervertrag. Eigentlicher Vertragsbeginn ist dabei der 1. Januar 2019, doch starten möchte man nun bereits mit einer übergangsweisen Öffnung des Jugendzentrums.

So wird es ab dem kommenden Montag wieder einen offenen Treff – wenn auch mit eingeschränkten Öffnungszeiten – geben. Regelmäßig hat dann die Einrichtung montags und mittwochs von 15 bis 19 Uhr geöffnet.

Stefan Just, der bereits für den Caritasverband Bruchsal für die Offene Jugendarbeit in Kronau verantwortlich ist, wird das Angebot bis zum Jahresende übernehmen. Ab dem neuen Jahr startet dann der „Regelbetrieb“ mit einem neuen pädagogischen Team des erfahrenen Trägers. ax

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen