Festival der guten Taten
Auf der Zielgeraden

Stefanie Klarmann, Nicole Haar und Martin Schirrmeister (v.l.n.r.) überreichten die Geldspende von der Musikschule Mehrklang und des Fördervereins in Höhe von 1.000 Euro an Bürgermeister Klaus Detlev Huge (2.v.l.). 2018 ist die Gemeinde Bad Schönborn Pate für das Festival der guten Taten.
  • Stefanie Klarmann, Nicole Haar und Martin Schirrmeister (v.l.n.r.) überreichten die Geldspende von der Musikschule Mehrklang und des Fördervereins in Höhe von 1.000 Euro an Bürgermeister Klaus Detlev Huge (2.v.l.). 2018 ist die Gemeinde Bad Schönborn Pate für das Festival der guten Taten.
  • Foto: Gemeinde Bad Schönborn
  • hochgeladen von Cornelia Bauer

Bad Schönborn. Im Jahr 2018 ist die Gemeinde Bad Schönborn Pate für das Festival der guten Taten. Dabei werden Spenden gesammelt für die Aktion Mensch. Immer wieder bringen Vereine und Institutionen Spenden ins Rathaus und helfen der Gemeinde dabei, ihrem Ziel von 20.000 Euro in Spendengeldern näher zu kommen.

Anfang Oktober fand ein Konzert des Projektorchesters der Bad Schönborner Musikschule Mehrklang in der Aula der Michael-Ende-Schule statt. Der Eintritt zu dem Konzert war frei, stattdessen hatte die Musikschule um Spenden für das Festival der guten Taten gebeten.

Insgesamt wurden 700 Euro für die Aktion Mensch von den Besuchern gespendet. Aus der Sektverköstigung des Fördervereins der Musikschule kamen weitere 300 Euro hinzu. Nicole Haar und Stefanie Klarmann vom Förderverein überreichten zusammen mit Musikschulleiter Martin Schirrmeister am Anfang der Woche eine Spende über 1.000 Euro an Bürgermeister Klaus Detlev Huge.

Auch der Kirchenchor St. Vitus – Cäcilienverein Langenbrücken und sein Orchester – überreichten eine Spende für die Aktion Mensch. Bei dem ergreifenden Kirchenkonzert, das Mitte Oktober in der Pfarrkirche St. Vitus stattfand, kam die „Messe du Sacré Coeur de Jésus“ von Charles Gounod unter der musikalischen Leitung von Gert Bachmaier zu Gehör.

Eine Abordnung des Chores - Thea Haag, Cäcilia Kittlitz und Helmut Kramer -überbrachte ebenfalls einen Spendenscheck in Höhe von 200 Euro ins Rathaus. Dazu kam noch der Inhalt des „Festival-Spenden-Schweinderls“.

Dadurch ist die Gemeinde ihrem Ziel wieder ein Stück näher gekommen. „Wir hoffen natürlich, dass in der Adventszeit und anlässlich des Weihnachtsfestes noch Spenden eingehen, die uns den restlichen Differenzbetrag bescheren“, so Bürgermeister Klaus Detlev Huge.

Bislang kamen die Spenden überwiegend aus besonderen Veranstaltungen für das Festival oder aus Vereinsaktivitäten, mit denen zu Gunsten des Festivals Spenden gesammelt wurden. „Wir freuen uns auch über die bisher eingegangenen Spenden von Privatpersonen und örtlichen Betrieben“, so Hauptamtsleiter Edgar Schuler.

Die feierliche Scheckübergabe mit den gesammelten Spenden ist beim Neujahrsempfang 2019 am Sonntag, 13. Januar, in der Michael-Ende-Schule, geplant. ps

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen