Landkreis Bad Dürkheim
Neuer Naturschutzbeirat für nächste fünf Jahre

Der Naturschutzbeirat des Landkreises Bad Dürkheim.

Hinten, von links: Thomas Deigentasch, Felix Hammann Hansjürgen Schnappauf, Kreisbeigeordneter Sven Hoffmann

Mitte, von links: Erika Müller-Kupferschmidt, Andreas Valentin

Vorne, von links: Nikolai Kalinke, Annette Bleh, Heinz Schlapkohl, Susanne Benz, Landrat Hans-Ulrich Ihlenfeld 

Es fehlen Karl Mang und Hans Tisch
  • Der Naturschutzbeirat des Landkreises Bad Dürkheim.

    Hinten, von links: Thomas Deigentasch, Felix Hammann Hansjürgen Schnappauf, Kreisbeigeordneter Sven Hoffmann

    Mitte, von links: Erika Müller-Kupferschmidt, Andreas Valentin

    Vorne, von links: Nikolai Kalinke, Annette Bleh, Heinz Schlapkohl, Susanne Benz, Landrat Hans-Ulrich Ihlenfeld

    Es fehlen Karl Mang und Hans Tisch

  • Foto: PS
  • hochgeladen von Wochenblatt Redaktion

Landkreis DÜW. Der Beirat für Naturschutz hat sich in seiner Sitzung am 30. September für die aktuelle Amtsperiode der kommenden fünf Jahre konstituiert. Der Beirat setzt sich aus zwölf Mitgliedern zusammen, sechs davon sind Vertreter von anerkannten Naturschutzverbänden, ein Vertreter der kommunalen Spitzenverbände, einer von der IHK, einer der Landwirtschaftskammer, ein Mitglied kommt aus dem Bereich des Sports und ein Mitglied wird von der Unteren Naturschutzbehörde benannt.

„Es gibt viele Themen, die wir mit Ihnen gemeinsam erörtern wollen und müssen. Der Naturschutzbeirat wirkt intensiv an den Entscheidungen der Kreisverwaltung mit und dies stets vertrauensvoll und konstruktiv. Es ist uns außerordentlich wichtig, in vielen Belangen von Ihnen Rat zu bekommen“, stellte Landrat Hans-Ulrich Ihlenfeld fest. „Besonders freut mich, dass der Frauenanteil von einem weiblichen Mitglied auf drei gestiegen ist und als zweite Vorsitzende Frau Susanne Bentz gewählt wurde und nun auch der Vorsitz paritätisch besetzt ist“, so der Landrat weiter. Zum ersten Vorsitzenden des Beirats wurde Heinz Schlapkohl gewählt.

Wie der Beirat konkret eingebunden wird, erläuterte der für den Bereich Umweltschutz zuständige Kreisbeigeordnete Sven Hoffmann: „Unser Beirat benennt drei Mitglieder, die beratend an Sitzungen des Bau-, Umwelt- und Agrarausschusses teilnehmen, wenn Umweltrelevante Themen auf der Agenda stehen. Ihr Sachverstand ist uns wichtig, daher binden wir sie auch in konkrete Bauprojekte mit ein, ich nenne hier als Beispiel nur Dachbegrünungen als klimaschützenden Faktor.“

Beiratsmitglieder sind Karl Mang (Kindenheim), Susanne Bentz (Obrigheim), Thomas Deigentasch (Haßloch), Heinz Schlapkohl (Weisenheim am Sand), Nikolai Kalinke (Bockenheim), Hansjürgen Schnappauf (Bad Dürkheim), Hans Tisch (Grünstadt), Martin Fußer (Niederkirchen), Felix Hammann (Haßloch), Erika Müller-Kupferschmidt (Bad Dürkheim), Annette Bleh (Weidenthal) und Andreas Valentin (Ebertsheim).

Stellvertretende Beiratsmitglieder sind Heinz Seiler (Neidenfels), Dr. Burkhard Ort (Wachenheim), Norbert Pfaff (Bad Dürkheim), Michael Rauch (Weisenheim/Sand), Manfred Vogel (Neuleiningen), Roselies Eisenberger (Weisenheim/Sand), Ilona Datzer (Esthal), Stefan Eger-Gabel (Herxheim/Berg), Steffen Blaga (Hettenleidelheim), Horst Bäuml (Bad Dürkheim), Magdalena Kunz-Scherr (Elmstein) und Philipp Kues (Wachenheim).

Ausgeschieden sind Walter Lang nach 46 Jahren, Dieter Raudszus nach 36 Jahren, Edwin Schrank nach 30 Jahren, Dorothee Brockmann und Hans Seiberth nach 20 Jahren, Friedrich Reinert und Ludwig Deege nach 15 Jahren sowie nach 5 Jahren Bernd Remelius, Dietmar Tröster, Peter Schmidt, Klaus Schneider, und Thomas Merz. Rudi Otterstätter verstarb leider bereits im Jahr 2016. ps

Autor:

Tim Altschuck aus Kaiserslautern

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

18 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Wir bieten Kunden eine große Produktvielfalt mit leckeren und regionalen Fleisch- und Wurstwaren aus eigener Herstellung in Grünstadt an der Weinstraße.
2 Bilder

Fleischer-Fachbetrieb aus Grünstadt versorgt Kunden auch per Lieferservice
Eigene Herstellung und Liebe für die Produkte

Grünstadt. Wir, die wiva-Frischeprodukte GmbH mit Sitz in Grünstadt an der Weinstraße, sind ein Fleischer-Fachbetrieb und bieten Kunden ein vielseitiges Sortiment aus Fleisch- und Wurstwaren sowie leckere Pfälzer Spezialitäten an. Unsere Waren stammen aus eigener Herstellung und werden täglich frisch, fachmännisch, mit handwerklichem Können und viel Leidenschaft für die Produkte produziert. Unsere Kunden erhalten von uns ausschließlich kontrollierte und überprüfte Qualitätsware aus Deutschland....

Wirtschaft & HandelAnzeige
Aus dem Nähkästchen geplaudert … Visitenkarten, Farbkonzepte, Flyer, Website, Broschüren, Plakate und vieles mehr: Das Designbüro Kommunikat aus Neustadt an der Weinstraße gestaltet und optimiert Ihre Firmenkommunikation.
3 Bilder

Qualität ist kein Zufall
„Ich sehe was, was Du nicht siehst.“

Wir alle sind heutzutage Experten für (fast) alles. Und was wir nicht genau wissen, können wir schnell googeln, in einem Online-Tutorial lernen oder in einem Blog nachlesen. Das ist einerseits wirklich großartig, aber auf der anderen Seite erzeugt es auch Stress, denn wer alles weiß muss auch alles können. Wirklich??? Ich persönlich schätze die Arbeit von Profis auch in Bereichen, von denen ich selbst etwas Ahnung habe. Es spart mir Zeit und Mühe, Dinge an Menschen abzugeben, die Erfahrung und...

RatgeberAnzeige
Die Rathausapotheke Neustadt fördert Gesundheit.
4 Bilder

Eltern + Kind in der Rathausapotheke
Bewegung macht glücklich!

Als Kinder sind wir den ganzen Tag über in Bewegung ohne darüber nachzudenken. Wir rennen, klettern, hopsen, spielen Ball, kugeln uns auf dem Boden, kriechen in den hintersten Winkel, springen in die Luft, balancieren, schlagen Purzelbäume … Nichts davon erscheint in diesem Alter anstrengend oder langweilig. Kinder, die körperlich ausgelastet sind, können sich tagsüber besser konzentrieren und fallen abends zufrieden ins Bett. Aktivität liegt dem Menschen (eigentlich) in der Natur. Wir werden...

Wirtschaft & Handel
Durchblickpreis: Die SÜWE, Herausgeberin der Wochenblätter in Pfalz und Nordbaden, gewinnt den Journalistenpreis "Durchblick" 2021 des Bundesverbands Deutscher Anzeigenblätter (BVDA) in der Kategorie "Innovation - beste Idee des Jahres" mit dem Thema "Digital PR 4.0 - neue Reichweiten für PR-Texte
Video

Durchblick-Preis: Innovative Werbemöglichkeit gewinnt Journalistenpreis „Durchblick“ des BVDA
Die „Innovation des Jahres“ kommt von der SÜWE

BVDA Durchblickpreis. Die SÜWE, Herausgeberin der Wochenblätter, Stadtanzeiger und des Trifelskuriers in der Pfalz und Nordbaden, gewinnt 2021 gleich zwei Journalistenpreise des Bundesverbandes Deutscher Anzeigenblätter (BVDA). Gerade der erste Platz in der Kategorie Innovation beinhaltet große Mehrwerte für Anzeigenkunden im Digitalsektor. Berlin. Gleich in vier von fünf Kategorien landeten die Bewerbungen der SÜWE Vertriebs- und Dienstleistungsgesellschaft mbH & Co. KG nach einer Vorauswahl...

Online-Prospekte aus Bad Dürkheim und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen