Halbjahresprogramm von Kunst und Kultur in Annweiler e. V.
Vielfalt und Niveau

Südostasiatische Elefantenwelt, gemalt von Jacklyn Gratzfeld.
  • Südostasiatische Elefantenwelt, gemalt von Jacklyn Gratzfeld.
  • Foto: ps
  • hochgeladen von Jürgen Bender

Annweiler. Das Veranstaltungsprogramm für das zweite Halbjahr 2019 des Vereins Kunst und Kultur in Annweiler e. V. ist fertig und verspricht mit sechs Veranstaltungen erneut unterhaltsamen, anspruchsvollen Kunstgenuss.
Der Flyer dazu, mit ergänzenden Informationen, liegt in den Geschäften der Innenstadt, im Büro für Tourismus und anderen öffentlichen Einrichtungen zum Mitnehmen bereit. Von Literatur, über Historie, Musik und Bildende Kunst ist für jeden Kulturinteressierten etwas dabei.
Bereits im August geht es los. Zum ersten Mal veranstaltet der Verein eine sogenannte Klappstuhl-Lesung. An verschiedenen Stationen in der Markwardanlage Annweiler gibt die Autorengruppe „Worthelden“ des Literarischen Vereins der Pfalz Ausschnitte aus eigenen Werken zum Besten. Wer zuhören will, nimmt sich einen bereitgestellten Klappstuhl und setzt sich dazu. Anschließend begibt sich das Auditorium zur nächsten Station, um dem Vortrag eines weiteren Autors zu folgen. Es wirken mit die Autorinnen und Autoren Birgit Heid, Christel Heil, Johannes Krylow, Katrin Sommer und Heinz Ludwig Wüst.
Die Lesung findet am Samstag, 24. August, ab 16 Uhr statt. Treffpunkt ist die Konzertmuschel beim Park-Restaurant Umoya. Gegen 18 Uhr ist dort Abschluss. Die Teilnahme an der Lesung ist kostenlos.
Die gewohnte Kulturfahrt des Vereins führt mit dem Reisebus am Sonntag, 8. September, ins „unbekannte Elsass“. Kulturelle Besonderheiten und aktuelle Sehenswürdigkeiten sind zu erwarten. Erster Halt ist in Weißenburg mit einer kurzen Besichtigung der Abteikirche und einem Stadtbummel durch die malerische Altstadt. In Hagenau gibt es Gelegenheit für eine Stadtführung oder zu einem Museumsbesuch. Die Mittagspause erfolgt im Töpferdorf Soufflenheim. Auf der Rückfahrt gibt es einen Besichtigungsstopp im Grenzdorf Scheibenhard. Abfahrt ist um 8 Uhr am Parkplatz Villa Gotthold, Rückkehr gegen 18 Uhr. Die Kosten für die Busfahrt betragen pro Person 25 Euro bei 30 Teilnehmern.
Infos und Anmeldung bis Mitte August bei Helmut Schlieger, Telefon 06346 934282, Mail: email@schlieger.de, oder bei Christina Schramm, Telefon 06346 2670, Mail: schramm.suew@gmx.de.
Großen Erfolg hatte im vergangenen Jahr das Kinder-Malprojekt von Jacklyn Gratzfeld mit Grundschülern aus Annweiler. Die renommierte Künstlerin hat auf einer Reise nach Südostasien viel Zeit mit Elefanten verbracht, darüber ein Buch geschrieben und illustriert. Ihre Erlebnisse wird sie am Mittwoch, 18. September, in einem Bildervortrag erneut vor Grundschülern ausbreiten und die Eindrücke malen lassen. Ihre Ergebnisse stellen die Kinder eine Woche lang im Foyer des städtischen Rathauses aus. Dort findet am Sonntag, 22. September, um 11 Uhr eine Vernissage statt. Die Bilder können anschließend während der üblichen Öffnungszeiten besichtigt werden. Am Freitag, 27. September, endet die Ausstellung mit der Finissage.
Klezmer-Musik ist eine aus dem Judentum stammende Volksmusiktradition. „Klezmer und mehr“ heißt das Konzert mit dem Duo „Klarissimo“, das am Freitag, 25. Oktober, um 19.30 Uhr im Prot. Gemeindesaal Annweiler gastiert. Die lebensnahe Musik mit Jazz-Elementen öffnet alle emotionalen Facetten, von tiefster Melancholie bis hin zu ausgelassener Freude.
Eintritt 10 Euro/8 Euro, Vorverkauf 8 Euro/6 Euro
Keine Veranstaltungsreihe von Kunst und Kultur in Annweiler lebt so lange wie der Kunsthandwerker-Markt. Dieses Jahr findet er zum 27. Mal statt, am Samstag, 9. November, und Sonntag, 10. November, jeweils von 11 Uhr bis 18 Uhr, und wie gewohnt im und vor dem Hohenstaufensaal. Mehr als 40 Aussteller präsentieren ihre Arbeiten. Eintritt frei.
Wohl der Höhepunkt der Veranstaltungsreihe ist das klassisch-romantische Konzert mit Harfe, Cello und Fagott „Salut d“amour“ am Sonntag, 1. Dezember, um 17 Uhr im kleinen Saal des Hohenstaufensaals Annweiler. Es gibt ein Wiedersehen mit der international konzertierenden amerikanischen Cellistin Rebecca Rust und dem deutschen Fagottist Friedrich Edelmann. Gemeinsam musizieren sie mit der Harfenistin Gudrun Haag. Rust und Edelmann haben bereits vor dem japanischen Kaiserpaar gespielt. Haag ist Dozentin am Konservatorium in München. Eintritt 14 Euro/10 Euro, Vv 10 Euro/8 Euro.
Kartenverkauf im Büro für Tourismus, Messplatz 1, Tel. 06346-2200, Email: info@trifelsland.de. Die ermäßigten Preise gelten für Jugendliche bis 18 Jahre und Studenten. Mitglieder erhalten bei Vorlage des Mitgliedausweises 1 Euro Ermäßigung zusätzlich. Programmänderungen vorbehalten.
Der Verein Kunst und Kultur in Annweiler e. V. freut sich über jedes neue Mitglied. Auskunft erteilt gerne Vorsitzende Christina Schramm. ǀpep

Autor:

Jürgen Bender aus Annweiler

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.