Staufer-Schulzentrum Annweiler und Böhämmer-Grundschule Bad Bergzabern ausgezeichnet
Umweltpreis 2021

Ein Teil der Preisträgerinnen und Preisträger mit den betreuenden Studierenden und Landrat Dietmar Seefeldt (Mitte).
  • Ein Teil der Preisträgerinnen und Preisträger mit den betreuenden Studierenden und Landrat Dietmar Seefeldt (Mitte).
  • Foto: Kreisverwaltung
  • hochgeladen von Britta Bender

SÜW. Zum neunten Mal hat der Förderverein zum Schutz und zur Pflege von Natur und Landschaft der Südlichen Weinstraße e. V. den Umweltpreis für Kinder und Jugendliche vergeben, doch erstmals sind in diesem Jahr die traditionellen Kulturtage der Südlichen Weinstraße mit dem seit 2004 ausgelobten Umweltpreis verbunden worden. Unter der Betreuung von Kunststudierenden der Universität Koblenz-Landau beschäftigten sich die Kinder und Jugendlichen auf kreative Weise mit Naturschutzthemen. Über die Prämierung der Projekte hat eine Jury entschieden, die den Preis am Wochenende vergeben hat. Der Umweltpreis wurde an insgesamt acht Kitagruppen, Schulklassen und Vereine verliehen.
Den ersten Platz erreichte die Förderschule mit dem Schwerpunkt Lernen im Staufer-Schulzentrum in Annweiler. Gemeinsam mit Manuel Weiland, Masterstudent für Gymnasium Bildende Kunst, haben sich die Schülerinnen und Schüler eine Woche lang mit den wichtigen Themen Artenschutz und Insektensterben beschäftigt und ließen kreative „Insektenhotels“ entstehen. Die farbenfrohen Objekte wurden in Kombination aus Ton und Schilfröhricht hergestellt und kommen in Miniaturform für die Fensterbank daher.
Den zweiten Platz erhielt die dritte Klasse der Böhämmer-Grundschule Bad Bergzabern unter Anleitung von Studentin Muriel Lehmann. Die Kinder untersuchten im Sommer unterschiedliche Böden auf Schulhof und Wald. Unter dem Titel des Projekts: „Zu Tage fördern“ nahmen die Schülerinnen und Schüler Bodenproben und lernten spielerisch die Beschaffenheit der verschiedenen Schichten und Materialien kennen. Das Ergebnis des Projekts sind unterirdische Geschöpfe, geschaffen aus kindlicher Fantasie und den Materialien des Waldbodens.
Den dritten Preis sicherte sich die Kita „Sternenstaub“ aus Edenkoben in Zusammenarbeit mit Ann-Kathrin Schmitt und Elena Redslob, Master-Studentinnen der Bildenden Kunst. Gemeinsam schufen sie im Projekt „Unsere Pflanzen und ihre Gäste“ Raum für die Kinder der kommunalen Kita „Sternenstaub“ Edenkoben, um Farben, Formen, Pflanzen und Tiere wahrzunehmen.
Alle weiteren Gruppen belegten den vierten Platz, denn „alle Teilnehmende sind Siegerinnen und Sieger“, wie Landrat Seefeldt bei der Preisverleihung betonte.
Darunter Ida Bomm, Master-Studentin der Bildenden Kunst, die im Projekt „Farbjagd“ mit jungen Menschen aus dem Kinder- und Jugenddorf Maria Regina Silz gearbeitet hat. Zusammen sind sie unter anderem zu Farbstreifzügen aufgebrochen oder haben die Nuancen des Waldbodens versucht nachzuzeichnen.
„Wir bauen ein Nest“ heißt das Projekt, das Paul Bomm, Bachelor-Student der Bildenden Kunst, zusammen mit Kindern der Kita „Nussknacker“ in Hochstadt bearbeitet hat. Unter anderem aus Ästen, Zweigen, Laub und Rindenstückchen schufen die Kinder kleine Plätze der Geborgenheit.
Schülerinnen und Schüler der Realschule plus im Alfred-Grosser-Schulzentrum Bad Bergzabern haben zusammen mit den Master-Studentinnen Lorena Cappel und Sophia Engel unter dem Titel „Bäume schützen“ Land-Art-Objekte erstellt.
Außerdem arbeiteten Elena Redslob und Ann-Katrin Schmitt mit dem „Pollichia Greenteam Edenkoben“. Die Jugendgruppe der Naturschutzorganisation und die Studentinnen stellten diese Kooperation unter den Titel „Verwegene Wege“.
Jessica Stenzel, Kunst-Masterstudentin, arbeitete mit einer vierten Klasse der Grundschule „Kleine Kalmit“ Ilbesheim an dem Projekt „Moosgraffiti: Insekten an der Schulwand“ und mit einer zweiten Klasse an „Naturlandschaften im Schuhkarton“.
Landrat Dietmar Seefeldt zeigte sich begeistert vom kreativen Schaffen der Kinder und von den Ergebnissen: „Ich bin begeistert von den entstandenen Objekten, die Kinder und Jugendliche unter der Obhut angehender Künstlerinnen und Künstler zum Themenfeld Naturschutz und Kunst geschaffen haben Durch das Projekt wurden die Kinder unvoreingenommen an das Thema Naturschutz herangeführt und ihre Kreativität wurde geweckt. Die Ergebnisse können sich sehen lassen und die Ausstellung ist definitiv einen Besuch wert“, betonte der Kreischef, der sich auch für die große Unterstützung bedankte: „Danke an alle, die dieses wunderbare Projekt ermöglicht, unterstützt und begleitet haben. Ein besonderer Dank gilt Frau Prof. Tina Stolt für Ihr Engagement über die gesamte Laufzeit des Projektes und die Laudatio sowie den Rotary Club Germersheim - Südliche Weinstraße, der einen Sonderpreis vergeben hat. Nur dank vieler kreativer, motivierter, umwelt- und kunstbegeisterter Menschen an der Südlichen Weinstraße war die Realisierung der außergewöhnlichen Ausstellung möglich“, so Landrat Dietmar Seefeldt, der zudem seinen persönlichen Dank an die Sparkasse Südpfalz und den Verein zur Förderung von Kunst und Kultur an der Südlichen Weinstraße e.V., den Förderverein zum Schutz und zur Pflege von Natur und Landschaft der Südlichen Weinstraße e.V. richtete.
Insgesamt standen für den Umweltpreis 3.700 Euro zur Verfügung.
Die Ausstellung „natürlich kunst“ ist bis 12. Dezember immer samstags und sonntags, in der Zeit von 11 Uhr bis 15 Uhr für alle Interessierten im Kreishaus Südliche Weinstraße zu betrachten. kv

Autor:

Britta Bender aus Annweiler

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

25 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

RatgeberAnzeige
Qualifizierter Baumpfleger und Baumkontrolleur Torben Dames liefert mit seiner Kenntnis dem Kunden Hinweise, Informationen und bietet Leistungen und Maßnahmen zur Gewährleistung der Verkehrssicherheit. Er führt eine Baumuntersuchung durch, bewertet die Gefahrenlage, schreibt Gutachten und berät, welche Maßnahmen zur Sicherheit notwendig sind.
3 Bilder

Regelmäßige Baumkontrolle bringt Sicherheit: Borke Baumservice

Fachbetrieb für Baumarbeiten / Baumkontrolle in Eußerthal / Pfalz. Stürme ziehen am ehesten im Herbst und im Frühling übers Land, aber die derzeitigen Klimaveränderungen sorgen inzwischen das ganze Jahr über für unberechenbare Wetterwechsel, beispielsweise Starkregen mit stürmischen Böen, die Bäume entwurzeln, Äste durch die Luft wirbeln und viel Schaden anrichten. Glücklich schätzen kann sich, wessen Baumbestand nach einer solchen Wetterkapriole noch aufrecht und vollständig im Garten steht....

RatgeberAnzeige
Wer ein älteres Fahrzeug oder gar einen Oldtimer "von privat" kaufen möchte, der tut gut daran, vor dem Autokauf einen entsprechenden Check beim Fachmann durchführen zu lassen
7 Bilder

Beim Kauf eines Fahrzeugs
Mit dem Gebrauchtwagencheck auf Nummer sicher

Speyer. Wer ein älteres Fahrzeug oder gar einen Oldtimer "von privat" kaufen möchte, der tut gut daran, vor dem Autokauf einen entsprechenden Check beim Fachmann durchführen zu lassen. Damit geht man sicher, dass der Gebrauchtwagen beziehungsweise das gebrauchte Motorrad, Quad, Wohnmobil oder auch das Fahrrad oder der E-Scooter keine gravierenden Mängel hat, die erst nach dem Kauf zutage treten. Natürlich will sich niemand über den Tisch ziehen lassen, aber es geht bei einer solchen...

Wirtschaft & Handel
Durchblickpreis: Die SÜWE, Herausgeberin der Wochenblätter in Pfalz und Nordbaden, gewinnt den Journalistenpreis "Durchblick" 2021 des Bundesverbands Deutscher Anzeigenblätter (BVDA) in der Kategorie "Innovation - beste Idee des Jahres" mit dem Thema "Digital PR 4.0 - neue Reichweiten für PR-Texte
Video

Durchblick-Preis: Innovative Werbemöglichkeit gewinnt Journalistenpreis „Durchblick“ des BVDA
Die „Innovation des Jahres“ kommt von der SÜWE

BVDA Durchblickpreis. Die SÜWE, Herausgeberin der Wochenblätter, Stadtanzeiger und des Trifelskuriers in der Pfalz und Nordbaden, gewinnt 2021 gleich zwei Journalistenpreise des Bundesverbandes Deutscher Anzeigenblätter (BVDA). Gerade der erste Platz in der Kategorie Innovation beinhaltet große Mehrwerte für Anzeigenkunden im Digitalsektor. Berlin. Gleich in vier von fünf Kategorien landeten die Bewerbungen der SÜWE Vertriebs- und Dienstleistungsgesellschaft mbH & Co. KG nach einer Vorauswahl...

Ratgeber
Looking4jobs.de ist das Jobportal für lokale Stellenangebote in der Pfalz und im Badischen. Sie haben Fragen zur Erstellung, Ausspielung oder Buchung von Stellenanzeigen? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Ihre Stellenanzeige aufgeben bei www.looking4jobs.de
Mit diesen Tricks besetzen Sie offene Stellen

Arbeitsmarkt. Sie suchen neue Kolleg*Innen für Ihre Firma? In vielen Berufssparten ist es nicht einfach, offene Stellen zu besetzen. Gerade dann ist es wichtig, dass Ihre Stellenanzeige Hand und Fuß hat und so ansprechend ist, dass potenzielle Bewerber*Innen IHRE Anzeige überhaupt lesen und -vor allem- dass die Ausschreibung so interessant ist, dass relevante Bewerbungen bei Ihnen eintreffen. Wichtig ist in erster Linie die offizielle Bezeichnung der ausgeschriebenen Stelle. Nennen Sie die...

Online-Prospekte aus Annweiler und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen