Der Vogelschutz Gossersweiler-Stein informiert
Jahreshauptversammlung

Die Vorstandschaft vom Verein  Vogelschutz Gossersweiler-Stein.
  • Die Vorstandschaft vom Verein Vogelschutz Gossersweiler-Stein.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Jürgen Bender

Gossersweiler-Stein. Der 1. Vorsitzende Roland Braun eröffnete die diesjährige Jahreshauptversammlung und begrüßte zunächst alle anwesenden Teilnehmer.
Anschließend erfolgte der Jahresrückblick 2017 durch ihn. Er wies nochmals auf den beachtlichen Erfolg der Jugend hin, die im Februar 2017 mit dem Umweltpreis für Kinder und Jugendliche zur Pflege der Umwelt und Natur bei der Kreisverwaltung mit einem beachtlichen 3. Platz ausgezeichnet wurde.
Somit konnten 500,- Euro auf das Jugendkonto verbucht werden. Ganz stolz lobte er „Pauls“ Jugendgruppe die in den letzten Jahren bereits zum vierten Mal ausgezeichnet wurden.
Die Mainacht war im vergangenen Jahr leider wegen schlechtem Wetter nur mittelmäßig mit circa 60 Personen besucht.
Die Vogelstimmenwanderung im Mai letzten Jahres mit dem Experten Rolf Wambsganß, der alle durch Flora und Fauna führte, war mit insgesamt 21 Teilnehmern gut besucht.
Der Weg führte durch das gesamte Feriendorf Eichwald in Stein. 28 Vogelarten wurden gehört bzw. gesehen. Ein beachtlicher Bericht mit Foto erschien im Trifels Kurier sowie in der Dorfzeitung.
In diversen Arbeitseinsätzen wurden folgende Arbeiten durchgeführt: Die Küchendecke wurde komplett fertiggestellt, mit Silicon abgedichtet und gestrichen. Ein besonderes Lob erging an Lothar und Willi.
Die Anlage zur Beheizung wurde ringsum frei gelegt und erweitert. Ein besonderer Dank ging an Werner Keller und seinen Neffen aus Limburg und an alle die an diesem Projekt beteiligt waren.
Das Regal für Nistkästen, Futterhölzer und so weiter wurde komplett neu aufgebaut, mit Steinen unterlegt, die Rückseite mit Multiplexplatten verschraubt und befestigt. Die gesamte vereinseigene Streuobstwiese wurde von Hans und Lothar gemäht. Alle „40“ Obstbäume wurden fachgerecht durch einen Landschaftsgärtner zurückgeschnitten.
Die Reinigung und spätere Kontrolle der über 150 Nistkästen wurde durch Willi, Lothar und Norbert durchgeführt. Es wurde festgestellt, dass die Belegung von 65 Prozent im Jahr 2016 auf mehr als 80 Prozent gestiegen war.
Roland Braun bedankte sich nochmals bei allen Helfern und auch die, welche die Futterstellen betreuen.
Der anschließende Kassenbericht des 1. Vorsitzenden und Kassenwarts Roland Braun wurde durch den anwesenden Kassenprüfer J. Glaser bestätigt, somit wurde die Vorstandschaft einstimmig entlastet.
Die anschließende Gedenkminute an den verstorbenen Ehrenvorsitzenden Paul Wiedemann war sehr ergreifend und bewegte alle anwesenden Mitglieder. ps

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen