Erster Krippenbaukurs der vhs Annweiler mit beeindruckenden Ergebnissen
Handwerkskunst par excellence

Eine der fertigen Krippen nach 48 Stunden Arbeit.
5Bilder
  • Eine der fertigen Krippen nach 48 Stunden Arbeit.
  • Foto: vhs Annweiler am Trifels
  • hochgeladen von Vanessa Herget

Wer in den letzten Jahren durch die Kunsthandwerker-Zelte des Thomas-Nast-Nikolausmarktes in Landau geschlendert ist, der ist sicher schon einmal am Krippenstand von Lutz Kuhl stehen geblieben und hat den sympathischen Krippenbaumeister bei seiner Arbeit beobachtet. Wer ihn in seiner Werkstatt in Annweiler am Trifels besucht, darf auf einem großen beleuchteten Regal seine Kunstwerke bestaunen: Krippen in den unterschiedlichsten Größen und Ausführungen, mal schneebedeckt mit alpenländlichem Charme, mal heimatverbunden mit typisch pfälzischem Fachwerk und Winzerhofcharakter, mal mediterran mit gewölbten Tonziegeln und mal orientalisch mit sandfarbenen Türmchen in einer kargen Kakteenlandschaft.

Der Krippenbaumeister hat ein Auge für Details und die Geduld und das handwerkliche Geschick, diese dann maßstabsgetreu in seinen Krippen umzusetzen. Da hat das Fenster in einer alten Scheune einen Sprung im Glas, das Moos an den Hauswänden wurde realitätsgetreu dank Mixer und Strohhalm an den richtigen Stellen aufgepustet und am Kamin eines dem Stall zugehörigen Bauernhauses sitzen Großmutter und Großvater. In liebevoller Handarbeit und unzähligen Arbeitsstunden entstehen aus den verschiedensten Materialien Gebäude und Landschaften, aber auch Brunnen, Torbögen, Türen, Schindeln, oder Werkzeuge. Auch wenn das Bauen von Krippen sehr zeitintensiv ist, für Kuhl gibt es kein schöneres Hobby, hat er doch am Ende mit viel Herzblut und Leidenschaft aus einer Idee im Kopf eine kleine Welt zum Anfassen entstehen lassen.

Diese Leidenschaft teilte der Krippenbaumeister in den Herbstferien dieses Jahres zum ersten Mal in einem Krippenbau-Kurs der vhs Annweiler am Trifels. In insgesamt 48 Stunden leitete er sechs Teilnehmerinnen und Teilnehmer an, eine eigene Krippe zu bauen und unterstützte sie bei der Umsetzung. Zwei Frauen und vier Männer wagten sich an das scheinbar Unmögliche – und konnten am Ende voller Stolz auf ihre eigenen kleinen Meisterwerke blicken. Interesse, Zeit und etwas handwerkliches Geschick, mehr braucht es laut Kuhl für die eigene Krippe nicht.

Auch im nächsten Jahr soll es einen Krippenbaukurs geben. Melden Sie sich bei Interesse bitte bei der vhs Annweiler am Trifels (Raum 217, 06346 301-217, info@vhs-annweiler.de).

Besuchen Sie Lutz Kuhl in seiner Werkstatt in Annweiler oder auch auf dem Thomas-Nast-Nikolausmarkt in Landau in der Pfalz. Hier stellt er seine Krippen aus und arbeite an neuen Objekten. Und Sie haben die Gelegenheit zu beobachten wie neue Krippen und Krippenzubehör entstehen. Am 21. Dezember strahlt das SWR-Fernsehen in der Reihe „Handwerkskunst!“ eine Sendung über den Pfälzer Krippenbauer aus.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen