Barrierefreies Tourismusbüro - Umbauarbeiten haben begonnen

In der Modellregion für barrierefreien Tourismus Südliche Weinstraße hat die Verbandsgemeinde Annweiler am Trifels bereits im Juli letzten Jahres den ersten Bescheid für die Förderung barrierefreier, touristischer Infrastruktureinrichtungen vom Land Rheinland-Pfalz erhalten. Zudem wird das Projekt auch durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) der Europäischen Union gefördert.
Nun haben die Bauarbeiten zur barrierefreien Umgestaltung des Außenbereichs des Büros für Tourismus, das im Gebäude des Rathauses der Verbandsgemeindeverwaltung Annweiler am Trifels beheimatet ist, begonnen. Von diesen Umbaumaßnahmen profitieren natürlich nicht nur die Besucher des Büros für Tourismus, sondern auch die Verbandsgemeindeverwaltung und deren Besucher.
So sind unter anderem die Verbesserung des Zuganges zu den Büroräumen und die durchgängige Nutzung der Toiletten während der Öffnungszeiten der Touristinformation vorgesehen, wo sich bereits die bisherige barrierefreie Toilette befindet. Im Zuge dessen, werden sich beispielsweise zukünftig die Eingangstüren automatisch öffnen. Zudem soll das Auffinden des Eingangs sowohl für Rollstuhlfahrer als auch für Sehbehinderte erleichtert und die Wegeführung durch Leitstreifen optimiert werden.

Im direkten Zugang dieser Leitlinie, am Süd-West-Eck des Tourismusbüros, wird ein zweites Informationsschild platziert. Darüber hinaus wird links neben dem Eingang zum Büro für Tourismus eine Infosäule installiert. Diese kann dann per Touchscreen von den Besuchern bedient werden. Besonderheit dieses Gerätes wird sein, dass die auf dem Bildschirm angezeigten Inhalte auf rollstuhlgerechte Höhe angepasst werden können.
Die Grünfläche vor dem Gebäude zwischen den beiden Eingängen wird gepflastert und zu Fahrradstellplätzen, auch für Handbikes, umfunktioniert, an denen dann auch die Aufladung der Akkus für E-Bikes und E-Handbikes möglich sein wird.
Damit wird dem immer zunehmenden Fahrradtourismus aller Altersklassen Rechnung getragen.
Im Zuge der Maßnahme wird auch der Innenhof zwischen den Verwaltungsgebäuden derart umgestaltet, dass dort durch fest installierte Stehtische und Sitzgelegenheiten Stehempfänge, z.B. Sektempfang nach einer standesamtlichen Trauung, abgehalten werden können.
Bürgermeister Burkhart bedankt sich schon jetzt bei allen Besucherinnen und Besuchern für Ihr Verständnis bzgl. der Einschränkungen durch die Baumaßnahmen.

Autor:

Franziska Böck aus Annweiler

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.