Eine sehenswerte Stadt mit großer Geschichte
Annweiler am Trifels

Romantische Wassergasse an der Queich.
21Bilder
  • Romantische Wassergasse an der Queich.
  • Foto: Bender
  • hochgeladen von Britta Bender

Annweiler. Annweiler. Eingebettet im südliche Teil des Pfälzerwaldes im Landkreis Südliche Weinstrasse liegt die schmucke Stadt Annweiler. Mit rund 7.000 Einwohnern ein eher beschauliches Städtchen, jedoch von großer geschichtlicher Bedeutung und mit großem Freizeitwert.

Burgen-Trilogie über Annweiler: Trifels, Anebos und Münz.
  • Burgen-Trilogie über Annweiler: Trifels, Anebos und Münz.
  • Foto: Bender
  • hochgeladen von Britta Bender

Richard Löwenherz auf dem Trifels

Über der Stadt thront die Reichsburg Trifels, die vor allem durch König Richard Löwenherz Bekanntheit erlangte, da dieser hier Ende des 12. Jahrhunderts gefangen gehalten und durch seinen treuen Gefolgsmann Blondel befreit wurde. Heute noch wird dies regelmäßig mit einem großen Mittelalter-Event, dem Richard-Löwenherz-Fest gefeiert. Und auf Burg Trifels kann man auch heute noch Kopien der Reichskleinodien bewundern, die dort im Original im 12. und 13. Jahrhundert aufbewahrt wurden.
Gegründet wurde Annweiler vermutlich im 7. oder 8. Jahrhundert. Aufgetaucht ist die Bezeichnung jedoch erstmals im Jahre 1086. Die Stadtrechte wurden dem Ort am 14. September 1219 von Stauferkönig Friedrich II. verliehen und so wurde Annweiler zur zweitältesten Stadt der Pfalz nach Speyer.

2019 - ein wichtiges Jahr für Annweiler

Festumzug am Rheinland-Pfalz-Tag 2019 in Annweiler.
  • Festumzug am Rheinland-Pfalz-Tag 2019 in Annweiler.
  • Foto: Bender
  • hochgeladen von Britta Bender

Gebührend gefeiert wurden 800 Jahre Stadt Annweiler im Jahre 2019, drei Tage lang mit zahlreichen Veranstaltungen und einem großen Festakt.
2019 war auch sonst ein ereignisreiches Jahr für die ganze Verbandsgemeinde Annweiler, wurde doch Wochen zuvor, vom 28. bis 30. Juni 2019, das große Landesfest, der Rheinland-Pfalz-Tag, in der ganzen Innenstadt gefeiert. Ein großer Kraftakt für die Bürger von Annweiler und die ganze Verbandsgemeinde, was sich allerdings weniger finanziell, aber dafür umso mehr für den Tourismus, für die Bekanntheit als Urlaubsziel im schönen Pfälzer Wald, ausgezahlt hat. Gerade noch rechtzeitig zum großen Event wurde sogar der Bahnhof barrierefrei umgestaltet.

Einmarsch zur Eröffnung des Richard-Löwenherz-Festes 2019 mit dem neu gewählten Stadtbürgermeister Benjamin Seyfried.
  • Einmarsch zur Eröffnung des Richard-Löwenherz-Festes 2019 mit dem neu gewählten Stadtbürgermeister Benjamin Seyfried.
  • Foto: Bender
  • hochgeladen von Britta Bender

Und als ob man geahnt hätte, dass 2020 erst mal mit dem Feiern Schluss sein sollte, feierte Annweiler dann Ende Juli auch noch das Richard-Löwenherz-Fest.
In der Pfalz wird gut und gerne gefeiert und so fanden wie jedes Jahr natürlich auch noch das Sommerfest der Verbandsgemeinde und im Herbst das Keschdefeschd rund um die Kastanie statt, beliebt bei vielen Stammgästen aus nah und fern.

Christian Burkhart und Benjamin Seyfried beim Festakt zur 800-Jahrfeier.
  • Christian Burkhart und Benjamin Seyfried beim Festakt zur 800-Jahrfeier.
  • Foto: Bender
  • hochgeladen von Britta Bender

Im Jahr 2019 wurde auch die gesamte Stadtspitze neu gewählt, die Verbandsgemeinde wird seither von Bürgermeister Christian Burkhart geleitet, an der Stadtspitze steht Benjamin Seyfried. Beide freuen sich über ein deutlich stärkeres Wir-Gefühl der Annweilerer, das sich während der Organisation der vielen großen Feste in diesem Jahr entwickelt hat.

Annweiler - ein Freizeitparadies

Klettererhütte am Asselstein.
  • Klettererhütte am Asselstein.
  • Foto: Bender
  • hochgeladen von Britta Bender

Die Stadt Annweiler mit ihren vier Stadtteilen, Bindersbach, Gräfenhausen, Queichhambach und Sarnstall sowie die Verbandsgemeinde Annweiler mit den 12 Ortsgemeinden Albersweiler, Dernbach, Eußerthal, Gossersweiler-Stein, Münchweiler am Klingbach, Ramberg, Rinnthal, Silz, Völkersweiler, Waldhambach, Waldrohrbach und Wernersberg bieten viele Sehenswürdigkeiten und Freizeitmöglichkeiten. Nicht nur das Burgentrio Trifels, Anebos und Münz sind beliebte Ausflugsziele, in nicht allzu weiter Entfernung finden sich die Burgen Meistersel, Neuscharfeneck und Ramburg im Dernbacher Tal, Lindelbrunn bei Vorderweidenthal sowie Madenburg und Burg Landeck bei Klingenmünster. Tierisches Vergnügen bietet der Wild-und Wanderpark bei Silz. Radler freuen sich über den Queichtal-Radweg, der von Hauenstein durch den Wasgau durch die Verbandsgemeinde Annweiler über Landau bis nach Germersheim an den Rhein führt. Und für die Mountain-Biker stehen in der Region Annweiler über 40 abwechslungsreiche MTB-Touren zur Auswahl.
Und natürlich kann der Wanderer in der Verbandsgemeinde Annweiler aus dem Vollen schöpfen. So hat der Pfälzer Keschdeweg von Hauenstein nach Annweiler durch den Wasgau und das Trifelsland viel für das Auge zu bieten. Der Mönchsweg verbindet das Zisterzienserkloster in Eußerthal durch den Wald über Annweiler-Gräfenhausen mit Annweiler und der Burg Trifels. Wunderschöne Aussichten auf Annweiler und Trifels bietet der Kaiser-Friedrich-Weg rund um den Adelberg.
Auch das Nachbarland Frankreich ist in nicht allzu großer Entfernung von Annweiler zu erreichen. Entlang der Deutschen Weinstraße geht es über Albersweiler und Leinsweiler nach Bad Bergzabern und von dort nach Schweigen-Rechtenbach zum Deutschen Weintor.
Mitten im Pfälzerwald ist Annweiler staatlich anerkannter Luftkurort mit einem Kurpark, der Markwardanlage, die zur Zeit barrierefrei ausgebaut wird. Mit dem Schwanenweiher ein wunderbarer Ort für den erholsamen Spaziergang und natürlich Ausgangspunkt etlicher Wanderwege. Zertifiziert als Premiumwanderwege sind der Richard-Löwenherz-Weg sowie der Annweilerer Burgenweg zum Trifels.
Die Südliche Weinstraße ist bekannt für kulinarische Highlights und so sorgen auch in und um Annweiler zahlreiche Restaurants und Waldhütten mit Pfälzer Spezialitäten und kulinarischen Köstlichkeiten für das leibliche Wohl der Gäste, begleitet von erfrischenden Schoppen und guten Tropfen Wein.
Und jede Menge Romantik hat sie zu bieten, die historische Altstadt von Annweiler. Entlang der Queich, dem Flüsschen, welches durch die Stadt fließt, führen die Gerbergasse und die Wassergasse, vorbei an hübschen Fachwerkhäusern, dem alten Wasserrad und Teilen der alten Stadtmauer.

Das Museum unterm Trifels mit Wasserrad.
  • Das Museum unterm Trifels mit Wasserrad.
  • Foto: Bender
  • hochgeladen von Britta Bender

Am Schipkapass befindet sich das Museum unterm Trifels, welches über die Stadtgeschichte und die Bedeutung der Reichsburg Trifels informiert.
Übrigens ein unbedingtes Muss für den Klassik-Fan: die Serenaden im Kaisersaal des Trifels von Villa Musica Rheinland-Pfalz.
Der Rathausplatz im Herzen der Stadt Annweiler ist Treffpunkt freitags auf dem Wochenmarkt und bietet Raum für Feste und Veranstaltungen. Selbst ein kleines feines Kino gibt es in Annweiler im Hohenstaufensaal. Die gute Stube der Stadt zum Feiern, für Konzerte, Ausstellungen und Tagungen mit Fresken des pfälzischen Malers Adolf Kessler, Ehrenbürger von Annweiler, dessen Fresken auch das historische Rathaus und die katholische Kirche St. Joseph schmücken.
All dies machen die VG Annweiler und das Trifelsland zu einem Freizeitparadies im Biosphärenreservat Pfälzerwald-Nordvogesen und zu einem Schmuckstück in Rheinland-Pfalz.
Eine Anreise mit dem Zug ist aus Richtung Landau oder Pirmasens möglich. Vom Bahnhof Annweiler gibt es eine Busverbindung zum Trifels.

Weitere Information

www.annweiler.de
www.vg-annweiler.de
Verein Südliche Weinstrasse Annweiler am Trifels e.V., Tourismusbüro Annweiler
Telefon 06346 2200 und im Internet unter trifelsland.suedlicheweinstrasse.de
Anschauliches Material zur Geschichte von Stadt und Burg bietet das Museum unterm Trifels, 
Am Schipkapass 2, Telefon: 06346 9659760.

Autor:

Britta Bender aus Annweiler

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

24 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Ausgehen & GenießenAnzeige
Sonnenaufgang auf der Burg Landeck im Bad Bergzaberner Land

Bergzaberner Land hat für alle passende Herausforderungen
Wandern, biken und genießen

Bad Bergzaberner Land. Die faszinierende Landschaft des Bergzaberner Landes mit schattigem Wald und sonnigen Rebenhängen sowie den viel Burgen, die von der Vergangenheit zeugen, kombiniert mit dem milden Klima machen die Region zu einem Paradies für Wanderer wie Mountainbiker gleichermaßen. Zahlreiche Wanderwege und zwei Strecken des Mountainbikeparks Pfälzerwald bieten für alle eine passende Herausforderung. Die zahllosen Burgen im Bergzaberner Land sind mächtigen Zeugen vergangener Zeiten und...

Wirtschaft & Handel
Durchblickpreis: Die SÜWE, Herausgeberin der Wochenblätter in Pfalz und Nordbaden, gewinnt den Journalistenpreis "Durchblick" 2021 des Bundesverbands Deutscher Anzeigenblätter (BVDA) in der Kategorie "Innovation - beste Idee des Jahres" mit dem Thema "Digital PR 4.0 - neue Reichweiten für PR-Texte
Video

Durchblick-Preis: Innovative Werbemöglichkeit gewinnt Journalistenpreis „Durchblick“ des BVDA
Die „Innovation des Jahres“ kommt von der SÜWE

BVDA Durchblickpreis. Die SÜWE, Herausgeberin der Wochenblätter, Stadtanzeiger und des Trifelskuriers in der Pfalz und Nordbaden, gewinnt 2021 gleich zwei Journalistenpreise des Bundesverbandes Deutscher Anzeigenblätter (BVDA). Gerade der erste Platz in der Kategorie Innovation beinhaltet große Mehrwerte für Anzeigenkunden im Digitalsektor. Berlin. Gleich in vier von fünf Kategorien landeten die Bewerbungen der SÜWE Vertriebs- und Dienstleistungsgesellschaft mbH & Co. KG nach einer Vorauswahl...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Terrasse am Teich
2 Bilder

Fastenwandern und Yogafasten in Landau
Fit in den Sommer

Landau. Der Frühling ist die beste Zeit für einen Neustart, ein Reset für Körper, Geist und Seele. Ballast abwerfen, auch ein paar Pfunde dürfen es sein. Energie tanken und Kräfte bündeln, um gestärkt und fit in den Sommer zu starten. Dafür greifen immer mehr Menschen auf eine Jahrtausende alte Heilkunst zurück: das Fasten, die Energiequelle schlechthin, die dem Menschen als Ganzem dient - Körper, Geist und Seele. Fastenbegleitung im Fastenlandhaus Herrenberg über das ganze Jahr  Das...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Spargel zu stechen, will gelernt sein
3 Bilder

Quartier Christ steht für regionale Qualität
Pfälzer Spargel sprießt

Pfälzer Spargel. Neugierig schauen die Köpfe des Spargels aus der Erde der aufgeschütteten Dämme. Man braucht ein geübtes Auge, um zu erkennen, wo der Spargel wächst. Die Arbeiter, die seit Jahren für das Quartier Christ in der Saison den Spargel stechen, haben ein gutes Auge, legen die Spargelstangen mit der Hand etwa frei, um dann mit dem Spargelmesser in die Erde zu fahren und sauber die etwa 30 Zentimeter lange Stange abzuschneiden. Hier kann man viel verkehrt machen. Die Wurzel darf...

Online-Prospekte aus Annweiler und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen