Jahresausstellung von Alexander Solotzew
„Nah an meinem Herzen“

„Dream of Venice“, 2017 Öl auf Leinwand, 150 cm x 150 cm.
  • „Dream of Venice“, 2017 Öl auf Leinwand, 150 cm x 150 cm.
  • Foto: Alexander Solotzew
  • hochgeladen von Wochenblatt Redaktion

Annweiler. Am Sonntag, 28. Oktober, präsentiert der internationale russisch-deutsche Künstler Alexander Solotzew seine Jahresausstellung „Nah an meinem Herzen“ in seinem Atelier, Burgenring 16, in Annweiler am Trifels. Die Vernissage beginnt um 11 Uhr.
Alexander Solotzew wurde im Januar dieses Jahres von der Stadt Annweiler am Trifels via Live-Video-Schaltung nach Florida mit der Goldenen Stadtplakette ausgezeichnet. Bei der Vernissage wird Stadtbürgermeister Thomas Wollenweber die Auszeichnung nun persönlich übergeben.
Solotzew besuchte ab 1977 die Kunstakademie in St. Petersburg und kam 1981 in die DDR. 1989 ließ er sich in Landau nieder. Von 1994 bis 2010 hatte Solotzew sein Atelier in der Villa Streccius in Landau, wo er jedes Jahr große Einzelausstellungen veranstaltete. In Zusammenarbeit mit dem Russischen Museum St. Petersburg fand Solotzews Kunst ihren Weg von Europa nach Amerika, insbesondere durch das Engagement von Joseph Kiblizki, dem Verlagsleiter des Staatlichen Russischen Museums und des Ludwig Museums in St. Petersburg. 2009 wurde “Mosaik International Inc.“, ein Unternehmen, das sich auf Kulturmanagement in den USA und im Nahen- und Mittleren Osten spezialisiert hat, auf ihn aufmerksam.
Seit Juni 2010 fungiert Solotzew hier als “Director of Fine Art Publishing“ und Mitglied des Auswahlkomitees für Kunstwerke aus Zentral- und Osteuropa.
Anlässlich seines 60. Geburtstags im vergangenen Jahr stellte der Künstler im renommierten National Arts Club in Manhattan, New York, aus. Dabei erhielt er große Anerkennung von Kritikern und Sammlern zugleich.
Für 2019 sind Ausstellungen im Rathaus von Orlando und im Modern Art Museum der Stadt Sarasota in den USA geplant.
Inzwischen pendelt er mit seiner russisch-amerikanischen Ehefrau zwischen den Vereinigten Staaten und der Pfalz – und er wird sich zukünftig vom Zauber der Provence inspirieren lassen.
Auf der ganzen Welt hat Alexander Solotzews Kunst ihren Platz gefunden: bei Kunstliebhabern, bei Sammlern und in zahlreichen internationalen Museen und Kunstgalerien Aber, und das ist Alexander Solotzew besonders wichtig, immer auch in den Herzen eines jeden Betrachters.
Jedes Werk, auf das man in dieser Ausstellung triff, hat eine zwingende Kunstfertigkeit und eine visuelle Sensibilität. Aber bei all ihrer formalen Schönheit beziehen diese Werke viel von ihrer Kraft aus der Gegenwart und Leidenschaft von Alexander Solotzew.
„Solange ich lebe, werde ich malen“, sagt Solotzew, „Die Kraft, die mich im Leben motiviert, ist das Positive. Liebe, Licht und Farbe sind die wichtigsten Dinge in meinem Leben.“ ps

Weitere Informationen
www.solotzew.com
Vernissage: Sonntag 28. Oktober 201, um 11 Uhr (geöffnet bis 18 Uhr)
Finissage: Donnerstag 8. November, um 16 Uhr (geöffnet bis 20 Uhr)
Öffnungszeiten: dienstags und donnerstags 16 bis 19 Uhr, samstags 12 bis 16 Uhr und nach Vereinbarung : (0173) 198 6944

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen