Hallen-Kreisschützenmeisterschaften -Bogen- in Obermoschel
Turnhalle der Grundschule bestens vorbereitet durch den SC Landsberg Obermoschel

2Bilder

Obermoschel. Reger Betrieb am Samstagmittag in der Turnhalle der Grundschule -Landsbergschule-Obermoschel. Die Kreisschützenmeisterschaften des Schützenkreises Lauterecken im Bogenschießen
fanden in Obermoschel statt.  Der Schützenclub -Bogensportabteilung- Obermoschel war Ausrichter der diesjährigen Hallen-Kreismeisterschaften des Schützenkreises Lauterecken im Bogenschießen. Austragungsort war am Samstagnachmittag und Sonntagvormittag jeweils die Turnhalle der Grundschule -Landsbergschule- in Obermoschel. Kreisbogensportreferent Hans-Dieter Schreck aus Lauterecken lobte dabei die mustergültige Vorbereitung durch die Helfer des SC Landsberg Obermoschel um Bogensport-Abteilungsleiter Robert Schoppert.
Rund 3o Bogensportler der Vereine aus Obermoschel, Hinzweiler und Lauterecken beteiligten sich bei der Kreisentscheidung, die mit einfließt, um sich für den Landeswettbewerb zu qualifizieren.Auch einige Zuschauer interessierten sich für den Wettbewerb. In der Klasse der Jugend und bei den Erwachsenen wird auf eine 4o Zentimeter Durchmesser große Zielscheibe in 18 Metern Entfernung geschossen, in der Schülerkategorie ist die Zielscheibe mit 8o Zentimeter Durchmesser doppelt so groß und steht mit 15 Metern Entferung drei Meter näher zum Bogenschütezn. Alle waren mit hoher Konzentration am Start, wobei verschiedene Sportler angaben, Traingungsrückstände auf Grund der heißen Witterung im Sommer zu haben. Es mache bei heißen Temperaturen keinen Spaß, Bogensport
auszuüben. Dazu kommt noch die jeweilige Tagesform, die doch bei dem ein oder anderen enormen Schwankungen unterliegt. Für eine Überraschung sorgte der frühere Vorsitzende und Pistolenschütze des SC Landsberg Obermoschel, Ralf Beisiegel, der im Gespräch informierte, dass er erst seit zwei Monaten dem Bogensport frönt und sich dennoch erstaunlich treffsicher zeigte. Sein langjährige Er-
fahrung im Sportpistolenschießen hilft ihm scheinbar auch beim Bogenschießen. Mit dem Blankbogen gewann er bei den Senioren den Wettbewerb mit 448 Ringen, wobei er siebenmal den 1oer Ring traf und zwölfmal die Neun das Ziel war. Für Armin Rolland aus Niedermoschel, seit sieben Jahren dabei, lief es an diesem Tag nicht so gut, nach seinen Angaben war er zu aufgeregt und "wackelte" zuviel.
Obwohl er 16mal den Zehner traf, reichte es mit insgesamt 443 Ringen nur für den zweiten Rang. Dritter wurde Hans-Dieter Schreck vom SV Lauterecken ( (354). Die jüngsten Teilnehmer waren am Samstagnachmittag die Brüder Linus (9) und Philipp Naudsch (13) aus Herren-Sulzbach, die für den Schützenverein Lauterecken starteten. Beide spielen nach eigenen Angaben viel lieber den geliebten Fußball und Linus nahm uner den strengen Augen seiner Mutter zwar teil, aber mit seinen Worten vor dem letzten Schießen "noch emool schieße und dann hun ich dass hinner mer" war zu entnehmen, dass er sich an diesem Tag mehr auf den versprochenen Besuch bei Mac Donalds freute. Linus erreichte am Ende 312 Ringe, sein älterer Bruder 325. Silas Ebert, der ebenfalls in der Schülerkategorie C für den SV Lautercken antrat, erreichte 246 Ringe. In der Masterklasse gewann Frank Morhard mit 4o9 Ringen die Ausscheidung vor Jürgen Kötz mit 374 Ringen, beide starten für den SC Landsberg Obermoschel. Beate Kötz aus Obermoschel erzielte in der gleichen Masterkategorie bei den Damen 437 Ringe. Sie ist seit fünf Jahre aktive Bogensportlerein beim Schützenclub. Landessieger Woromat
Heger, das größte Nachwuchstalent beim SC Obermoschel, hatte am Samstag mit Rückenbeschwerden zu kämpfen und er hatte große Probleme mit der Zielscheibenumstellung, wie er sagte. Bislang konnte er auf Grund seines Alters (14) in der Schülerkategie starten und hatte eine 8o Zentimeter große Zielscheibe, nun muss er Jugendwettbewerb antreten und hier ist die Zielscheibe nur noch 4o Zentimeter groß. Die erzielten 277 Ringe Gesamtergebnis werden zu wenig sein, um weiterzukommen. Weitere Ergebnisse: Herren: Sascha Sittel (459) vor Erking Torsten (372), beide SC Landsberg. Junioren: Lara Marie Schreck (372)., SGI Hinzweiler.
Bei den Mannschaftsergebnissen erzielte SC Obermoschel I mit Sascha Sittel, Ralf Beisiegel und Rolland Armin 135o Ringe vor Obermsochel II mit Jürgen und Beate Kötz sowie Erking Torsten mit 1183 Ringen. Mit dem Compoundbogen starteten zudem noch Gabi und Robert Schoppert sowie Beate und Jürgen Kötz, alle SC Landsberg Obermoschel, Benjamin Schreck und Kevin
Weber von der SGI Hnzweiler und Rapp Christian, SC Obermoschel, der zudem als einziger noch mit dem Olympischen Recurvebogen an den Start ging.

Jugendliche willkommen -Schnuppertraining jeweils Freitags
Die Bogensportabteilung im Schützenverein Landsberg Obermoschel lädt Jugendliche ab 7 Jahren zum Jugend-Schnupper-Training ein. Es findet statt jeweils freitags in der Turnhalle der Grundschule -Landsbergschule- Obermoschel statt. Ansprechpartner des SC Landsberg Obermoschel ist Sascha Sittel aus Niedermoschel, Telefon o6362-1596.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen