Radiomuseum Obermoschel
Hermann Nagel stellt altes Schulfunk-Radio aus

Das alte Schulfunk-Radio aus den 1950er Jahren  Foto: PS

Obermoschel. Derzeit ist im Obermoscheler Radiomuseum von Hermann Nagel ein Schulfunk-Radio aus den Anfängen der 1950er Jahren zu sehen. Das genaue Baujahr konnte selbst Nagel nicht herausfinden. In den 1950er und 1960er Jahren gab es in Rheinland-Pfalz noch keine Grundschulen, sondern nur Volksschulen. Meistens wurde in einem Raum mit acht Klassen unterrichtet. Diese Klassen waren selbst in kleinsten Gemeinden eingerichtet und zumeist gab es auch nur einen Lehrer. In diesen Jahren bekamen fast alle Schulen ein Radio zur Verfügung gestellt, um Schulfunksendungen im Unterricht zu hören. Nagel, der in Unkenbach zur Schule ging, kann sich noch an das Telefunken-Radio dort erinnern.

Im Jahr 2000 hatte Nagel einen Großteil seiner Radios im Rahmen der Landesgartenschau in Kaiserslautern ausgestellt. Dabei sprach ihn ein Standbesucher an und bot ihm ein altes Schulradio an. Er war Hausmeister und sollte in Erfenbach bei Kaiserslautern ein altes Schulradio zum Sperrmüll bringen. Nagel ließ sich nicht zweimal bitten und holte das alte also Gerät ab.

Schulfunkprogramme wurden schon Ende der 1920er Jahre aufgelegt, manche Sender später dazu, berichtet Nagel. Mit dem Schulfunk wurde der Unterricht ergänzt. Im Angebot war Instrumentenkunde, Erd-Heimat- und Völkerkunde. Auch Geschichte, Bildende Kunst sowie Sprachunterricht wurde über das Schulradio verkündet. Die Lehrer mussten die Stundenpläne den Sendezeiten den angebotenen Programmen anpassen. Auf Band aufzeichnen ließen sich die Sendungen noch nicht. Nach der Machtergreifung Adolf Hitlers wurde in vielen Schulen der Volksempfänger aufgestellt.

Die Firma Rudolph Staudigl fertigte nach dem Zweiten Weltkrieg ab 1947 in Darmstadt speziell Schulradios in allen Variationen. Auch der aus dem Kaiserslauterer Stadtteil Erfenbach übernommene Empfänger gehörte dazu und wurde dort gebaut. Die Geräte fanden aber auch oft Verwendung in Kirchen und Krankenhäusern. Tonbandgeräte kamen erst nach und nach hinzu. Anfang der 1960er Jahre wurden allerdings keine speziellen Radios für Schulen mehr gebaut.

Das von Nagel im Museum ausgestellte Schulfunk-Radio ist 109 Zentimeter hoch, 67 Zentimeter breit und 43 Zentimeter tief. Oben ist das Radio eingebaut, in der Mitte wurde der Verstärker montiert und unten fand die Stromversorgung ihren Platz. Die Oberfläche wurde geschlitzt, damit die Wärme entweichen konnte. Das Radio-Gerät ist massiv und sehr schwer. Zum Transportieren sind Räder montiert. Die Technik des Radios stammt von der Firma Telefunken. Es gibt einen kleinen Kontroll-Lautsprecher, wie auch einen Verstärker, der ebenfalls von der Firma Telefunken stammt. moh

Weitere Informationen
Das Obermoscheler Radiomuseum ist jeden zweiten Sonntag im Monat von 13 Uhr bis 17 Uhr geöffnet, ansonsten nach telefonischer Vereinbarung mit Hermann Nagel unter der Nummer 06362-8167.

Autor:

Tim Altschuck aus Kaiserslautern

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Ausgehen & GenießenAnzeige
Im Museum für Puppentheaterkultur in Bad Kreuznach gibt es viel zu entdecken: Viele berühmte Puppen und Marionetten, unter anderem aus der Augsburger Puppenkiste, werden im Museum ausgestellt und werden in den Theateraufführungen vor Ort regelrecht wieder lebendig.
  7 Bilder

Beste Ausflugsziele: Museum für Puppentheater in Bad Kreuznach
Lasst die Puppen tanzen

Bad Kreuznach. Urlaub und Ausflüge in Rheinland-Pfalz haben dieses Jahr coronabedingt eine ganz neue Bedeutung erhalten. Hier gibt es viel zu entdecken. Wir, das Team der Naheland-Touristik, haben heute einen besonderen Ausflugstipp für Jung und Alt, also für die ganze Familie: Kennt ihr schon das Museum für Puppentheaterkultur in Bad Kreuznach? Das ist sicherlich eine ganz besondere Sehenswürdigkeit. Puppen sind nicht nur etwas für Mädchen – und auch nicht nur etwas für Kinder. Puppen sind...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Urlaub daheim - und das zum Anfassen: Im Edelsteinland können die Besucher zu Schatzjägern werden
  7 Bilder

Ausflugstipps im Naheland
Schatzsuche im Edelsteinland bei Idar-Oberstein

Edelsteinland bei Idar-Oberstein. Urlaub daheim ist das Motto der diesjährigen Sommer- und Ferienzeit, denn Reisen ins Ausland sind mit großen Risiken verbunden. Also warum in die Ferne schweifen, wenn es auch in Rheinland-Pfalz familienfreundliche Alternativen gibt? Wir haben unsere besten Ausflugstipps aus dem Naheland für euch zusammengestellt: Ein Pflicht-Ziel ist das Edelsteinland rund um Idar-Oberstein. Perfekt für kleine Forscher und alle, die es noch werden wollen. Neben Wissenswertem...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Ausflugstipp für Urlaub in der Naheregion: Im Besucher- und Informationszentrum WasserWissensWerk an der Steinbachtalsperre (Rheinland-Pfalz) bei Kempfeld in der Nähe von Idar-Oberstein können Kinder und Erwachsene eigene Experimente durchführen und dabei viel Wissenswertes rund um das Thema Wasser erfahren. Abkühlung verspricht der nahe gelegene Wasserspielplatz.
  6 Bilder

Ausflugstipp: WasserWissensWerk an der Steinbachtalsperre
Wasser ist Leben

Steinbachtalsperre bei Kempfeld. Zu Coronazeiten suchen viele nach Ideen für ihren Urlaub in der Region. Ein besonderer Ausflugstipp für die ganze Familie ist das Naheland in Rheinland-Pfalz - hier gibt es viel zu entdecken, zum Beispiel das Besucher- und Informationszentrum WasserWissensWerk an der Steinbachtalsperre bei Kempfeld in der Nähe von Idar-Oberstein.  Wasser kann man nicht nur trinken, sich damit duschen oder Feuer löschen: Wasser kann viel mehr! All das macht das Besucherzentrum...

Online-Prospekte aus Rockenhausen und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen