Manuel Weber neuer Schulleiter
Grundschule Waldgrehweiler

Waldgrehweiler. Im Rahmen einer durch die Coronapandemie bedingten "spartanisch-minimalistischen Veranstaltung" - wie
Schulrat Stefan Büchner von der Schulaufsicht der ADD Neustadt/Weinstraße selbst wörtliche ausführte, wurde Manuel Weber
als neuer Schulleiter der Grundschule Waldgrehweiler bestellt. Eine offizielle Ernennungsurkunde gibt es erst nach einjähriger
Bewährungsphase, wie der Schulrat dier überraschten und überschaubaren Gästeschar mitteilte. Die Grundschule Waldgreh-
weiler gehört zu den kleineren Schulen und hat derzeit 47 Kindern, wie Weber in seiner kurzen Begrüßung informierte. Er könne
im neuen Amt auf sein bisheriges schulische Netzwerk in der Region aufbauen. Die Schule habe klare Vorteile und die Kinder
damit gute Möglichketien der persönblichen Entwicklung, die er nach Kräften in seinem Beruf fördern wolle und werde.

Dei Grundschule Waldgrehweiler wurde bislang von Katja Flohr, Schulleiterin in der Grundschule "Landsbergschule" Obermoschel
sieben Jahre lang mitgeführt und mitverwaltet. Unterstützt wurde Flohr dabei aus dem Kollegium, insbesondere von Carmen Anthes-Rahn. Eigentlich, so der Schulrat, war dies nur für eine kurze Übergangszeit angedacht. Umsomehr sei er äußerst dankbar, dass Katja Flohr die Waldgrehweilerer Schule zusammen mit der Kollegin Anthes-Rahn so lange und vorbildlich mit Präsenztagen auch vor Ort in Waldgrehweiler geleitet habe. Er habe auch nach einem neuerlichen telefonischen Hinweis von Flohr schnell verstanden, dass nach so langer Zeit auch jetzt mal eine nachhaltige Lösung für die Leitung der Grundschule Waldgrehweiler gefunden werden musste, weil es all die Jahre doch eine Doppelbelastung gewesen sei. Nachdem die Landesregierung entschieden habe, auch kleinere Grundschulen zu erhalten, könnten dort auch die Leitungsstellen wieder besetzt werden, sofern sich Bewerber dafür finden lassen, so der Schulrat. Dieser zeigte sich überrascht an dem Interesse an dieser Stelle in Waldgrehweiler, gab es doch anfangs drei Bewerbungen.
Der Schulrat führte weiter aus, dass Manuel Weber in seinem Berufsleben keinen direkten Weg zur Grundschule, sondern erst später über den Sport den Weg zur Grundschulpädagogik eingeschlagen habe. Büchner bat die anwesende Lehrerkollegin Sandra Gödel beim neuen Schulleiter mit darauf zu achten, dass er eine Schule leite und dass dies kein Sport sei. Im Überprüfungsverfahren, dass der Schulrat selbst durchführte, habe Weber beste Führungskompetenzen gezeigt und dass er der "Mann an der richtigen Stelle" hier in Waldgrehweiler sei.
Den Spagat, zum einen mit hohem Zeitanteil Unterricht als Schulleiter zu halten und zum anderen -eher mit kleinerem Zeitanteil-
die Schulleitungsaufgaben zu erfüllen, müsse Weber sicher noch finden. Auch die bisherigen Kooperationen mit anderen Grund-
schulen, den Gemeinden, den Eltern sollte die Schule auch künfitg nicht nur beibehalten, sondern auszubauen, war die
Empfehlung Büchners, der Weber anbot, ihn mit Rat und Tat bei Bedarf seitens der Schulaufsicht zu unterstützen. Wörtlich
sagte er an Weber gewandt: "Von Herzen -allerdings ohne Handschlag- alles Gute für die nächsten Jahre". Normaler Weise wäre
jetzt ein Tanz vorgeführt oder ein Lied der Grundschulkinder erklungen, auch dies wurde leider ein Opfer von Corona. VG-
Bürgermeister Michael Cullmann fand die kleinen Grundschulen eine feine Sache, weil auch das Zusammenleben mit
den Gmeinden, den Vereinen hier bestens klappe und alles sehr überschaubar sei. Die Verbandsgemeinde Nordpfälzer
Land verfolge weiterhin eine dezentrale Struktur sowohl bei den Kindertagesstätten als auch den Grundschulen, wo es
immerhin sieben Standorte geben. In der Vergangenheit sei hier am Schulstandort Waldgrehweiler eine vorbildliche Ko-
operation und ein Ausgleich der Gemeinden mit dem Kindergartenstandort Bisterschied gefunden worden. Obwohl die
finaniellen Möglichkeiten für die VG begrenzt seien, gebe es ein gutes Miteinander, auch wenn der ein oder andere Wunsch
länger brauche, um in Erfüllung zu gehen. Cullmann dankte ebenfalls der Obermoscheler Schulleiterin Katja Flohr für ihr
jahrelanges Engagement bei der Leitung von zwei Grundschulen, dies sei nicht selbstverständlich und überreichte ein
Weinpräsent mit Obermoscheler Weinen. Manuel Weber wünschte er eine glückliche Hand bei der Führung der Grundschule
Waldgrehweiler, der er in Zukunft viel mehr Präsenz- statt Digitalunterricht wünschte. Auch die Ortsbürgermeister der zum Schul-
bezirk gehörenden Gemeinden waren zur Feierstunde eingeladen. Neben der Finkenbacher Ortschefin Eva Schlemmer
war noch Ortsbürgermeister Helmut Brand aus Waldgrehweiler als Standortgemeinde anwesend. Auch er bot die Fort-
setzung der bisherigen guten Zusammenarbeit mit den Ortsgemeinden und mit Waldgrehweiler als Standortgemeinde
an. Die Kinder seien in einer kleinen Schule besser aufgehoben (moh).

Zur Person Mauel Weber:

26. August 39 Jahre alt geworden,
stammt aus Alsenz, wohnt in Rockenhausen, verheiratet, zwei Kinder,
Abitur 2oo1 am WEG in Winnweler,
danach Ausbildung als Rettungssanitäter beim DRK
Diplom-Sport- Studium in Saarbrücken
Zehn Jahre selbstständig, Gesundheits- und Sportzentrum Rockenhausen
2o11-2o16 Studium der Grundschulpädagogik in Landau,
Referendar in der Grundschule "Landsbergschule" Obermoschel,
Lehrer in der Grundschule Nordpfalzschule Alsenz
Seit 1.8. 2o2o zum Schulleiter der Grundschule Waldgrehweiler bestellt (moh).

Autor:

Arno Mohr aus Alsenz-Obermoschel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Das Bestattungshaus Fisch in Grünstadt ist als Bestatter auch in Rockenhausen, Winnweiler, Niederkirchen und Weilerbach vertreten und in den jeweiligen Verbandsgemeinden sowie überregional aktiv.
2 Bilder

Bestatter in Grünstadt, Rockenhausen, Weilerbach, Niederkirchen, Winnweiler
Vertrauensvoller Partner in schwersten Zeiten

Grünstadt. Das Bestattungshaus Fisch in Grünstadt ist ein modernes Dienstleistungsunternehmen mit Niederlassungen in Rockenhausen, Winnweiler, Niederkirchen und Weilerbach. Ziel ist es, den Menschen nicht nur in deren schwersten Zeiten der Trauer umfassend als Bestatter zur Seite zu stehen, sondern auch vorausschauend individuell und fachkundig in der Vorsorge zu beraten. Das Bestattungsinstitut in Grünstadt ist barrierefrei erreichbar und bietet seinen Kunden ausreichend eigene...

Online-Prospekte aus Rockenhausen und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen