Albrecht Hafner unterwegs mit der Theatergemeinde
Ein Herz fürs Theater

Albrecht Hafner heißt gerne weitere Theaterbegeisterte willkommen
2Bilder
  • Albrecht Hafner heißt gerne weitere Theaterbegeisterte willkommen
  • Foto: Hafner
  • hochgeladen von Britta Bender

Klingbachtal. Am Mittwoch, 8. Dezember, fährt die Theatergemeinde Klingbachtal wieder mit dem Bus nach Karlsruhe ins Staatstheater. Aufgeführt wird „Frauensache“ von Lutz Hübner und Sarah Nemitz. Erstmals schreiben die beiden für eine ausschließlich weibliche Besetzung und zeichnen mit den sechs Frauenfiguren eine kluge Analyse gegenwärtiger Stimmungen in unserer Gesellschaft.
Um nun für das neue Jahr planen zu können informiert Albrecht Hafner schon jetzt über die Termine in 2022. Jeder ist herzlich willkommen, sich auch kurzfristig zu melden, denn gelegentlich kommt es auch vor, dass Teilnehmende absagen und Plätze im Bus frei werden.
Das Jahr startet am 5. Januar mit der „Gräfin Mariza“, einer Operette in drei Akten von Emmerich Kálmán. Ein Verwirrspiel um Liebe, Eifersucht und Vermögensverhältnisse nimmt an diesem Abend unweigerlich seinen Lauf.
Das Musical „My Fair Lady“ von Frederick Loewe & Alan J. Lerner wird am 11. Februar zu sehen sein. Eliza, eine arme Blumenverkäuferin, wird zum Objekt einer Wette zwischen Sprachforscher Prof. Higgins und Oberst Pickering.
Im März gibt es zwei Fahrten nach Karlsruhe: am 9. wird „Die Gärtnerin aus Liebe“, ein Dramma Giocoso in drei Akten von Wolfgang Amadeus Mozart, gespielt. Sieben Personen sind leidenschaftlich darum bemüht, ihre eigenen Gefühle und Interessen mit denen ihrer Mitmenschen unter einen Hut zu bringen.
Der zweiter Termin in diesem Monat ist der 23. März: Ingmar Bergmans Komödie „Sehnsucht der Frauen“ schildert die Ereignisse einer Sommerfrische. Eine Gruppe von Frauen, alle mit Mitgliedern einer Familie verheiratet, erwartet in ihren Sommerhäusern auf den Schären die Rückkehr ihrer Männer.
„Der Barbier von Sevilla“, Opera Buffa in zwei Akten von Gioacchino Rossini, ist am 26. Mai zu sehen. Der wohl bekannteste Friseur der Musikgeschichte öffnet endlich wieder seinen Salon im Staatstheater.
Das „Ballett: Maria Stuart“ nach dem gleichnamigen Drama von Friedrich Schiller steht am 22. Juni auf dem Programm. Schiller spitzte in seinem Trauerspiel die Situation zwischen den beiden Frauenfiguren Maria Stuart, Königin von Schottland, und Elisabeth I., die Königin von England, stärker zu als es die historischen Quellen belegen und schuf damit ein packendes Drama zwischen Politik, Rivalität und Weiblichkeit, das auch heute noch nichts an seiner Bedeutung verloren hat.
Am 13. Juli wird die bekannte Oper „Aida“ in vier Akten von Guiseppe Verdi präsentiert. „Aida“ ist der Inbegriff von Oper schlechthin: Charaktere, Konflikte, Leidenschaften, Sehnsuchtsorte – das alles entsteht kraft der Musik und der Gesangsstimme.
Die Mitglieder der Theatergemeinde sind im Besitz eines Gemischten Abos. Das bedeutet 10 Aufführungen, bei denen zweimal Ballett, dreimal Schauspiel und fünfmal musikalische Unterhaltung geboten wird. Dieses Abonnement kann im kommenden Jahr wieder für die Saison 2022/2023 erworben werden.
Aber auch wer kein Mitglied ist und Interesse hat, einzelne oder mehrere Theateraufführungen zu besuchen, darf sich gerne bei Albrecht Hafner melden, der die Theatergemeinde Klingbachtal schon seit über 40 Jahren betreut und die Termine und Fahrten plant und organisiert, sich um die Tickets, die Busfahrten und die Theaterbegeisterten kümmert.
Im Jahre 1954 hat sein Vater Albin die Interessen- und Fahrgemeinschaft gegründet und seither geht’s von Oktober bis Juli einmal im Monat ins Staatstheater Karlsruhe. Nach dem plötzlichen Tod des Vaters im Januar 1972, übernahm Mutter Erna für eine Zeit lang die Organisation. Inzwischen kümmert sich Albrecht Hafner seit über 40 Jahren um die Theatergemeinde, die ihm seit Kindheit vertraut ist.
Er ist immer wieder hellauf begeistert, Menschen in freudiger Erwartung auf das bevorstehende Stück zu erleben und anschließend strahlenden Menschen auf der Heimfahrt von Karlsruhe begleiten zu dürfen.
Wer Interesse hat, an Theaterfahrten teilzunehmen, kann sich bei Albrecht Hafner, Tel. 06346 6204 informieren. Zusteigemöglichkeiten für den Theaterbus gibt es ab 17.45 Uhr in Queichhambach, anschließend werden Annweiler, Gossersweiler-Stein, Silz, Klingenmünster, Heuchelheim, Appenhofen, Billigheim und Rohrbach angefahren, wenn die Aufführung (wie üblich) um 20 Uhr beginnt. Am 11. Februar ist Abfahrt in Queichhambach um 17.15 Uhr, da „My Fair Lady“ bereits um 19.30 Uhr beginnt. Nochmals eine halbe Stunde früher, um 16.45 Uhr, geht’s los für die Aufführungen, am 23. März zu „Sehnsucht der Frauen“ und am 26. Mai zu „Der Barbier von Sevilla“, da diese bereits um 19 Uhr beginnen.
Es ist auch möglich an anderen Tagen und/oder mit dem Privat-PKW nach Karlsruhe zu fahren.
Es wird kein Mitgliederbeitrag erhoben. Lediglich die Kosten für’s Theater und für die Busfahrt fallen an. beb

Kontaktdaten
Albrecht Hafner 06346 6204
Infos zum Staatstheater
https://www.staatstheater.karlsruhe.de/

Albrecht Hafner heißt gerne weitere Theaterbegeisterte willkommen
Szenenbild aus My Fair Lady: Cameron Becker (Freddy Eynsford-Hill), Kristina Stanek (Eliza Doolittle), Sts. Eva Derleder (Mrs. Higgins), Staatsopernchor
Autor:

Britta Bender aus Annweiler

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

26 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

RatgeberAnzeige
Qualifizierter Baumpfleger und Baumkontrolleur Torben Dames liefert mit seiner Kenntnis dem Kunden Hinweise, Informationen und bietet Leistungen und Maßnahmen zur Gewährleistung der Verkehrssicherheit. Er führt eine Baumuntersuchung durch, bewertet die Gefahrenlage, schreibt Gutachten und berät, welche Maßnahmen zur Sicherheit notwendig sind.
3 Bilder

Regelmäßige Baumkontrolle bringt Sicherheit: Borke Baumservice

Fachbetrieb für Baumarbeiten / Baumkontrolle in Eußerthal / Pfalz. Stürme ziehen am ehesten im Herbst und im Frühling übers Land, aber die derzeitigen Klimaveränderungen sorgen inzwischen das ganze Jahr über für unberechenbare Wetterwechsel, beispielsweise Starkregen mit stürmischen Böen, die Bäume entwurzeln, Äste durch die Luft wirbeln und viel Schaden anrichten. Glücklich schätzen kann sich, wessen Baumbestand nach einer solchen Wetterkapriole noch aufrecht und vollständig im Garten steht....

RatgeberAnzeige
Wer ein älteres Fahrzeug oder gar einen Oldtimer "von privat" kaufen möchte, der tut gut daran, vor dem Autokauf einen entsprechenden Check beim Fachmann durchführen zu lassen
7 Bilder

Beim Kauf eines Fahrzeugs
Mit dem Gebrauchtwagencheck auf Nummer sicher

Speyer. Wer ein älteres Fahrzeug oder gar einen Oldtimer "von privat" kaufen möchte, der tut gut daran, vor dem Autokauf einen entsprechenden Check beim Fachmann durchführen zu lassen. Damit geht man sicher, dass der Gebrauchtwagen beziehungsweise das gebrauchte Motorrad, Quad, Wohnmobil oder auch das Fahrrad oder der E-Scooter keine gravierenden Mängel hat, die erst nach dem Kauf zutage treten. Natürlich will sich niemand über den Tisch ziehen lassen, aber es geht bei einer solchen...

Wirtschaft & Handel
Durchblickpreis: Die SÜWE, Herausgeberin der Wochenblätter in Pfalz und Nordbaden, gewinnt den Journalistenpreis "Durchblick" 2021 des Bundesverbands Deutscher Anzeigenblätter (BVDA) in der Kategorie "Innovation - beste Idee des Jahres" mit dem Thema "Digital PR 4.0 - neue Reichweiten für PR-Texte
Video

Durchblick-Preis: Innovative Werbemöglichkeit gewinnt Journalistenpreis „Durchblick“ des BVDA
Die „Innovation des Jahres“ kommt von der SÜWE

BVDA Durchblickpreis. Die SÜWE, Herausgeberin der Wochenblätter, Stadtanzeiger und des Trifelskuriers in der Pfalz und Nordbaden, gewinnt 2021 gleich zwei Journalistenpreise des Bundesverbandes Deutscher Anzeigenblätter (BVDA). Gerade der erste Platz in der Kategorie Innovation beinhaltet große Mehrwerte für Anzeigenkunden im Digitalsektor. Berlin. Gleich in vier von fünf Kategorien landeten die Bewerbungen der SÜWE Vertriebs- und Dienstleistungsgesellschaft mbH & Co. KG nach einer Vorauswahl...

Ratgeber
Looking4jobs.de ist das Jobportal für lokale Stellenangebote in der Pfalz und im Badischen. Sie haben Fragen zur Erstellung, Ausspielung oder Buchung von Stellenanzeigen? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Ihre Stellenanzeige aufgeben bei www.looking4jobs.de
Mit diesen Tricks besetzen Sie offene Stellen

Arbeitsmarkt. Sie suchen neue Kolleg*Innen für Ihre Firma? In vielen Berufssparten ist es nicht einfach, offene Stellen zu besetzen. Gerade dann ist es wichtig, dass Ihre Stellenanzeige Hand und Fuß hat und so ansprechend ist, dass potenzielle Bewerber*Innen IHRE Anzeige überhaupt lesen und -vor allem- dass die Ausschreibung so interessant ist, dass relevante Bewerbungen bei Ihnen eintreffen. Wichtig ist in erster Linie die offizielle Bezeichnung der ausgeschriebenen Stelle. Nennen Sie die...

Online-Prospekte aus Bad Bergzabern und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen