Berufliche und schulische Leistungen überprüft:
„Reichsberufswettkampf“ in Wiesental

Reichsberufswettkampf 1938 mit den Prüflingen, den Werkmeistern der Wiesentaler Zigarrenfabriken und den uniformierten Parteiführern.
2Bilder
  • Reichsberufswettkampf 1938 mit den Prüflingen, den Werkmeistern der Wiesentaler Zigarrenfabriken und den uniformierten Parteiführern.
  • hochgeladen von Werner Schmidhuber

Waghäusel. Ein spannungsgeladener Reichsberufswettkampf im eher entspannten Wiesental? Ja, das hat das Dorf erlebt – damals in den 1930er Jahren, im „Tausendjährigen Reich“.
Einen Blick auf die damaligen Ereignisse hat jetzt der Vorsitzende des Heimatvereins Wiesental, Hans Peter Hiltwein, mit seinen Recherchen ermöglicht:
Unter der Nazi-Herrschaft wurden von 1934 bis 1939 zentral ausgerichtete berufliche Leistungswettbewerbe, sogenannte Reichsberufswettkämpfe, veranstaltet, an denen Jugendliche aller Berufe und Betriebe teilnahmen.
Die Organisation oblag der Deutschen Arbeiterfront und der Hitlerjugend. Dabei erhielt der Jugendverband als Mitveranstalter eine reichsweite Plattform, um die weltanschaulichen Positionen unter den Jugendlichen zu verbreiten. Für die Deutsche Arbeitsfront boten diese Wettkämpfe vor allem die Möglichkeit, den Ausbildungsstand der Teilnehmer zentral zu überprüfen.
Auf Betriebe mit unterdurchschnittlichen Leistungen wurde Druck ausgeübt, im Extremfall bekamen sie die Ausbildungserlaubnis entzogen. Der Sieg auf Gau- oder Reichsebene brachte in der Regel erhebliche berufliche Vorteile und stärkte auch das Ansehen des Betriebs und der Betriebsleiter.
Im nordbadischen Wiesental fand am Samstag, 19. Februar 1938, ein Reichsberufswettkampf der Zigarrenfabriken statt. Er begann 7.30 Uhr mit dem Treffen der Teilnehmer vor dem Rathaus. Von 8 bis 10 Uhr wurden insgesamt 154 praktische Arbeiten durchgeführt: von den damals neun Werkmeistern der Wiesentaler Zigarrenfabriken beurteilt und bewertet.
Anschließend erfolgte die Hauswirtschaftsprüfung für weibliche Auszubildende. Dann mussten sich die jungen Männer einem Aufsatz und dem Fach Berufskunde unterziehen. Am Nachmittag standen Diktat und Rechnen sowie das Unterrichtsfach „Weltanschauung“ mit jeweils einer Stunde auf dem Programm. Diese Prüfungen nahmen die Wiesentaler Lehrer der Volksschule und der Fortbildungsschule ab.
Bei der Weltanschauungsprüfung fragten die Lehrer, aber auch die anwesenden Parteifunktionäre der NSDAP beispielsweise nach dem Geburtstag des Führers, dem Namen des Gauleiters und nach Zusammenhängen mit der Partei.
Die Vorbereitung und Schulung auf diese Prüfung ermöglichten den Nationalsozialisten, ihr totalitäres und rassistisches Gedankengut unter der Jugend zu verbreiten, sie stark zu beeinflussen und somit den Führerstaat zu festigen.
Zum Bild:
Reichsberufswettkampf 1938 mit den Prüflingen, den Werkmeistern der Wiesentaler Zigarrenfabriken und den uniformierten Parteiführern.

Reichsberufswettkampf 1938 mit den Prüflingen, den Werkmeistern der Wiesentaler Zigarrenfabriken und den uniformierten Parteiführern.
Autor:

Werner Schmidhuber aus Waghäusel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Veloreop - Aus Liebe zum Rad

i:SY - Premiumhändler Velorep in Durlach
Kompakte Pedelecs für alle Fahrer

Velorep. Wer ein Pedelec sucht, auf dem man sich sicher fühlt und mit dem man Spaß und Freude hat, ist bei dem Fahrradexperten Velorep in Durlach genau richtig. Denn seit acht Jahren vertreibt Velorep als Premiumhändler das Kompaktrad i:SY exklusiv in Durlach. Das i:SY Prinzip ist einfach, sicher und genial. Denn auf dem Pedelec mit dem One Size Rahmen fühlen sich alle Fahrer von 1,50 bis 1,90 Meter wohl. Es ist klein und wendig, leicht zu transportieren und man fühlt sich dank des niedrigen...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Blick auf die feine Vielfalt des Angebots fotos: Hir
3 Bilder

Fisch-Spezialitäten aus der „Fischmanufaktur Alte Fischerei“ in Zeutern
Täglich frische Premium-Qualität

Angebote. Feine Fisch-Spezialitäten stehen im kulinarischen Mittelpunkt: anfangs mit zwei Verkaufsfahrzeugen in Dettenheim, seit 1993 in Mingolsheim mit einer eigenen Produktionshalle, seit 1996 mit Großhandel und seit 2006 mit der Fischmanufaktur „Alte Fischerei“ in Zeutern, einer nachempfundenen Hafenfestung mit Biergarten, Event-Location und eigener Räucherei. „Mit viel Liebe zum Detail produzieren wir seit Jahren hochwertige Fisch-Feinkost und Räucherfischspezialitäten“, so Hans-Peter...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Online-Kurse, Webinare zum Kennenlernen bietet die vhs Karlsruhe

Digitale Schnupperangebote der vhs Karlsruhe
Gemeinsam statt einsam

Karlsruhe. Online-Kurse oder Webinare zu den Themen Kunstcafé, Yoga, Qigong, Streetdance, Gedächtnistraining, Speedreading, Wildpflanzen erkennen, Rhetorik oder Sprachen bietet die Volkshochschule (vhs) Karlsruhe ab sofort zum Ausprobieren. Diese Online-Kurse richten sich an Menschen, die unsicher sind, ob ein Webinar das Richtige ist, oder an digitale Neueinsteiger. Deshalb bietet die vhs Karlsruhe dazu auch gleich eine "Erste Hilfe online" . Von Samstag, 20. Februar, bis Samstag, 6. März, hat...

Wirtschaft & Handel
Durchblickpreis: Die SÜWE, Herausgeberin der Wochenblätter in Pfalz und Nordbaden, gewinnt den Journalistenpreis "Durchblick" 2021 des Bundesverbands Deutscher Anzeigenblätter (BVDA) in der Kategorie "Innovation - beste Idee des Jahres" mit dem Thema "Digital PR 4.0 - neue Reichweiten für PR-Texte
Video

Durchblick-Preis: Innovative Werbemöglichkeit gewinnt Journalistenpreis „Durchblick“ des BVDA
Die „Innovation des Jahres“ kommt von der SÜWE

BVDA Durchblickpreis. Die SÜWE, Herausgeberin der Wochenblätter, Stadtanzeiger und des Trifelskuriers in der Pfalz und Nordbaden, gewinnt 2021 gleich zwei Journalistenpreise des Bundesverbandes Deutscher Anzeigenblätter (BVDA). Gerade der erste Platz in der Kategorie Innovation beinhaltet große Mehrwerte für Anzeigenkunden im Digitalsektor. Berlin. Gleich in vier von fünf Kategorien landeten die Bewerbungen der SÜWE Vertriebs- und Dienstleistungsgesellschaft mbH & Co. KG nach einer Vorauswahl...

Online-Prospekte aus der Region Bruhrain



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen