"Der Wille der Bürger ist uns wichtiger":
Nein der „Unabhängigen“ zu ortsnaher Tiefengeothermie-Planung

Zwei Beispiele von Protestaktionen in Wiesental
2Bilder

Waghäusel. Viele kommunalpolitische Entscheidungen sind letztendlich Abwägungsprozesse. Ein „100 Prozent“ zu „null Prozent“ Zustimmung oder Ablehnung wird es in den wenigsten Fällen geben. Manchmal sind es 70 zu 30 oder auch 52 zu 48 Prozent.
Auch für die „Unabhängigen“ im Waghäuseler Gemeinderat war die Entscheidung, dem Konzern „Deutsche ErdWärme“ ein städtisches Grundstück für Bohrungen zur Verfügung zu stellen, ein Abwägungsprozess, den sich niemand leichtgemacht hat.
So wie die Unabhängigen andere Meinungen respektieren, so erwarten sie dies auch im umgekehrten Fall.

Sicherlich haben die Vertreter der Tiefengeothermie, was man von versierten Vertretern auch erwartet, überzeugend ihre Sichtweisen dargelegt. Nur: Für die Unabhängigen stehen nicht Erwartungen auf finanzielle Einnahmen der Stadt und/oder erhebliche eigenwirtschaftliche Vorteile für die Investoren im Vordergrund, sondern maßgebend ist der immer wieder bekundete Wille der Bevölkerung. Und der überwiegt. Ja, der muss überwiegen.

Alle drei Fraktionsmitglieder der Unabhängigen im Gemeinderat bekennen sich zu einem Nein zum Verkauf eines städtischen Grundstücks an die „ErdWärme“ als Betreiber der Tiefengeothermie auf Wiesentaler Gelände.
Stadtrat Marco Gersonde konnte krankheitsbedingt nicht dabei sein, hat aber immer wieder seine Meinung geäußert, auch hier in einem Interview. Er sei von der Bevölkerung gewählt worden und nicht von der „ErdWärme“. „Deshalb muss ich die Interessen der Waghäuseler und insbesondere der Wiesentaler wahrnehmen, die ihre Ablehnung mit 1500 Unterschriften, mit Bannern und Demos bekundet haben.
Für Roland Liebl und Ebru Baz spielten, wie in der abgegebenen Stellungnahme zum Ausdruck kam, mehrere Gesichtspunkte eine Rolle. So liegt die Bohrstelle bei allen Varianten A, B und C zu nahe an der Wohnbebauung. Dies sei der Bevölkerung nicht zuzumuten.
Ebru Baz will nicht, wie sie mehrfach erklärt hat, gegen den erklärten Widerstand der Bevölkerung handeln. Wenn es so viele Bedenken und Ängste gebe, müsse der Gemeinderat dem auch Rechnung tragen.
Der grundsätzliche Bedarf an regenerativer Energie wird nicht in Abrede gestellt, auch nicht gewisse Vorteile der Geothermie. Aber die negativen Aspekte überwiegen bei diesen nun vorgeschlagenen Varianten.
Vor allem drei Befürchtungen gebe es:

  • der Wertverlust des angrenzenden Wohngebiets mit teuren Grundstücken und die Minderung der Wohnqualität,
  • der dauerhafte Bohrlärm und
  • vor allem die Gefahr von Erdbeben, wenn so tief wie noch nie gebohrt wird.

Erschwerend komme hinzu, dass in diesem Fall kein ausreichender Versicherungsschutz zugesagt wurde.
Warum eigentlich, wenn es angeblich doch keine Erdbebengefahr gibt?

Zu den „nachvollziehbaren Sorgen“ in der Bevölkerung gehöre auch, dass mittelfristig zehn bis 15 Tiefengeothermiekraftwerke zwischen Mannheim und Karlsruhe zu erwarten sind, insbesondere auch weil die EnBW und MVV inzwischen eingestiegen sind. Die Sorge, dass hier eine „Bohrlandschaft“ entstehe, teile die Fraktion.

Interessant:
Jede Partei und jede Wählergruppe haben in ihren Wahlprogrammen 2019 zugesichert, die Bürger/innen verstärkt mitzunehmen und für eine bürgernahe Kommunalpolitik einzustehen. Wo ist dieser Anspruch geblieben?
Anmerkung: Versehentlich, so der Autor, wurden die Unabhängigen mit ihrem Nein in der BNN-Berichterstattung über die Gemeinderatssitzung nicht berücksichtigt.

Zwei Beispiele von Protestaktionen in Wiesental
Autor:

Werner Schmidhuber aus Waghäusel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Ausgehen & GenießenAnzeige
Eine ganz besondere Hochzeitslocation im Raum Bruchsal ist das Castillo del Mar in Zeutern
24 Bilder

Hochzeitslocation Bruchsal: Traumhaftes Ambiente im Castillo del Mar

Raum Bruchsal. Eine besonders traumhafte Hochzeitslocation im Raum Bruchsal findet sich im idyllischen Zeutern im Kraichgau. Das Castillo del Mar bietet eine romantisch-ländliche Atmosphäre - in dieser Location lässt es sich unbeschwert feiern. Das Castillo und das umliegende Areal ist perfekt für Feiern mit 70 bis 140 Personen geeignet. Der außergewöhnliche Ort und die professionelle Organisation eines Festes bis ins Detail bereit den Gastgebern und deren Gästen wunderbare und unvergessliche...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Zusammen leben in Karlsruhe - das aktuelle Magazin der vhs Karlsruhe zeigt, was die Volkshochschule dazu beizutragen hat

Aktuelles Magazin der vhs Karsruhe
Zusammen leben

Karlsruhe. Aufgrund der Pandemie gibt es an der Volkshochschule Karlsruhe (vhs) momentan leider kein gedrucktes Programmheft. Doch es gibt guten Ersatz! Dreimal im Jahr wird ein kostenloses INFOMAGAZIN veröffentlicht. Die aktuelle dritte Ausgabe beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit dem Thema "Zusammenleben". Zu einem guten Zusammenleben - ob mit dem Partner, der Familie oder in der Gesellschaft - hat die Volkshochschule einiges beizutragen. Bildung und Wissen sind Grundvoraussetzungen für ein...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Black Beauty: Schwarz gehört zu den Trendfarben schlechthin und macht moderne Küchen zum Hingucker in luxuriöser Optik
3 Bilder

XXXLutz Karlsruhe und Mannheim
Hochwertige Küchen für das moderne Zuhause

XXXLutz Karlsruhe/Mannheim. Die Küche rückt immer mehr ins Zentrum des modernen Familienlebens. In einem angenehmen und gemütlichen Ambiente gemeinsam kochen, feiern und genießen – genau das machen hochwertige Premium-Küchen unkompliziert möglich. Die XXXLutz Einrichtungshäuser in Karlsruhe und Mannheim bieten ihren Kundinnen und Kunden eine große Auswahl an trendigen Küchenmodellen mit luxuriöser High-End-Ausstattung. Kochen, leben, genießen: Die Küche als WohnraumDer Trend einer gesunden...

LokalesAnzeige
2 Bilder

2 x zentral, 7 x in den Stadtteilen - Ihre Stadtbibliothek
Die Stadtbibliothek Karlsruhe und ihre Zweigstellen

Die Stadt­bi­blio­thek Karlsruhe gewährleistet als moderne öffentliche Großstadtbibliothek Zugang zu Bildung und Information für alle Menschen in Karlsruhe. Bürgerinnen und Bürger haben an insgesamt acht Standorten in Karlsruhe sowie über den mobilen Medienbus die Möglichkeit, die vielfältigen Angebote der Stadtbibliothek zu entdecken und zu nutzen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! In bester Citylage findet sich die Hauptstelle der Stadtbibliothek im Neuen Ständehaus. Hier stehen Ihnen auf...

Online-Prospekte aus der Region Bruhrain



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen