Sattelzug zeigt bei Polizeikontrolle erhebliche Mängel
Mit 25 Tonnen Gefahrgut und maroden Bremsen aus dem Verkehr gezogen

Ubstadt-Weiher. Am Mittwochmorgen gegen 8.50 Uhr kontrollierten Beamte der Verkehrspolizei auf einem Parkplatz an der A5 bei Ubstadt-Weiher einen mit 25 Tonnen Gefahrgut beladenen Sattelsilozug.

Er war auf dem Weg von Tschechien nach Bietigheim zur Abladestelle. Im Rahmen einer technischen Unterwegskontrolle wurden durch die Beamten erhebliche technische Mängel an der Sattelzugmaschine und am Sattelauflieger festgestellt. Die Warnleuchte des ABS signalisierte dem Fahrer bereits während der Fahrt eine Fehlfunktion. Die Bremsscheiben der dritten Achse des Aufliegers zeigten ein auffälliges, unvorschriftsmäßiges Tragbild. An einem Bremszylinder war durch eine gebrochene Feder, die sich ihren Weg bereits aus dem Gehäuse gesucht hatte, die Funktion beeinträchtigt. Zusammen mit einer fehlenden Steckverbindung und daher nicht funktionsfähigem ABS-Bremssystem, war die Verkehrssicherheit erheblich beeinträchtigt.
Die Mängel mussten bei der Begutachtung durch einen Sachverständigen als gefährliche Mängel eingestuft werden. Dem 24-jährigen Fahrer des Sattelsilozugs wurde die Weiterfahrt untersagt. Er darf das Fahrzeug erst weiterfahren, wenn die sicherheitsrelevanten Mängel in einer Fachwerkstatt behoben worden sind.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen