BriMel unterwegs
Erstes Streetfood-Festival in Schifferstadt „stürmisch“ gefeiert

Die beiden Organisatoren
52Bilder
  • Die beiden Organisatoren
  • Foto: Brigitte Melder
  • hochgeladen von Brigitte Melder

Schifferstadt. Vom 20. bis 21. Juli durfte auf dem Schifferstadter Festplatz erstmals beim Streetfood-Festival geschlemmt werden. Veranstalter war die HOTSPOT Eventagentur.

Im Gespräch mit dem Foodwagen-Inhaber Sedat von Jo’s Philly Cheese Steak – Bar und Grill - erfuhr ich, dass es am Sonntagmorgen ganz furchtbar auf dem Platz ausgesehen habe. Durch den Sturm, der in der Nacht durch den Rhein-Pfalz-Kreis fegte, wurde vieles zerstört, so dass 40 % der Zelte unbrauchbar geworden seien. Alle hätten mitgeholfen, damit das Festival wieder einigermaßen zu bewerkstelligen sei. Ein riesiger Dank galt den Veranstaltern, den Standbetreibern und den Besuchern für ihr Verständnis und die Mithilfe. So konnte man mit zweistündiger Verspätung sich doch wieder an Speis und Trank laben. Bei Sedat lockten Philadelphia Cheese Steak Sab, Pulled Roastbeef Bacon Barbecue und Sandwich mit verschiedenen Pommes-Variationen.

In einem Gespräch mit den beiden Veranstaltern Tuan Lam und Heiko Schneider erfuhr ich, dass es am Samstag tagsüber hitzebedingt (ca. 34 °C) eher ruhig auf dem offenen, baumlosen und asphaltierten Platz war. Abends zwischen 17 und 18 Uhr, als die Temperaturen angenehmer wurden, strömten die Besucher in Scharen herbei und erfreuten sich an den kulinarischen Angeboten. Es gab alles, was das Herz beziehungsweise der Mund begehrt – von ausgefallenen Getränken bis zu Herzhaftem aus aller Welt. Auch Tuan Lam und Heiko Schneider bedauerten, dass es in der Nacht zum Sonntag ein heftiges Unwetter mit extremen Sturmböen gab und sogar die Zelte in den Bäumen hingen. Dank etlicher fleißiger Helfer konnte das Festival mit ein paar Einschränkungen doch noch am Sonntag stattfinden. Alle intakten Schirme, die nicht dem Sturm zum Opfer gefallen waren, reichten nicht mehr zur „Beschattung“ der Besucher aus. Die Veranstalter würden sich freuen, wenn sie nächstes Jahr wiederkommen dürften, aber dann ohne Zwischenfälle. Insgesamt gesehen war es ein ruhiges Familienfest. An Getränken durfte man sich besonders an leckeren Fruchtcocktails und frischen unterschiedlichen Eisteesorten erfreuen. Bei dem Stand mit dem Namen „Black Monkey“ staunte ich nicht schlecht über die Softeisfarben. Das besondere Eis war Schwarz-Lila. Black Monkey sei ein Gemisch aus Vanille Mango Maracuja (Foto). Die Hörnchen dazu gab es in den Deutschland-Farben Schwarz-Rot-Gold.

Der Platz war am Nachmittag gut besucht und der Musiker John Melo sorgte um 16 und 18 Uhr für gute Unterhaltung. Mit Gitarre im Arm sang er nicht nur „Down Under“, sondern viele andere Coversongs und sogar ein eigenes mit dem Titel „Auf Papier“, damit ich es nicht verlier (kleiner Mitschnitt im Bericht). Das Ende des Songs kam mir jedoch sehr bekannt vor, denn es war „Everybody“ von den Backstreet Boys.

Als letzten Stand besuchte ich „43“ mit Baristo-Likörsorten, darin enthalten seien 31 % Alkohol mit 43 geheimen Zutaten. Der Vertrieb erfolge durch Schwarze und Schlichte, erfunden habe dieses Getränk die spanische Firma Zamora (Familienbesitz).

Für das nächste Mal wünsche ich dem Streetfood-Festival, dass alles glatt läuft! (mel)

Autor:

Brigitte Melder aus Böhl-Iggelheim

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

2 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.