Jürgen Cartharius im 120 Wurf-Team des KSV Kuhardt
Rheinberger Junge kehrt zurück

 Markus Wingerter und Jürgen Cartharius.
  • Markus Wingerter und Jürgen Cartharius.
  • Foto: KSV
  • hochgeladen von Heike Schwitalla

Kuhardt. Der DCU-Erstligist KSV Kuhardt hat sich dazu entschlossen, künftig zweigleisig in der Welt des Sportkegelns zu agieren. Neben seinen gemeldeten Mannschaften im DCU-Spielbetrieb, wird der KSV über 120 Wurf auch im DKBC mit einer Mannschaft an den Start gehen. Starten werden die Schwarz-Gelben dabei in der dritthöchsten Liga (Regionalliga Nordbaden/Rheinland-Pfalz). Um künftig nicht nur mit dabei zu sein, stellt der KSV auch personell die Weichen um leistungsmäßig gut gerüstet zu sein.
Die KSV 120 Wurf-Mannschaft wird bereichert mit Jürgen Cartharius. Der mehrmalige Deutsche Mannschaftsmeister, der in der 1. Bundesliga DCU auch weiterhin für den VKC Eppelheim an den Start gehen wird, ist kein Unbekannter in der Rheinberghalle. In Kuhardt spielte Cartharius von 2003 bis 2013. Er war maßgeblich am Weg vom KSV in die Bundesliga (2007) beteiligt. Als einer der damaligen „Jungen Wilden“ reifte er zu einem guten und konstanten Bundesligakegler, bevor er zum Primus VKC Eppelheim wechselte.
Künftig spielt er also wieder im KSV-Dress am Rheinberg. „Für mich ist es schön, wieder am Rheinberg zur Kugel greifen zu können. Es ist mein Heimatverein und ich freue mich, meine alten Freunde wieder zu sehen“ blickt Cartharius auf das Kommende. „Der Spielmodus über 120 Wurf wird auch wieder etwas neues sein, aber hauptsächlich geht es mir darum den KSV und das neue 120 Wurf-Team so gut es geht zu unterstützen. Auch für den KSV-Sportwart Nicolai Bastian ist der Gewinn von Cartharius ein Fingerzeig in der Regionalliga: „Wir wollen in der Regionalliga über 120 Wurf nicht nur mitspielen, wir wollen Erfolge und Siege, das ist unsere Mentalität und Intension.“ Wie oft Cartharius im 120 Wurf-Team agieren kann, hängt vom Spielplan im DCU-Betrieb ab. Priorität hat für ihn vorerst weiter sein 200 Wurf Team VKC Eppelheim, aber auch Cartharius möchte in Kuhardt nicht nur zum Spaß kegeln. „Ich möchte so viele Einsätze wie möglich machen und mit dem Team um die Tabellenspitze kämpfen,“ so Cartharius weiter.
Auch der Erste Vorsitzende Markus Wingerter begrüßt seinen langjährigen Freund Jürgen Cartharius nun wieder als aktives Mitglied des KSV. „Ich freue mich riesig gemeinsam mit Jürgen wieder auf Punktejagd zu gehen. Der Kontakt ist nie abgebrochen und wir kennen uns seit unserer gemeinsamen B-Jugend Zeit, also schon über 20 Jahre, und haben so einiges zusammen erlebt.“ so Wingerter schmunzelt.
Auch Markus Wingerter hat schon einige Erfahrungen mit dem 120 Wurf-Modus gemacht. „Ich durfte im Junioren & Herren-Bereich diverse Länderspiele für Deutschland bestreiten, und habe zusammen mit Phillip Braun diese Runde unsere Freunde vom KV Wolfsburg in der 2. Bundesliga Nord/Ost unterstützt, hier erreichten wir den zweiten Platz“. Auch Markus wird für das KSV 120 Wurf -Team zukünftig zur Kugel greifen.

In der kommenden Spielzeit trifft der KSV Kuhardt mit dem 120 Wurf Team in der Regionalliga auf folgende Gegner: TSG Kaiserslautern 2, TSV Schott Mainz, 1. HKO Young Stars, KV Liedolsheim 2, KV Mutterstadt 2, KF Sembach, TuS Gerolsheim, SKC Mehlingen, SKC 46 Kronau, Stolzer Kranz Walldorf und SKC Frei Holz Plankstadt.

Autor:

Heike Schwitalla aus Karlsruhe

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

37 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Wir sind auch während der Corona-Krise für Sie da: Natursteine und Transporte Kohler aus Zeiskam.
  8 Bilder

Natursteine Kohler in Zeiskam: Verladung und Lieferung auch in Corona-Zeiten
Naturstein- und Baustoffhandel ergreift umfangreiche Schutzmaßnahmen

Zeiskam. Sommersaison ist Gartensaison – auch bei Natursteine und Transporte Kohler in Zeiskam. Naturgemäß ist die Corona-Krise auch beim Traditionsunternehmen aus der Pfalz zu spüren, auch wenn die allgemeinen Öffnungszeiten hier weiter gelten dürfen. Um für alle Kunden des Naturstein- und Baustoffhandels, die in diesen Zeiten mehr denn je im eigenen Garten arbeiten möchten, einen reibungslosen Ablauf und den größtmöglichen Schutz zu garantieren, hat der Inhaber Christian Kohler zahlreiche...

Online-Prospekte aus Rülzheim und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen