48. Entlassfeier der Realschule plus Rockenhausen
Viel Erleichterung und ein wenig Wehmut

Entlassschüler der Realschule plus Rockenhausen

Rockenhausen. Wenn sich alle guten Wünsche erfüllen, welche die Absolventinnen und Absolventen der RSROK anlässlich ihrer Entlassfeier mit auf den Weg bekommen haben, dann steht den 24 Berufsreife-Schülern und 25 Schülern mit Sekundarabschluss I wahrlich eine rosige Zukunft offen. Mitnehmen dürfen sie die Erinnerung an eine sehr gelungene Feier als krönenden Abschluss ihrer Laufbahn an der Realschule.
Bereits während des Gottesdienstes am Nachmittag in der katholischen Kirche in Rockenhausen gab es für die Entlassschüler gute Wünsche zum Anfassen. „Gott hat dich erstaunlich und ausgezeichnet gemacht“ stand auf einem Kärtchen, das jeder Absolvent zur Erinnerung an diese Feier und als Ermutigung für die Herausforderungen des weiteren Lebensweges bekam – aus der Hand seiner Mitschüler, die den Gottesdienst gemeinsam mit Religionslehrerin Christine Kaufhold vorbereitet hatten. Einer spontanen Eingebung folgend hatte Gemeindereferentin Tanja Rieger, die mit der Schülergruppe gemeinsam den Gottesdienst feierte, die Botschaft der Lesung, in der es um die Hochzeit von Kanaa ging, aufgegriffen: „Gebt ihr ihnen“, heißt es dort. Und so verteilten vier Schüler die Segenskärtchen an ihre Mitschüler. Eine passende Geste, hatten sie doch bereits mit ihrem szenischen Anspiel das zunächst irritierende Thema des Gottesdienstes, „Du Flasche“, höchst treffend gedeutet. Wasser und Limo, Schorle und Parfüm, Essig und eine kaputte Flasche standen für unterschiedliche Lebenssituationen, in welchen sich die Entlassschüler in der Vergangenheit befunden haben oder die ihnen zukünftig begegnen können – und die sich im Vertrauen auf Gottes Gegenwart leichter bestehen lassen.
Weniger besinnlich, aber mit einer Mischung aus großer Erleichterung und etwas Wehmut, ging es anschließend in der Donnersberghalle weiter.
Schulleiterin Olga Alve wies in ihren Begrüßungsworten darauf hin, wie deutlich sich in diesem Jahrgang die Durchlässigkeit in Bezug auf die Abschlüsse an der Realschule plus zeigt. Drei der Absolventen werden in die zehnte Klasse aufsteigen, vier Entlass-Schüler mit Sekundarabschluss I konnten während ihrer Schulzeit aus der Berufsreife-Klasse aufsteigen. Insgesamt wurden 19 Empfehlungen für das Gymnasium ausgesprochen.
Neben den heiß ersehnten Zeugnisausgaben stand auch eine ganze Reihe von Preisverleihungen an. So wurde Ben Wittenmeier (9c) als bester Berufsreife-Schüler geehrt. Nico Schweizer (10a) erhielt mit einem Durchschnitt von 1,4 den besten Sekundarabschluss und den Preis für die beste Leistung im Fach Physik. Der „Cheftechniker“ vom Dienst, Max Hahnenberger (10a), wurde ebenso für sein mehrjähriges Engagement geehrt wie der „Sanitäts-Boss“ Jason Schleider (9c) und die ehemalige Schülersprecherin Lara Beck (10a).
Im Bereich der Nachmittagsbetreuung haben sich Michelle Bauer (9c), Xenia Loschinski (10a), Antonia Lehmann und Tyra Wohland (beide 10b) eingesetzt.
Für ihr „vorbildliches und soziales Verhalten“ erhielt Veronika Biz (10a) den Preis der Ministerin. Nicht nur hat sie sich, wie einige weitere Entlassschüler, aus der Berufsreife-Klasse in den Realschulzweig hochgearbeitet und dort einen sehr guten Abschluss erreicht, sich obendrein noch als Schülersprecherin eingesetzt. Bei zahlreichen Gelegenheiten im Schulleben hat sie mit ihren Künsten als Hip-Hop-Tänzerin glänzen können sowie mehrere Jahre eine eigene Hip-Hop-AG geleitet und zu beeindruckender Präzision und Ausdrucksstärke geführt, von der sich die Anwesenden an diesem Abend überzeugen konnten.
Insgesamt zeugte das Programm des Abends vom großen Einsatz der Absolventen und ihrer (Klassen-)Lehrer. Da wurde das Publikum per Foto-Präsentation der Klassenfahrtimpressionen mit ins Salzbergwerk und ins Raftingboot genommen – ein wenig kamen Erinnerungen an längst vergangene Dia-Abende im Kreise der Familie auf. Eine Episode wurde sogar in „poetischer“ Weise kommentiert. Beim „Lehrer-Dingsda“ zeugten selbstgedrehte Videos davon, dass die Entlass-Schüler ihre Lehrer wirklich gut kennen: Kein Rateversuch des Publikums schlug bei diesen treffenden Charakterisierungen fehl. Für den musikalischen Rahmen sorgten Sarah Eckhardt und Ferdi Falkenberg (beide 10b) am Flügel sowie Tyra Wohland (10b) mit der Querflöte.
Als das letzte Zeugnis verteilt war, übernahmen statt Schulleiterin Olga Alve zwei Abschluss-Schüler das Wort: Im Stile einer Kerwe-Redd ließen Jonas Hofmann (10b) und Noah Brack (10a) ihre Schulzeit Revue passieren und hatten mit dem trocken-humorigen Vortrag die Zuhörer auf ihrer Seite. Während der eine noch darüber philosophiert: „Sinus un Pythagoras – is des was zum esse?“, erinnert der andere an zahlreiche Verspätungen während der Schulzeit: „Aber unser guder Vorsatz: Mir wolle immer pünktlich zum Schaffe komme!“
Kein Auge trocken blieb bei der anschließenden „Zwangspause“, als Klassenleiter und Schulleitung auf der Bühne auf die angekündigte Geschenkübergabe warten mussten, die sich aufgrund eines Kleiderwechsels hinter Bühne etwas verzögerte. Spontaneität, Witz und eine gehörige Portion Gelassenheit bewiesen die zwei Jungs auf ihren Leitern während dieser unfreiwilligen „Zugabe“.
Schließlich war auch die letzte Danksagung gesprochen, das letzte Geschenk überreicht und mit dem allerletzten gemeinsamen Foto endete die Schulzeit der diesjährigen Absolventen der Realschule plus Rockenhausen.ps

Zitate des Abends:
Kreisbeigeordneter Dr. Sabbagh bei der Preisübergabe: „So viele Chancen hat keine Generation vor euch; ihr könnt nach den Sternen greifen!“.

Schluss des poetischen Beitrags der 9a und 9c zu feucht-fröhlichen Geschehnissen während der Klassenfahrt: „Und das End„ von der Geschicht„: Trinken kann man – nur heute nicht!“.

Auf der Bühne wird auf die Geschenkübergabe der 10a gewartet.
Frau Alve: „Darf ich dazwischenreden oder ist das eine Schweigepause?“
Jonas: „Schweigepause!“

Autor:

Claudia Bardon aus Wochenblatt Kirchheimbolanden

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Ausgehen & GenießenAnzeige
Ausflugstipp für Urlaub in der Naheregion: Im Besucher- und Informationszentrum WasserWissensWerk an der Steinbachtalsperre (Rheinland-Pfalz) bei Kempfeld in der Nähe von Idar-Oberstein können Kinder und Erwachsene eigene Experimente durchführen und dabei viel Wissenswertes rund um das Thema Wasser erfahren. Abkühlung verspricht der nahe gelegene Wasserspielplatz.
  6 Bilder

Ausflugstipp: WasserWissensWerk an der Steinbachtalsperre
Wasser ist Leben

Steinbachtalsperre bei Kempfeld. Zu Coronazeiten suchen viele nach Ideen für ihren Urlaub in der Region. Ein besonderer Ausflugstipp für die ganze Familie ist das Naheland in Rheinland-Pfalz - hier gibt es viel zu entdecken, zum Beispiel das Besucher- und Informationszentrum WasserWissensWerk an der Steinbachtalsperre bei Kempfeld in der Nähe von Idar-Oberstein.  Wasser kann man nicht nur trinken, sich damit duschen oder Feuer löschen: Wasser kann viel mehr! All das macht das Besucherzentrum...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Aus verschiedenen Sesseltypen und Farben kann der Kunde bei City-Polster in Kaiserslautern sein Lieblingsstück auswählen
  3 Bilder

Luxus für den Rücken
Massagesessel von MediSit und Gesundheitssessel von Fitform

City-Polster. Nach einem langen und hektischen Tag ist eine Massage genau das Richtige. Die Muskeln werden gelockert und man kann sich mal richtig durchkneten lassen. Die Massagesessel von MediSit machen diesen Traum möglich. Aus den verschiedenen Sesseltypen und Farben kann der Kunde bei City-Polster in Kaiserslautern sein Lieblingsstück auswählen und sich zuhause mit den vielfältigen Massagearten verwöhnen lassen - ein Relaxsessel der besonderen Art. Gesundheitsmöbel von MediSitOb im Büro,...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Mehr als 70 Jahre kundenorientierte Tätigkeit im Automobilbereich: Opel-Händler Autohaus Liegert in Kaiserslautern-Morlautern
  5 Bilder

Aktuelle Opel-Modelle im Autohaus Liegert in Kaiserslautern
Jetzt Umweltbonus sichern mit dem Green Deal von Opel

Autohaus Liegert. Auf mehr als 70 Jahre kundenorientierte Tätigkeit im Automobilbereich blickt das Autohaus Liegert in Kaiserslautern-Morlautern schon zurück. Kunden und Mitarbeiter schätzen die freundliche und familiäre Atmosphäre in dem Familienbetrieb mit seiner langjährigen Tradition und seinen gewachsenen Strukturen. Das Unternehmen beschäftigt 45 Mitarbeiter und wird bereits in der zweiten Generation von der Familie Liegert geführt. Service- und Kundenorientierung werden hier groß...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Beim Landfuxx in Weilerbach bei Kaiserslautern finden Hundefreunde alles rund um den geliebten Vierbeiner
  4 Bilder

Landfuxx Weilerbach - großes Sortiment an Hundebedarf
Vom Hundebett bis zum getreidefreien Futter

Landfuxx Weilerbach. Alles rund um den geliebten Vierbeiner finden Hundefreunde beim Landfuxx in Weilerbach - von der Hundeleine und dem Halsband bis hin zu Hundespielzeug, Hundestrandkorb und Hundebett. Neben einer große Auswahl an Hundefutter, darunter auch getreidefreies Futter und Futter für Welpen findet man hier auch Schutzkleidung für den Schutzhundesport sowie Ausrüstung für Agility und Dog-Dancing. Darüber hinaus führt der Landfuxx eine große Auswahl an Zubehör, das das Zusammenleben...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Wer sich bis zum 30. September für einen neuen Subaru entscheidet, erhält im Autohaus Schneider in Hütschenhausen bei Kaiserslautern bis zu 16 Prozent Rabatt
  6 Bilder

Autohaus Schneider Hütschenhausen schenkt teils komplette Mehrwertsteuer
Subaru fördert Autokauf mit bis zu 16 Prozent Rabatt

Kaiserslautern/Hütschenhausen. Mehrwertsteuer geschenkt statt gesenkt: Mit einem eigenen Konjunkturprogramm fördert Subaru ab sofort den Autokauf. Wer sich bis zum 30. September für einen neuen Subaru entscheidet, erhält im Autohaus Schneider in Hütschenhausen bis zu 16 Prozent Rabatt. Egal ob Forester, Impreza oder Subaru XV - je nach Modell und Ausstattung lassen sich so bis zu 5.300 Euro sparen. „Mit Wumms aus der Krise“: In Anlehnung an die markigen Worte des Bundesfinanzministers gewährt...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Die jungen Bestatter: Andreas Schwämmle (li.) und Sven Schmitt
  11 Bilder

Bestatter in Speyer
Bestattungsinstitut Schmitt eröffnet

Speyer. Ein außerordentlich erfolgreicher Start liegt hinter Sven Schmitt und Andreas Schwämmle. Am 1. August haben sie ihr neues Bestattungsinstitut am Bartholomäus-Weltz-Platz 1a in Speyer mit einer kleinen Feier eröffnet. Viele Gäste waren gekommen, um den beiden erfahrenen Bestattern zum Neubeginn im eigenen Bestattungsunternehmen zu gratulieren. Sven Schmitt begleitet seit vielen Jahren Menschen aus Speyer und Umgebung bei Bestattungen unterschiedlicher Bestattungsarten. Auf den Beruf...

LokalesAnzeige
  6 Bilder

Der beste Ort für Ihren Rücken!
Bei Rückenschmerzen gleich auf die „CERAGEM“ Liege!

Lassen Sie sich 6 Monate lang kostenfrei auf der „CERAGEM“ Liege therapieren, um sich selbst zu überzeugen! Was ist eine „CERAGEM“ Liege? Es ist ein vollautomatisches Therapiegerät, das mit Konturenscannung der Wirbelsäule die Schulmedizin mit asiatischen Therapiemethoden auf innovative Weise kombiniert. Durch die Kombination von Rollenmassage mit Jadesteinen, Akupressur, Chiropraktik, Moxibustion und Infrarotbehandlung werden die Meridiane (Energiebahnen) stimuliert, eingeklemmte Nerven...

RatgeberAnzeige
  4 Bilder

Die Rathausapotheke in Neustadt
Das Lebensmittel Wasser – trinken Sie genug davon?

Ohne Wasser geht gar nichts, denn es ist Bestandteil aller Körperzellen und für den Stoffwechsel unverzichtbar. Wasser regelt außerdem (nicht nur bei Hitze) die Körpertemperatur, hält den Kreislauf stabil und die Organe in Schwung. Auch unsere Haut wird schöner und praller, wenn wir ausreichend trinken. Aber wie viel ist eigentlich „ausreichend“? Nicht alle Empfehlungen dazu sind gleichermaßen und für jeden sinnvoll. Ein gesunder Erwachsener nimmt durchschnittlich zwei Liter Wasser am Tag...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Gut aufgehoben auch im Schadensfall - mit einer Versicherung der HUK Coburg. Vereinbaren Sie jetzt Ihren Termin in unseren Kundendienstbüros in Schifferstadt, Haßloch, Neustadt an der Weinstraße, Landau, Grünstadt, Frankenthal, Ludwigshafen-Mundenheim und Speyer.

Kfz-Versicherung vergleichen
Persönliche Beratung bei der HUK-Coburg

Kfz-Versicherung. Viele Autofahrer fragen sich jährlich: Kann ich Geld bei meiner Kfz-Versicherung sparen? Wer ist der günstigste Anbieter, bei dem ich mich trotzdem gut beraten und sicher aufgehoben fühle? Bei der HUK-Coburg wird Kundenservice groß geschrieben. Nutzen Sie die Chance und vergleichen Sie Ihre aktuelle Autoversicherung mit unserem Angebot. Wir finden gemeinsam eine gute Lösung und freuen uns auf Ihren Besuch in unseren Kundendienstbüros in Schifferstadt, Haßloch, Neustadt an der...

Online-Prospekte aus Rockenhausen und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen