VG Bürgermeister Michael Cullmann über die aktuelle Lage im Nordpfälzer Land
Hohe Bußgelder und Unbelehrbare

Coronakrise. Liebe Mitbürgerinnnen und Mitbürger,
Das Vatertagswochenende im Nordpfälzer Land verlief ruhig. Die Meldungen von Ordnungsamt und Polizei bestätigten diesen Eindruck. Was weiterhin Sorgen macht sind die Unbelehrbaren, die am ehemaligen Steinbruch in Rockenhausen eine Regel nach der anderen brechen. Kein Risiko zu hoch, keine Rücksicht, keine Vorsicht, scheint das Motto zu sein. Ob Infektionsschutz, Naturschutz oder Ordnungsrecht, nichts scheint eine Rolle zu spielen. Wir verhängen möglichst harte Bußgelder, hoffentlich tut dies in den Geldbeuteln entsprechend weh.
Schlechte Nachrichten brachte die Krise speziell für Bedürftige. Wegen der Corona-Pandemie waren viele Tafeln in Deutschland geschlossen, auch bei uns in Rockenhausen. Diese Woche hat unsere Tafel wieder geöffnet. Aufgrund der großen Hilfsbereitschaft aus Teilen der Bevölkerung konnten Konzepte erarbeitet werden, die den Tafel-Betrieb kurz- bis mittelfristig für das DRK wieder möglich machen. Gemeinsam mit dem Kollegen Rudi Jacob (VG Winnweiler) konnte ich mich mit einer Einladung zum Essen bei den Helferinnen und Helfern bedanken.
Die weiteren Schritte in die Normalität werden angegangen, es bleibt die Schwierigkeit die Balance zwischen Vorsichtsmaßnahmen und Wunsch nach Öffnung abzuwägen. Das Beispiel unserer Kitas verdeutlicht das. Wir sind den Weg gegangen von der Notbetreuung zur erweiterten Notbetreuung und gehen nun über zum „eingeschränkten Regelbetrieb“. Es ist wahrscheinlich schwer vorstellbar, welcher Aufwand in diesen Schritten jeweils steckt. Zu den Wünschen von Eltern, den Bedürfnissen der Kinder sowie den personellen Gegebenheiten kommen nun die Corona-Regeln hinzu. Und wir wissen, wie oft sich diese Vorgaben in den letzten Monaten geändert haben.
Die Verantwortung für die konzeptionelle, organisatorische und personelle Umsetzung in den Kitas liegt beim Einrichtungsträger. Wir beachten dabei die Hygiene- und Schutzmaßnahmen, die Räumlichkeiten an den jeweiligen Standorten, die Gestaltungsmöglichkeiten der Betreuung und selbstverständlich pädagogische Aspekte. Wir nehmen diese Verantwortung ernst, die Wochenendarbeit ist für die Gesamtleitung mittlerweile zur Regel geworden.
Konkrete Umsetzung: wir möchten für alle Kinder unserer Kitastandorte bis zu den Sommerferien ein (reduziertes oder auch kurzzeitiges) Betreuungsangebot anbieten. Darüber hinaus entnehmen wir der Gesetzeslage, auch in den Sommerferien standortübergreifende Lösungen anbieten zu können. Eltern, die beispielsweise wegen der Coronakrise ihren Urlaub aufgebraucht haben und Betreuungsbedarf haben, können auf Antrag eine Betreuungsmöglichkeit an einem anderen VG KitaROK-Standort erhalten.
Endlich durften die Drittklässler in dieser Woche wieder in die Schule. Seit die Kinder das letzte Mal da waren, hat sich vieles geändert in unseren Grundschulen. Stundenpläne wurden verändert, unterrichtet wird teilweise in zweigeteilten Klassen, verschiedene Eingänge und unterschiedliche Pausen. Hinweispfeile geben auf den Fluren die Laufrichtung an, damit ein Begegnungsverkehr weitgehend vermieden wird. Sogar an den Toiletten gibt es Regelungen, sie dürfen nur allein betreten werden. Die Kinder tragen Masken, sobald sie ihre Sitzplätze verlassen und in jeder Klasse gibt es die Möglichkeit, sich die Hände zu waschen und zu desinfizieren. Häufiger als bislang werden die Kinder von den Eltern gebracht oder abgeholt. Aber: Unsere Schulleiterinnen berichten über gut eingehaltene Regeln und Kinder, die glücklich sind, wieder in die Schule zu dürfen. Auch kein alltägliches Bild.
Unsere Urlaubsplanung wird schwierig, egal ob in unserer Gegend oder in der Ferne. In den vergangenen Wochen haben wir Ihnen in unserem Amtsblatt einige Tipps gegeben. Unsere Gastronomen würden sich über Ihren Besuch freuen. In den kommenden Wochen werden wir dazu und zu anderen Themen eine neue Serie dazu starten, „Thorsten unterwegs im Nordpfälzer Land“. Lassen Sie sich überraschen…
Der Urlaub zu Hause könnte in eingeschränkter Form auch in unserem Schwimmbad funktionieren. Technisch gesehen ist es möglich, die Freibadsaison zu starten. Vor der Eröffnung steht aber noch die Hürde des Konzeptes hinsichtlich der Hygienemaßnahmen. Wir haben in dieser Woche Vorgaben des Landes erhalten, nun können wir ein individuelles Sicherheitskonzept entwickeln. Wir müssen Einschränkungen bei den Besucherzahlen vornehmen, die dann auch vom Personal überprüft werden müssen. Dies betrifft unter anderem den Zutritt zum Freibad, der so zu regeln ist, dass nicht mehr Gäste in das Freibad gelangen, als Plätze und Anlagen unter Wahrung der Abstandsregeln nutzbar sind. Nach dem vorgegebenen Kapazitätsmaßstab bedeutet dies für uns nicht mehr als 420 Badegäste. Im Werkausschuss der Verbandsgemeinde werden wir dann die Vorgehensweise, auch bezüglich der Preisgestaltung, beraten.
Mir ist bewusst, dass die Vereine in den Startlöchern stehen, auch hier gilt: Wir passen zurzeit die Richtlinien an, die uns aufgrund der Landesverordnung einen Rahmen geben. Verwiesen wird unter anderem auf die sportartspezifischen Festlegungen seitens des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB), die entsprechend zu beachten sind. Für die Donnersberghalle werden selbstverständlich die Vorgaben der Hygieneregeln gelten, die Trainingseinheiten mit Mannschaftsspielcharakter nicht erlauben und jeglichen Körperkontakt untersagen.
Am Mittwoch trat die achte Landesverordnung zur Bekämpfung der Corona-Pandemie in Kraft. Danach sind nur noch wenige Einrichtungen komplett geschlossen, beispielsweise Hallenbäder oder Saunen, untersagt sind weiterhin Kerwen oder Messen. Für die Öffnungen gelten je nach Einrichtung unterschiedliche Regeln und Hygienekonzepte, die wir, wie gewohnt, unter www.nordpfälzerland.de veröffentlichen. Versammlungen unter freiem Himmel können, durch die nach dem Versammlungsgesetz zuständige Behörde, für bis zu 100 Teilnehmer genehmigt werden. Die Rahmenbedingungen hierbei sind sehr eng gefasst und müssen von den Veranstaltern unbedingt eingehalten werden.
Wie man an verschiedenen Orten in Deutschland sieht, können Abweichungen von den Regeln gravierende Auswirkungen haben. So geschehen in einem Restaurant in Norddeutschland oder in einer Baptistengemeinde in Frankfurt.
Ich schließe mit dem Appell an Ihre Vorsicht und Rücksicht auf diejenigen, für die eine Infektion schlimme Folgen haben könnte.
Ihr
Michael Cullmann

Autor:

Claudia Bardon aus Wochenblatt Kirchheimbolanden

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

LokalesAnzeige
Viele Vereine und Organisationen sind durch die Corona-Pandemie und den damit verbundenen Lockdown in die Krise geraten. Mit der Aktion "Gemeinsam helfen hilft" ruft die Sparkasse Rhein-Haardt eine besondere Hilfsaktion für 50 dieser Vereine und Organisationen aus dem Landkreis Bad Dürkheim und den Städten Neustadt an der Weinstraße und Frankenthal ins Leben.

Hilfe für Vereine aus Neustadt, Frankenthal und dem Landkreis Bad Dürkheim
Gemeinsam helfen hilft!

Sparkasse Rhein-Haardt. Die Auswirkung der Corona-Pandemie hat nicht nur Unternehmen, sondern auch viele Vereine aus der Pfalz finanziell stark geschädigt. Deshalb hat die Sparkasse Rhein-Haardt ein Hilfspaket in Höhe von 1000 Euro für 50 Vereine aus dem Landkreis Bad Dürkheim und den Städten Neustadt an der Weinstraße und Frankenthal auf die Beine gestellt. Noch bis 31. Juli 2020 haben gemeinnützige Vereine und Organisationen aus dem kulturellen, sozialen und sportlichen Bereich Zeit, sich für...

Wirtschaft & HandelAnzeige
  3 Bilder

Gewerbegebiet West: Sicheres Einkaufserlebnis in Zeiten von Corona
Pfalz Boulevard in Kaiserslautern: „Wir sind für Sie da“

s+e. Das Coronavirus hat auch die Unternehmen der Werbegemeinschaft s+e in den vergangenen Monaten auf eine harte Probe gestellt. Mit viel Geschick und kreativen Ideen haben die entlang des Pfalz Boulevards (Gewerbegebiet West) in Kaiserslautern angesiedelten Mitgliedsbetriebe versucht, die herausfordernde Zeit des bundesweiten Lockdowns in den Monaten März und April zu meistern. Ende April konnten sie endlich wieder ihre Pforten für die Besucher aus nah und fern öffnen und für die Kunden da...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Alternative Antriebe
  5 Bilder

Konjunkturprogramm mit hohen Umweltprämien - was sind die Alternativen ?
Stromer oder Verbrenner? Der persönliche Bedarf entscheidet!

Speyer. In Zeiten von Klimawandel und hohen staatlichen Umweltprämien stehen viele Autofahrer vor der Frage, wie sie sich künftig von A nach B bewegen sollen. Immer mehr setzen beim Neuwagenkauf auf alternative Antriebe. Doch was genau verbirgt sich eigentlich hinter diesem Begriff? Und sind alternativ angetriebene Fahrzeuge tatsächlich immer besser als ein Auto mit klassischem Verbrennungsmotor? Wir haben uns dazu mit Lars Bellemann, Geschäftsführer des Autohauses Bellemann in Speyer...

Wirtschaft & HandelAnzeige
  4 Bilder

Seriensieger der AUTO BILD-Leserumfrage im Autohaus Bellemann
Preis/Leistung - Dacia ist unschlagbar

Speyer. In der AUTO BILD Leserumfrage „Die besten Marken aller Klassen 2020“* erobert Dacia in der Kategorie „Preis/Leistung“ wieder mit großem Abstand den ersten Platz. Die Marke triumphiert mit Sandero, Logan MCV, Duster und Dokker in den jeweiligen Segmenten und erreicht mit deutlichem Vorsprung den Gesamtsieg in der Preis/Leistungs-Wertung. Das Fachmagazin urteilt: „Gut und günstig – Dacia ist sein Geld wert“. Für die fachkundigen AUTO BILD-Leser steht eindeutig fest: Dacia bietet das...

LokalesAnzeige
Physiotherapie-Praxis Tzoutzomitros
  5 Bilder

CORONA UPDATE der Physiotherapie-Praxis Tzoutzomitros
Wir sind für Sie da!

Speyer. Auch über unserer Physiotherapie-Praxis Tzoutzomitros hängt schwebt noch immer das Damoklesschwert der Coronakrise, und wir nehmen die Situation und Ihre Ängste, liebe Patienten sehr ernst! Aber: Ihre chronischen Beschwerden machen keine Coronapause; und auch akute Anliegen lassen sich von einer Pandemie nicht beeindrucken! Im Gegenteil. Viele von Ihnen kämpfen gerade mit den typische Problemen durch Homeoffice: Nackenverspannungen, Kopf- und Rückenschmerzen und einiges mehr. Deshalb...

LokalesAnzeige

DAK-Gesundheit Kaiserslautern
HOME BGM

Unterstützung für gesundes Arbeiten im Home-Office Die DAK-Gesundheit mit neuen Online-Angeboten für Arbeitgeber und Arbeitnehmer in Kaiserslautern Kaiserslautern, 19. Juni 2020. Immer mehr Menschen in Kaiserslautern arbeiten wegen der Coronakrise im Home-Office und gerade hier leidet die Gesundheit besonders stark. Zur psychischen Belastung durch die wirtschaftliche Unsicherheit kommen veränderte Essgewohnheiten, unpassende Heimbüro-Ausstattungen und zu wenig Bewegung. Jetzt bietet die...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Rutschfeste Bodenaufkleber: "Die Folienritter“ aus Kaiserslautern können sich flexibel an diese Voraussetzungen anpassen und unterstützen ihre Kunden bei Bedarf rund um die Uhr.
  2 Bilder

„Die Folienritter“ in Kaiserslautern in Zeiten der Coronakrise
Bodenaufkleber, Schutzscheiben, Masken und vieles mehr im Angebot

Kaiserslautern. Seit 20. April sind in Rheinland-Pfalz zahlreiche Läden bis zu einer Größe von 800 Quadratmetern wieder geöffnet. Dies konnte allerdings zur Sicherheit aller vor der Coronavirus-Pandemie nur unter bestimmten Voraussetzungen erfolgen. Unbedingt vermieden werden soll ein erneuter Anstieg der Infektionen mit der Lungenkrankheit Covid-19. Durch das Tragen von Masken beim Einkaufen, die seit heute auch in Kaiserslautern verpflichtend ist, kann man sich und andere schützen.  Wie...

LokalesAnzeige
  7 Bilder

Rabatt-Aktion der Rathausapotheke in Neustadt
YIPPIE! Endlich Ferien!

Neustadt an der Weinstraße. Die Sommerferien in Rheinland-Pfalz fangen bald an und wir Erwachsenen haben hoffentlich auch ein paar Tage Urlaub. Während der starken Einschränkungen durch die COVID19-Pandemie waren zwar viele Menschen zu Hause, aber erholsam war das nicht. Kinder und Eltern hatten auch keine Ferien, sondern ein viel anstrengenderes Pensum als sonst. Stress im Homeoffice, Existenznot, gesundheitliche Ängste und große Sorgen haben gezehrt. Da gab es vielleicht freie Zeiten, aber...

Wirtschaft & HandelAnzeige
  2 Bilder

Kinderleichte Steuererklärung online für Arbeitnehmer und Studenten
In nur vier Tagen Geld von der Steuer zurück

Lohnsteuer. Mit der Software Taxcomplete holen sich angestellte Arbeitnehmer und Studenten in nur vier Tagen ihre Steuer vom Finanzamt zurück. In nur zehn Minuten kann die Software alles erfassen und elektronisch übermitteln. Eine Installation der Lohnsteuer -Software ist nicht notwendig, der User arbeitet sich online durch alle Punkte seiner Lohnsteuer-Anmeldung. Lohnsteuer - Die Erklärung ist mit der taxcomplete- Software kinderleicht Wer mit Elster auf Kriegsfuß steht, kein Formular...

LokalesAnzeige
  4 Bilder

Machen Sie auf sich aufmerksam - mit pfalzdruck.de
Big is beautiful - Werbebanner, Planen, Schilder drucken

Rhein-Pfalz-Kreis: Präsentieren Sie sich und Ihr Unternehmen im besten Licht. Dazu bietet Ihnen das Druckportal pfalzdruck.de aus dem Raum Ludwigshafen eine große Auswahl an Werbetechnik-Produkten für jeden Ort und jeden Anlass, selbstverständlich inklusive Druck Ihres individuellen Motivs. Ob direkt im oder am Geschäft, auf Messen oder sonstigen Veranstaltungen, ob drinnen oder draußen – von Werbeplanen, Stoffbannern, Klebefolien bis zum Schilderdruck, aber auch Fahnen, Beachflags,...

Online-Prospekte aus Rockenhausen und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen