31. Frühlingsball in Ramstein: modern – spritzig – kurzweilig
Tanzsportverein Ramstein zeigt die Facetten des Tanzsports

Blick von der Bühne: vier OBP-Paare demonstrieren Leistungssport Standardtanzen – im rot-schwarzen Outfit Heidi/Michael Heuchert, TanzSV Ramstein
  • Blick von der Bühne: vier OBP-Paare demonstrieren Leistungssport Standardtanzen – im rot-schwarzen Outfit Heidi/Michael Heuchert, TanzSV Ramstein
  • Foto: Röhricht
  • hochgeladen von Stephanie Walter

Ramstein-Miesenbach. Der Ramsteiner Tanzsportverein präsentierte im voll besetzten Haus des Bürgers eine Tanzgala der Extraklasse mit unterschiedlichen Facetten des Tanzsports.
Schon der Beginn war alles anders als normal. Keine Balleröffnung im feudalen, historischen Stil der Opernbälle, keine rhythmisch schreitenden Paare zu historischer Polonaise? Nein, nach seiner Begrüßung lud der Vorsitzende und Trainer Lothar Röhricht die fast 300 Gäste zum LineDance ein: Singles, Hobbytänzer, Turnierpaare, die circa 30 Jugendlichen im Verein und ihre Eltern, natürlich auch alle Ehrengäste. Schnell die Schritte erklärt und schon geht’s mal rechts, mal links, mal rund auch vor und zurück, dann Richtungswechsel… und das Klatschen nicht vergessen – das kleine Chaos zwischendurch ließ die Stimmung gleich auf immense Höhe steigen. Ergebnis: großes Lachen, ganz nach dem Ramsteiner Motto: „Tanzen macht Spaß“, ist Gesundheitssport, denn beim Lachen und Tanzen werden bekanntlich die meisten Muskeln und Zellen aktiviert.
Zum Glück ist der Ballsaal im HdB so elegant eingeteilt, dass eine riesengroße Parkettfläche allen Tanzbegeisterten genügend Freiraum fürs Schwofen oder Figurentanzen gewährt. Egal zu welchem Takt, stets wollten alle das Tanzbein schwingen. Die routinierte Band „NightStars“ mit ihrer rhythmisch perfekten Musik ließ keine Wünsche offen. Tanzpausen? Fehlanzeige!
Die erste kurze Tanz-Unterbrechung nach 21 Uhr war die erste mehrerer Premieren und begeisterte alle im Saal. Stefanie Röhricht-Meßmer kündigte die erfolgreiche 1. Gym&Dance-Mannschaft der Turnerschaft Rodalben mit ihrem Tanz „1000 und 1 Nacht“ an. „Nur“ drei Minuten Leistungssport – aber welch mitreißenden Acts. Als Vorbereitungen auf die Deutschen Meisterschaften in Bayern folgte später auch die 2. Mannschaft mit einer Performance moderner Tanzgestaltung aus Stilrichtungen von Jazz &ModernDance mit akrobatischen Elementen. Ihre Choreographie „Robin Hood“ war die zweite riesigen Beifall einheimsende Premiere.
Erst viel später gönnten sich die tanzfreudigen Gäste wieder eine Pause für die dritte Premiere. Die Ramsteiner Verantwortlichen haben ihre innovative Idee im Turniersektor verwirklicht: gemeinsam mit den eigenen Leistungspaaren trainieren mehr als 20 Standardpaare anderer Tanzclubs in der „Offenen-Ballroom-Practice“ mit. Einzel- und Endrundentrainings sowie Workshops mit international anerkannten Spitzentrainern finden regelmäßig in Ramstein statt. Ständiger Beifall motivierte acht Paare der OBP, die Schlag-auf-Schlag ihre Figuren und Folgen in allen fünf Tänzen beim Frühlingsball präsentierten, zu Spitzenleistungen. Zuerst tanzten vier Paare der B- und A-Klasse ihren Langsamen Walzer. Dann fliegender Wechsel zu den Seniorenpaaren der internationalen Sonderklasse. Ohne Pause folgten Tango, SlowFox, Wiener Walzer, ehe auch der Quickstep mit seinem rasanten Tempo dank optimaler Paarharmonie und toller Fußtechnik begeisterte. Mit riesigem Applaus quittierte das Publikum, darunter Sportbund-Präsident Dieter Noppenberger und der Stadt-Beigeordnete Ludwig Linsmayer, diese wie ein Meisterschafts-Finale getanzte Premierenleistung. Der Dank ging nicht nur an die Paare, darunter die elfmaligen Landesmeister Angelika und Dr. Wolfgang Scheuer, sondern auch an die mittanzenden Heidi und Michael Heuchert für die weitsichtige Organisation dieser OBP-Gruppe. Heidi und Michael stehen kurz vor dem Aufstieg in die A-Klasse (2. Bundesliga) und erzielen für den Ramsteiner Verein sogar im Ausland Turniererfolge.
Weit nach Mitternacht ebbte die Tanzbegeisterung zu der tollen Musik der „NightStars“ immer noch nicht ab, so dass die drei Vollblutmusiker und ihre Sängerin viele Zugaben spielen mussten.
Man trifft sich spätestens wieder beim 32. Ramsteiner Frühlingsball am 11. Mai 2019. Und noch ein tänzerisches Highlight wird viele ins HdB locken: am 29. September 2018 kommt das vierfache Weltmeisterpaar Simone Segatori/Annette Sudol ganztags nach Ramstein. Viele Standard-Turnierpaare wollen beim OBP-Workshop von dem sympathischen Paar viel lernen. Zum Abschluss-Gruppentraining gegen 18.30 Uhr sind auch Zuschauer eingeladen. (lrö)

Autor:

Stephanie Walter aus Wochenblatt Landstuhl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

23 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
E-Center Jahke in Ramstein: Das Obst und Gemüse findet immer den kürzesten Weg vom Produzenten zum EDEKA-Markt und ist erntefrisch
7 Bilder

E-Center Jahke Ramstein: Frische und Qualität
Bio-Produkte zum attraktiven Preis

Ramstein-Miesenbach. Das ganze Jahr über frisches Obst und Gemüse ohne lange und aufwendige Lieferprozesse – dafür steht das E-Center Jahke in Ramstein. Ein knackfrisches Sortiment, das keine Wünsche offen lässt, finden die Kunden in der Obst- und Gemüseabteilung. Das Sortiment von EDEKA Bio umfasst eine große Auswahl täglich frischer Lebensmittel, meist aus regionaler Herkunft. Und für den besonderen Fleischgenuss bietet das E-Center Jahke seinen Kunden köstliches, trocken gereiftes...

Online-Prospekte aus Landstuhl und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen