FV „Olympia“ Ramstein gewinnt zuhause mit 6:0
Es geht also doch noch

Ramstein-Miesenbach. Einen klaren Heimsieg, der auch in dieser Höhe verdient war, feierte die „Olympia“ am Wochenende. Die erste Mannschaft des FV „Olympia“ Ramstein gewann ihr Heimspiel gegen die Spielgemeindschaft Jettenbach/Eßweiler/Rothselberg deutlich mit 6:0.
Zu den sechs Toren wurden noch über ein Dutzend, zum Teil klare Chancen vergeben, während die Gäste nur einmal in der neunten Minute Marco Heil ernsthaft prüften.
Doch der Reihe nach zum „Liveticker“: Obwohl vor allem in der ersten halben Stunde kaum ein einheimischer Spieler wirklich den Ball forderte, waren Einschussmöglichkeiten da.
5. Minute: Kopfball Rudolphi, einen Meter am Tor vorbei
7. Minute: Sedlmeier ans Außennetz
18. Minute: Schuss von Theis drei Meter am Tor vorbei
21. Minute: zwei Schüsse von Theis verfehlen das Ziel
40. Minute: Marc Rudolphi wird der Ball gut in den Lauf gespielt, sein strammer Schuss zappelt unter dem Körper von Torwart Simon durch im langen Eck zum 1:0
45. Minute: Schuss von Sedlmeier in letzter Sekunde vom Torwart zur Ecke abgewehrt
45. + 1. Minute: Eckball Cherdron, Sertac Cevirgen hämmert per Kopf den Ball unhaltbar ins
Netz
Spielstand zur Pause: 2:0
48. Minute: Christopher Sedlmeier trifft zum 3:0
49. Minute: Kopfball Rudolphi knapp vorbei
51. Minute: Schuss Maier vorbei
52. Minute: Schuss Sedlmeier, Torwart Simon hält
54. Minute: Flanke von Benjamin Hüge, Ebert vollendet per Bogenlampe über den Torwart zum 4:0
70. Minute: Cherdron spielt drei Gegenspieler aus, zögert aber zu lange und der Torwart hält
72. Minute: Cherdron trifft freistehend den Ball nicht richtig, der geht Nähe Eckfahne ins
Toraus statt über die Torlinie
74. Minute: Sedlmeier hat die nächste Möglichkeit und vergibt
74. Minute: Torchance für den eingewechselten Daniel Weilert
80. Minute: Vorlage Julius Kerbel, Theis trifft zum 5:0
87. Minute: Marc Rudolphi köpft ins Netz zum 6:0
90. Minute: Erneuter Alleingang von Benjamin Hüge, Schuss mit links, den der Torwart hält
Nach exakt 215 Tagen – da gewann die erste Mannschaft das Kerwe-Heimspiel gegen den FV Weilerbach – gab es endlich den nächsten Heimsieg, der gleichzeitig den ersten Dreier im Jahr 2019 bedeutete.
Am 1. Mai muss die erste Mannschaft beim FV Kusel ran. Das Spiel in der Vorrunde gewannen die Gäste in Ramstein durch ein spätes Tor von Steuer in der 85. Minute mit 1:2. Die Olympia hat also etwas gut zu machen, zumal der FV Kusel zwei Spiele weniger und nur einen Punkt Rückstand aufweist.
Am 5. Mai ist dann um 15 Uhr der aktuell Drittletzte aus Glan-Münchweiler zu Gast und kann bei einem Sieg das Abstiegsgespenst endgültig verbannen. ps

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen