Premierenkonzert am 21. März
Klavierabend mit Sorina Aust-Ioan

 Sorina Aust-Ioan

Philippsburg. Nach erfolgreicher Gründung am 30. November llädt der Konzertverein Philippsburg zu seinem ersten Konzert:

Am Donnerstag,  21. März, findet um 19 Uhr in der Volksbank Philippsburg ein Klavierabend mit der rumänisch-österreichischen Pianistin Sorina Aust-Ioan statt. 

Eröffnet wird mit Beethovens „sechs Bagatellen op. 126“, ein Werk über das Beethoven seinem Verleger schrieb, das es "wahrscheinlich die besten sind, die ich geschrieben habe". Danach geht es nach Frankreich, zu den „Impressionisten“ oder auch zum Übergang von der Romantik zu einer freieren musikalischen Farbgestaltung. Zunächst von Claude Debussy 3 Préludes und anschließend das wunderschöne „Clair de Lune“, sein vielleicht bekanntestes Frühwerk, welches noch stark auch romantischen Geist atmet. Die 3 Gnossiennes von Eric Satie sind in Ihrer Art bis heute einzigartig. Schon der Titel, eine Wortschöpfung Saties, die sich nicht übersetzen lässt, scheint auf etwas vollkommen neues hinzuweisen. Satie vermeidet hier die Einteilung in Takte, was der Musik einen seltsam schwebenden Charakter verleiht. Schließlich von Maurice Ravel zunächst die Sonatine: Das Wort „Sonatine“ ist eine Untertreibung schlechthin, vielleicht deutet es die fast „klassische“ Form des Werkes an: dreisätzig, erster Satz in Sonatenhauptsatzform, zweiter Satz ein Menuet und erst im virtuosen dritten Satz „Animé“ scheint sich Ravel von der klassischen Form ein Stück loszusagen. Die „Alborada del Grazioso“ (Morgenlied des Narren) aus den „Mirois“ ist ein extrem virtuoses Werk, in welchem Ravel auch bis dahin ganz neue klaviertechnische Möglichkeiten auslotet, wie zu Beispiel die bei Pianisten gefürchteten Terz- und Quartglissandi oder die wahnsinnig schnellen Repetitionen. Der Spanische Titel zeugt von Ravels Verbundenheit mit Spanien, war doch seine Mutter ein Baskin. Zum Abschluss des Konzertes wird Sorina Aust-Ioan meine 2013 entstandene „Sonate in Form einer Fantasie“ uraufführen.

Der Eintritt zu dem Konzert ist frei und auch Nicht-Mitglieder sind ausdrücklich ganz herzlich eingeladen! Im Anschluss an das Konzert, lädt die Volksbank noch zu einem kleinen Umtrunk, gemeinsam mit der Künstlerin, ein.

Autor:

Heike Schwitalla aus Bruchsal

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

19 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.