Rhosemer Stockriewer
Ehrenstockriewerpaar im Amt

12Bilder

Philippsburg. Traditionell begann die diesjährige Inthronisierung mit dem Stockriewerlied und dem Einzug der amtierenden Ehrenstockrieb Guido I und allen Rhosemer Stockriewer, bevor es dann wegen der Verabschiedung traurig für Guido wurde. Nach einer für ihn sicher unvergesslichen Kampagne wurde er zusammen mit seinen beiden Ordonnanzen Sandra Braun und Silke Hofmann feierlich verabschiedet. Ende, aus, Applaus – für einen bei seiner Abschiedsrede sichtlich gerührten Guido!
Mit einer Moritat und detailreichen Zeichnungen stellten Jasmine Kirschner, Lara Brecht und Wolfgang Herberger die neue Ehrenstockrieb vor, und da gab es eine faustdicke Überraschung! Denn für die kommende Kampagne gibt es nicht eine weibliche oder eine männliche Ehrenstockrieb, sondern – wie bereits schon einmal vor elf Jahren - gleich beide, in Form eines Ehrenstockriewer(ehe)paars! Kerstin und Uwe Häfner heißen die neuen Würdenträger am Rhein. Die Verwaltungswirtin aus Bretten und der Industriemechanikermeister aus Liedolsheim wohnen bereits seit einigen Jahren in Rheinsheim, sind sehr aktive Mitglieder unseres Vereines und zeigten offenkundig sehr große Freude an Ihrem neuen Amt.
Erstmals in der Geschichte des noch jungen Fasnachtsvereins gibt es in dieser Kampagne einen Jahresorden, der von der ersten Vorsitzenden Adelheid Wagner mit großem Stolz vorgestellt wurde. Und wie könnte es anders sein? Das Motiv des ersten Ordens ist die Namensgeberin des Vereins: die Stockrieb!
Die Inthronisierung bot den Gästen ein abwechslungsreiches Programm mit vielen unterschiedlichen Tänzen: die neu formierten Pfinzgrodde der KaGe Narhalla glänzten als Cowboys und Indianer, die doch ganz freundlichen Hutschelhexen aus Bad Bergzabern boten entgegen den Erwartungen keinen „Grusel-Schocker“, sondern eine ebenso moderne wie ansprechende Tanzdarbietung und die Showtanzgruppe „Next Generation“ des HCC Hambrücken hatte bei ihrer Mission als Golden Girls mit James Bond wirklich alle Hände voll zu tun.
Der Freundeskreis des Ehrenstockriewerpaars erzählte ein Märchen von „Zwei, die auszogen, um neue Freunde zu finden“ und zeigte dabei einige interessante Neuigkeiten über die wichtigsten Stationen auf ihrem Weg nach Rheinsheim auf. Die ehemaligen Ehrenstockriewer veranstalteten die erste Rheinsheimer Olympiade, bei der es für die Teilnehmer galt, Umleitungen möglichst rechtzeitig zu erkennen, Bienen und Blumen – notfalls auch barfuß - zu schützen, Schnaken erfolgreich abzuwehren und dabei die wechselnden Öffnungszeiten der neuen Eisdiele nicht aus dem Blick zu verlieren.
Die Pfälzer Schrullen Kiesela und Soffie präsentierten schräge Geschichten aus dem Leben, frei nach dem Motto „Wer die Wahrheit im Wein finden will, darf die Suche nach dem ersten Schoppen nicht aufgeben“.
Musikalisch wurde der Abend perfekt abgerundet durch die Auftritte des Rheinsheimer Fanfarenzugs und des amtierenden Trommlerpreisträgers, die Badner Schalmeien aus Philippsburg, die einem von Beginn an aufmerksamen und begeisterten Publikum mit ihren neuen stimmungsvollen Musikstücken großes Vergnügen bereiteten.
Am späten Abend ging ein überaus gelungener und beschwingter Abend mit einem großartigen Programm zu Ende, das auch bei den Abordnungen der KaGe Narhalla, der Geese, der KiKaGe, des Kienholzclubs und der Fasnachtsnarren aus Oberhausen Gefallen fand.
Zu dem guten Gelingen haben wieder viele fleißige Stockriewer beigetragen, bei denen wir uns auf diesem Weg sehr herzlich bedanken! Es ist einfach immer wieder mee wie schee, dass so viele unserer Mitglieder bereit sind, mit zu helfen!

Autor:

Heike Friedebach aus Philippsburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.