Historisches mit Volker Schläfer
Viele Jahre schon Einsatz für ein „Sauberes Mutterstadt“

Am 16. März 2019 fand wieder die Aktion „Sauberes Mutterstadt“ statt, bei der wie in den vergangenen Jahren zahlreiche freiwillige Helferinnen und Helfer mit Unterstützung von Gemeinde, Bauhof und Feuerwehr die Mutterstadter Gemarkung von Unrat säuberten.
Das ist für den SPD-Ortsverein Mutterstadt Anlass, auf eigene, schon vor vielen Jahren gestartete Aktionen in diesem Bereich hinzuweisen. Was viele (nicht) mehr wissen; es war der kommunalpolitische Arbeitskreis (KPA) in der SPD, der Mitte der 1970er Jahre anregte, insbesondere im Gemeindewald eine „Waldreinigung“ durch freiwillige Helfer(innen) durchzuführen.

Rückblende: 1971 gründeten junge aktive SPD-Mitglieder und engagierte Bürger, die keine SPD-Mitglieder waren, den KPA. Dessen Ziel war (und ist es noch heute), aktuelle kommunalpolitische Themen aufzugreifen, mit betroffenen und interessierten Einwohnern zu erörtern und daraus dann Vorschläge der SPD-Gemeinderatsfraktion oder der Gemeindeverwaltung vorzulegen; Schwerpunktthemen waren und sind dabei die Bereiche Verkehr, Schulen, Umwelt.

Dabei entstand auch die Idee der „Waldreinigung“ für den Gemeindewald, auch weil beim SPD-Waldfest am 1. Mai immer wieder Klagen darüber geführt wurden, dass in vielen Ecken am und im Wald wilde Müllablagerungen, Papier und Abfallreste festzustellen seien und nicht beseitigt würden. Nach einigen vereinsinternen Aktionen rief dann am 31.März 1979, also vor 40 Jahren, der KPA öffentlich alle interessierten Vereine und Bürger dazu auf, bei diesem „Frühjahrsputz“ im Mutterstadter Wald mitzumachen. Nach Gründung der Arbeitsgemeinschaft 60plus in der SPD hat dann diese Gruppe um Rudi Schmid erneut ab 1996 einige Jahre diese Waldreinigung weiter organisiert. Von der AWO gab es damals jeweils nach Abschluss der Arbeiten an der Walderholungsstätte ein Vesper.

Der SPD-Ortsverein kann deshalb stolz sein, dass diese vor jetzt mehr als 40 Jahren geborene Idee des KPA immer noch durchgeführt wird, und zwar mit immer mehr Teilnehmerinnen und Teilnehmern in der gesamten Gemarkung; organisiert jetzt von der Gemeinde. Dafür herzlichen Dank.

Mitglieder des SPD-Ortsvereins waren deshalb natürlich auch bei der diesjährigen Aktion dabei. Unser Bild zeigt eine Gruppe SPDler bei der Arbeit.

Text: Volker Schläfer

Autor:

Michael Hemberger aus Mutterstadt

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

LokalesAnzeige
Viele Fragen? Viele Antworten! Interessierte können am Freitag, 3. April, von 15 bis 17 Uhr telefonisch viele Fragen zum Thema "Arthrose des Hüftgelenks" an Experten des St. Marien- und St. Annastiftskrankenhauses Ludwigshafen stellen.

Telefonsprechstunde des St. Marien- und St. Annastiftskrankenhauses Ludwigshafen
Fit und aktiv – trotz Arthrose des Hüftgelenks

Ludwigshafen. Mit zunehmendem Alter sind über 80 Prozent der Bevölkerung von einer Arthrose der großen und kleinen Gelenke betroffen. Hauptsymptome sind Schmerzen, Schwellungen und Bewegungseinschränkungen. Doch es gibt Hilfe. Interessierte können am Freitag, 3. April, von 15 bis 17 Uhr telefonisch viele Fragen an Experten stellen.  „Mit Einschränkungen der Lebensqualität wie Gehstreckenreduzierung oder Nachtschmerz kommt ein Ersatz des Gelenkes in Frage“, erklärt Prof. Dr. med. Johannes...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen