Online-Projektteam zu Gast in der Nordpfalz
www.wochenblatt-reporter.de

Verena Goepfrich (am Pult) vom Online-Team der Süwe stellt das Mitmach-Portal wochenblatt-reporter.de vor.  Foto: Link
  • Verena Goepfrich (am Pult) vom Online-Team der Süwe stellt das Mitmach-Portal wochenblatt-reporter.de vor. Foto: Link
  • hochgeladen von Jürgen Link

Lauterecken. „wochenblatt-reporter.de ist ein Mitmachportal, in dem Menschen aus der Region Nachrichten, Vereinsmitteilungen, Bilder, Schnappschüsse oder Impressionen aus der Region mit Menschen in der Region teilen können“, fassten Tanja Zipp und Verena Goepfrich das Wesen des neuen Internet-Auftritts des SÜWE-Verlags zusammen, neben dem Wochenblatt Lautereckern Herausgeber von 27 weiteren Wochenblättern in der Pfalz und in Baden. Zusammen mit Stephan Feindel, dem Anzeigenleiter des Verlags, stellten sie das Portal, das seit Mai dieses Jahres online ist, in einer öffentlichen Präsentation am vergangenen Donnerstagabend in der Königsland-Jugendherberge in Wolfstein einem zwar kleinen, dafür aber hochinteressierten Publikum vor.
Im zurückliegenden Vierteljahr hätten sich bereits 1150 Wochenblatt-Reporter beim neuen Mitmach-Portal angemeldet und in dieser Zeit eine Vielzahl hochinteressanter Beiträge aus ihrem Lebensumfeld sowie eine beachtenswerte Zahl an zum Teil spektakulären Bildern aus der Pfalz und Baden hochgeladen. Obwohl jeder dazu eingeladen sei, sich an dem Portal aktiv zu beteiligen, sei wochenblatt-reporter.de kein Ableger von Facebook und Co. Dazu trage unter anderem bei, dass sich jeder Nutzer mit seinem Klarnamen registrieren müsse, bevor er Texte und Bilder einstellen oder die Beiträge anderer Nutzer kommentieren könne. „Außerdem sammeln und handeln wir nicht mit ihren Daten“, wurde vom Online-Team des Süwe-Verlags ausdrücklich betont. Zudem pflege man in dem Portal eine „Netikette“ auf hohem Niveau: „Wir legen Wert auf einen von Höflichkeit und gegenseitiger Achtung geprägten Umgang untereinander!“
„Die Erfahrungen, die wir in den zurückliegenden drei Monaten sammeln konnten zeigen, dass diese Form eines lokalen Nachrichten-Umschlagplatzes sehr gut funktioniere und mit einem minimalen Moderationsaufwand auskommt, wenn sich die Nutzer an grundlegende Umgangsformen halten“, betonte das Online-Team bei der Vorstellung am Donnerstag.
Stephan Feindel betonte, dass die Teilnahme absolut kostenfrei sei und sich das Portal später durch Werbung tragen werde. Allerdings, so betonte der Anzeigenleiter ausdrücklich, handele es sich bei der Werbung ausschließlich um lokale Interessenten, zudem lege man großen Wert darauf, die Anzeigen in einer dezenten Form am Rande des Portals zu präsentieren und verzichte bewusst auf jede Art von so genannten Pop-ups oder anderen Einblendungen, die den Lesefluss der Nachriten störten, da diese absolut an zentraler Stelle des Portals stünden.
Nach der theoretischen Einführung wurde den Teilnehmern der Präsentation erläutert, wie man einen Zugang erstellen kann und anhand eines praktischen Beispiels aus der Region gezeigt, wie leicht es ist, selbst einen Artikel mit Bildern in das Portal hochzuladen, ihn zu verändern oder gar zu löschen. Das hochladen könne sowohl vom heimischen PC als auch via Smartphone oder Tablet geschehen, immer und überall dort, wo eine Verbindung ins Internet aufgebaut werden kann. Auch die Verlinkung mit einschlägigen Social-Networks sei möglich.
Zahlreichen und vielfältig waren die Fragen und Anmerkungen, die aus den Reihen des Publikums an das Online-Team gerichtet wurden. Ihre Bandbreite reichte von der ganz konkreten Nachfrage, wer eventuell Reichschreibfehler in den Schlagzeilen beseitige bis hin zu einem für die Redaktion erfreulichen Lob für die Printausgabe des Lauterecker Wochenblatts. jlk
Hinweis:

Weitere Infos l gibt es online auf der Seite www.wochenblatt-reporter.de oder per E-Mail an kontakt@wochenblatt-reporter.de.
Die nächste Vorstellung des Portals in der Nordpfalz findet am 23. Oktober um 18 Uhr in der Nordpfalzhalle in Rockenhausen statt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen