Schwerer Verkehrsunfall bei Wiesweiler
Nachtrag vom 7. August: Polizei sucht dringend Zeugen

Ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem ein Mensch getötet wurde, ereignete sich gestern auf den Bundesstraße bei Wiesweiler.
  • Ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem ein Mensch getötet wurde, ereignete sich gestern auf den Bundesstraße bei Wiesweiler.
  • Foto: Polizei Lauterecken
  • hochgeladen von Jürgen Link

Wiesweiler. Zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem ein 37-Jahre alter Motorradfahrer verstarb, ist es am Sonntagnachmittag bei Wiesweiler gekommen.
Wie die Polizei Lauterecken mitteilt, waren der Fahrer eines Volkswagens und der Fahrer einer Yamaha am Sonntag gegen  12.50 Uhr auf der Bundesstraße aus Lautereckenkommend in Richtung Kusel unterwegs. In Höhe der ersten Häuser von Wiesweiler wollte der Fahrer des VW nach links von der Straße abbiegen. Der Motorradfahrer prallte hierauf in die linke Seite des VW. Während die Yamaha weiter über die Straße auf ein Grundstück und dort gegen einen geparkten Wagen schleuderte, fiel der Motorradfahrer
vor den Pkw auf die Straße.
Der mit dem Rettungshubschrauber ankommende Notarzt konnte trotz der an der Unfallstelle von
Ersthelfern begonnenen und vom Rettungsdienst fortgesetzten Reanimationsmaßnahmen nur noch den Tod des 37-Jährigen feststellen. Ein Sachverständiger wurde mit der Erstellung eines Gutachtens zur
Unfallursache beauftragt. Der Fahrer des Volkswagens erlitt einen schweren Schock. 
Beide Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt. Die Bundesstraße B 420 war über drei Stunden voll gesperrt.

Nachtrag vom 7. August. Polizei sucht Zeugen:
Nach Angaben von bereits festgestellten Zeugen hätten die beiden ersten Fahrer einer vierköpfigen Motorradfahrer-Gruppe bereits vor der Unfallstelle einen anderen Wagen überholt. Dieser helle PKW
(eventuell ein Cabrio), müsste ebenfalls in Richtung Kusel fahrend, unmittelbar nach dem Zusammenstoß in der Nähe der Unfallstelle gewesen sein. Zudem wäre im gleichen Zeitfenster ein blauer PKW (evtl. Kombi) in Richtung Lauterecken gefahren.
Auch die Insassen dieses Autos könntenden "abbiegenden PKW" sowie die "beiden Motorradfahrer" wahrgenommen haben.

Die Polizei bittet letztlich auch jeden weiteren Zeugen, der zu dem Unfallereignis sachdienliche Hinweise machen kann, sich telefonisch bei der Polizeiinspektion in Lauterecken unter Telefon-Nummer 06382
9110 zu melden. ps

Autor:

Jürgen Link aus Grünstadt

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.